Deutschlands größte Spendenplattform

Die ARCHE Billstedt: 1:1 Begleitung Jugendlicher beim Übergang Schule/Beruf

Ein Projekt von Freundeskreis Die ARCHE Hamburg e.V.
in Hamburg Billstedt, Deutschland

Die Zahl der sozial benachteiligten Jugendlichen in der ARCHE Billstedt steigt stetig. Zur Zeit besuchen 50 Jugendliche an 4 Tagen i. d. Woche die Jugendangebote. Die Jugendlichen benötigen jetzt Hilfe bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf.

S. Bensel
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die ARCHE im Stadtteil Billstedt gibt es seit 2016, seit dem Tod der kleinen Yagmur. Die Kinder der ersten Stunde sind inzwischen Jugendliche, die den Übergang von der Schule in einen Beruf meistern müssen. An dieser Schwelle scheitern viele. Gerade hier benötigen sie konzentrierte, individuelle Begleitung auf ihrem Weg in ein selbstbestimmtes Leben. 

Die Pandemie hat diesen Bedarf verschärft. Hinter den jungen Menschen liegen anderthalb Jahre ohne geregelten Unterricht und damit ohne feste Tagesstruktur. Die Folgen sind schwerwiegend: Die Jugendlichen kämpfen mit schulischen Defiziten, sie leiden unter Versagensängsten, Konzentrationsschwächen, psychischen Problemen, viele sind übergewichtig geworden. Kein Wunder, dass viele resignieren und ohne Perspektive dastehen. Aber wenn wir die jungen Menschen an diesem Wendepunkt aufgeben, sind sie für unsere Gesellschaft schnell völlig verloren. 

Die Zahl der sozial benachteiligten Jugendlichen in der ARCHE Billstedt steigt stetig. Zur Zeit besuchen 50 Jugendliche an 4 Tagen in der Woche die Jugendangebote. Die Jugendlichen benötigen jetzt Hilfe bei ihrem Übergang von der Schule in den Beruf.
 
Die Aufgabe für den/die Sozialpädagoge*in ist herausfordernd und zeitintensiv, sie umfasst auch die Kooperationen mit umliegenden Schulen, Jugendhilfeträgern im Stadtteil und der Kirchengemeinde, das Betreuen des Homeschoolings, der Nachhilfe vor Ort sowie die Erweiterung der digitalen Angebote. 
 
Ziel für 2022: 20 Jugendliche erfolgreich durch den Schulabschluss begleiten.