Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Die Verhütungsexperten

Mannheim, Deutschland

Die Verhütungsexperten

Fill 100x100 original angelika bernd buchholz.bearbeitetpg

Seit 2006 bildet Angelika Staudt Schülerinnen und Schüler zu Multiplikatoren aus, welche ihre Mitschüler rund um die Themen HIV/Aids, sexuell übertragbare Krankheiten und ungewollter Schwangerschaft aufklären, beraten und informieren.

A. Staudt von Lebenswandel - Beratung und Training e.V.Nachricht schreiben

Im Rahmen des Projektes werden Jugendliche der Jahrgangsstufe acht, zu Ansprechpartnern für Gleichaltrige – Peer-Educators – ausgebildet und führen interaktive Workshops für ihre MitschülerInnen durch, in denen sie

•im Dialog die Grundinformationen zur Verhütung von HIV/Aids, sexuell übertragbaren Krankheiten und ungewollter Schwangerschaft vermitteln
•sich mit Ängsten und Vorurteilen gegenüber HIV/AIDS betroffenen Menschen auseinandersetzen
•über Möglichkeiten sicherer intimer Kommunikation und Verhütungsmittel informieren
•anhand von Rollenspielen, Situationen aus dem Leben der Jugendlichen aufgreifen und Argumentationshilfen geben, wie Jungen und Mädchen sich vor einer Infektion mit HIV oder einer ungewollten Schwangerschaft schützen können.

Die Qualität und der Nutzen des Peer-Educator-Projektes liegen im Empowerment von jungen Menschen. Die Jugendlichen, die die Ausbildung durchlaufen, lernen

•Verantwortungsbewusstsein für ihr Leben, ihre Gesundheit und ihre Sexualität zu entwickeln
•sich ihrer Ängste und Vorurteile bewusst zu werden, sie zu artikulieren und zu reflektieren
•Selbstbewusstsein zu entwickeln um sich in Problemsituationen aktiv zu verhalten und zu schützen
•Werte wie Verantwortungsbewusstsein, Respekt und Engagement mit Leben zu füllen
•soziale Kompetenz zu entwickeln und im Team zu arbeiten
•Präsentations- und Gestaltungsfähigkeit zu entwickeln
•als kompetente Ansprechpartner aufzutreten, für alle Fragen, die das Thema HIV/Aids, sexuell übertragbare Krankheiten und Verhütung betreffen
•sich als Persönlichkeit und als aktiven Teil der Gesellschaft zu begreifen.

In diesem Sinne hat ihr Verhalten Vorbildcharakter und ermöglicht anderen Jugendlichen sich daran zu orientieren.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten