Deutschlands größte Spendenplattform

Trinkwasser für Kinder in Not: Nachhaltig handeln – Regenwasser sammeln

Ein Projekt von Sosolya Undugu Familie e. V.
in Kaazi, Uganda

Sauberes Trinkwasser ist in Uganda schwer zugänglich und teuer. Auch bei den Sosolyas kommt es dadurch immer mal wieder zu Wasser-Engpässen. Das wollen wir ändern. Unterstützen Sie uns beim Bau eines Sammelsystems für Regenwasser.

Frederike Z.
Nachricht schreiben

Über das Projekt

 Uganda ist eines der ärmsten Länder Welt. Die Kosten für Wasser, Nahrung, Bildung und gesundheitliche Grundversorgung überschreiten die finanziellen Ressourcen vieler Menschen. Vor allem für Familien mit Kindern wird der Lebensunterhalt zum oft nicht stemmbaren Kraftakt. Hunger gehört daher um Alltag vieler Familien, und der Schulbesuch bleibt für viele Kinder ein Traum. Darüber hinaus leiden auch in Uganda viele Kinder unter häuslicher Gewalt und sexuellen Übergriffen. Aufgrund des fehlenden Sozialsystems landen die meisten von ihnen in der Obdachlosigkeit, ohne Nahrung, ohne Wasser, ohne Hoffnung auf ein besseres Leben. Durch die Corona-Pandemie hat sich die Situation verschärft: viele Menschen haben ihre Jobs verloren, und die Anzahl der hungernden sowie von Gewalt und Missbrauch bedrohten Kinder hat stark zugenommen. 

Einen wichtigen Ort der Zuflucht für vernachlässigte Kinder bietet die Sosolya Undugu Dance Academy. Sie wurde vor 30 Jahren von dem Ugander Mark Mugwanya gegründet und ist heute eine der wichtigsten Kinderschutzeinrichtungen im Land. Sie bietet ihren Schützlingen Zugang zu sauberem Wasser, Nahrung und finanziert Schulbesuche. Ursprünglich befand sie sich in einem Slumgebiet im Rotlichtviertel der Hauptstadt Kampala. Doch mit Beginn der Corona Pandemie wurden sehr hohe Auflagen von der Regierung für Kinderschutzprojekte erlassen, deren Erfüllung viele Einrichtung in den finanziellen Ruin trieb. Dank vieler Spenden gelang es den Sosolyas, ein neues Zuhause für ihre Schützlinge zu finden – seit vergangenem Jahr leben sie in Kaazi, einem Außenbezirk von Kampala. 

Durch die Pandemie sind auch in Uganda die Preise stark gestiegen. Um die Ernährung der mittlerweile 280 Kinder sicherzustellen, wurde ein großer Teil des Grundstücks mit Nutzpflanzen und Obstbäumen bepflanzt. Mittlerweile decken diese den Großteil des Nahrungsbedarfs. 

Ein großes Problem ist allerdings die Versorgung mit Trinkwasser. Selbst Leitungswasser ist mit Keimen belastet und muss gefiltert werden. Hinzu kommt, dass die Preise für Leistungswasser sehr stark gestiegen sind. 

Hier wollen wir helfen: aus Regenwasser soll Trinkwasser werden. Durch die Installierung einer Dachentwässerung und der Anschaffung von Wassertanks kann eine autarke Wasserversorgung ermöglicht werden. Dies spart enorme Kosten ein, und die Kinder haben endlich einen gesicherten Wasserzugang und können es zu jeder Zeit bedenkenlos trinken. 

Ein weiterer Pluspunkt ist der ressourcenschonende Umgang mit Wasser durch die Regenwassernutzung. Bereits jetzt sind die Folgen des Klimawandels in Uganda zu spüren. Mit der autarken Versorgung können die Sosolyas nicht nur Geld sparen, sondern auch einen weiteren wichtigen Schritt hin zu einer nachhaltigen Versorgung machen. Ein großer Gewinn für die 280 Schützlinge und ein wichtiger Beitrag gegen die Klimawandel. Helfen Sie mit! 

 

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)

Sauberes Trinkwasser ist in Uganda schwer zugänglich und teuer. Auch bei den Sosolyas kommt es dadurch immer mal wieder zu Wasser-Engpässen. Das wollen wir ändern. Unterstützen Sie uns beim Bau eines Sammelsystems für Regenwasser.

Über das Projekt

Frederike Z. Nachricht schreiben

Was genau benötigt wird

Über

betterplace.org ist die größte deutsche Spendenplattform. Seit 2007 helfen wir Menschen, Hilfsorganisationen und Unternehmen, Gutes zu tun. Alle Projekte auf betterplace.org sind gemeinnützig. Da auch wir selbst gemeinnützig sind und nicht profitorientiert arbeiten, ist unsere Plattform für die Projekte kostenlos.
2007gegründet
12.500gemeinnützige Organisation
185 Mio €für den guten Zweck
Initiative Transparente Zivilgesellschaft (Logo)