Deutschlands größte Spendenplattform

Neues Einsatzfahrzeug für die DLRG Rastatt

Ein Projekt von DLRG Ortsgruppe Rastatt e.V.
in Rastatt, Deutschland

Die DLRG Ortsgruppe Rastatt e.V. ist ein wichtiger Bestandteil des Wasser-Rettungsdienstes in Mittelbaden und hilft dabei, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Nun brauchen wir selbst Hilfe bei der Finanzierung unseres neuen Einsatzfahrzeugs!

Tim Helbig
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Die DLRG Ortsgruppe Rastatt e.V. ist mit ihrer Einsatzgruppe ein wichtiger Bestandteil des Wasser-Rettungsdienstes in Mittelbaden. Seit unserer Gründung haben wir es uns zu Aufgabe gemacht, Menschen vor dem Ertrinken zu bewahren. Nun brauchen wir selbst Hilfe bei der Finanzierung eines neuen Einsatzfahrzeugs und neuer Ausrüstung!

Mit der Neuanschaffung beschäftigen wir uns schon mehr als zwei Jahre. Die heutigen Anforderungen konnte unser über 30 Jahre alter Gerätewagen-Wasserrettung schon lange nicht mehr erfüllen:
  • Moderne Ausrüstungsgegenstände erfordern ein verändertes Platzkonzept in Einsatzfahrzeugen, weshalb wir derzeit nicht alle Rettungsmittel sicher verstauen können. Genauso stoßen wir mittlerweile beim Transport unseres heutigen, größeren Motorrettungsboots an die Grenze. 
  • Die Reparaturanfälligkeit stieg in den letzten Jahren stark an. Reparaturen führten oft zum Verlust der Einsatzbereitschaft, ein Totalausfall drohte jederzeit.
  • Der wichtigste Aspekt war jedoch die Sicherheit: Unser Mercedes-Benz T1 310D besaß weder Airbags, Dreipunktgurte, ABS, ESP oder andere Assistenzsysteme. Wenn höchste Eile geboten ist, riskierten unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte in dem Fahrzeug ihr Leben. Und das bei einem bis zu 20-fach höheren Unfallrisiko mit Sondersignal.
Ein neues Einsatzfahrzeug ermöglicht uns wieder ein schnelles und vor allem sicheres Eintreffen am Ziel. Durch den baldigen Ersatz können wir sowohl kurz- als auch langfristig unsere Einsatzfähigkeit sicherstellen. Im Sinne einer zuverlässigen Gefahrenabwehr und Notfallhilfe haben wir daher schon 2020 eine Neuanschaffung beschlossen.
Die Wahl fiel auf einen Volkswagen T 6.1 entschieden, der mit Regalsystem, Blaulichtanlage und Beklebung ausgestattet sein wird. Eine Indienststellung soll im ersten Quartal 2022 erfolgen. Derzeit läuft der Innenausbau bei einem spezialisierten Unternehmen aus der Region.

Technische Daten Volkswagen T6.1

Auslieferung: Februar 2022
Zul. Gesamtgewicht: 3.500kg
Sitzplätze: 5
Motorisierung: 146kW / 199 PS
Getriebe: 7-Gang-Automatikgetriebe
Höchstgeschwindigkeit: 160 km/h
Sicherheitsaustattung: Fahrer- und Beifahrerairbags, ABS, ESP, Spurhalte- und Fernlichtassistent, Tempomat, LED-Lichtbalken, Front- und Heckblitzanlage


Die Gesamtkosten belaufen sich ohne die Anschaffung neuer Ausrüstung auf etwa 85.000,00 Euro. Aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg erhalten wir eine Förderung in Höhe von 38.500,00 Euro. Den restlichen Betrag müssen wir durch Rücklagen aus Kurseinnahmen und Mitgliedsbeiträgen selbst aufbringen. Finanzielle Unterstützung durch die Stadt erhalten wir nur im Rahmen einer regulären Vereinsförderung.
Wir benötigen vor allem finanzielle Hilfe bei der Beschaffung neuer Ausrüstung. Durch den hohen Eigenanteil beim Kauf des Fahrzeugs sind wir hierbei auf Unterstützung angewiesen!

Spenden helfen uns dabei, unsere Aufgaben im Wasser-Rettungsdienst weiterhin zu bewältigen. Vielen Dank!