Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Eine Brücke von der Klinik ins Kinderzimmer

Duisburg, Deutschland

Eine Brücke von der Klinik ins Kinderzimmer

Fill 100x100 original bunter kreis mitarbeiter 107

Der Bunte Kreis Duisburg e.V. – Niederrhein und westliches Ruhrgebiet unterstützt früh geborene, behinderte, schwerst- und chronisch kranke Kinder, Jugendliche und ihre Familien auf ihrem Weg vom Krankenhaus in ein gut organisiertes Leben zuhause.

G. Weber von Bunter Kreis Duisburg e.V.Nachricht schreiben

Seit 2002 betreut der Bunte Kreis Duisburg e.V. - Niederrhein und westliches Ruhrgebiet Familien mit schwerstkranken, früh geborenen, behinderten und chronisch kranken Kindern und Jugendlichen. Die Mitarbeiterinnen des Bunten Kreises begleiten die Familien von dem stationären Aufenthalt in der Klinik in ein geregeltes Leben zuhause. Die interdisziplinär ausgebildeten Case Managerinnen knüpfen ein auf jeden Einzelfall abgestimmtes, sozialmedizinisches Netz, das die Familie trägt. Sie leisten damit Hilfe zur Selbsthilfe und unterstützen die Familie im Idealfall so lange, bis sie den Alltag alleine bewältigen kann. Für aufkommende Fragen und Beratungen sind die Mitarbeiter des Bunten Kreises auch langfristig ansprechbar. Dies gibt den betroffenen Familien Sicherheit und trägt so nachgewiesenerweise zum Wohlergehen der erkrankten Kinder bei. 
Geschwisterkinder leiden nicht selten unter der Krankheit des Familienmitglieds, auch sie werden betreut und lernen mit der neuen, schwierigen Situation umzugehen.

 Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung unserer wichtigen Arbeit, denn langfristig wird dadurch nicht nur Kinder- und Elternleid vermindert, sondern auch Folgekosten für die Gesellschaft vermieden.
 
 Besonders deutlich wird unsere Hilfe am Beispiel von Juna, das exemplarisch zeigt, welch belastende Schicksale Kinder und ihre Eltern durchleben müssen:
Schon nach 22 Wochen und drei Tagen, also ein wenig mehr als nach der Hälfte der Zeit einer normalen Schwangerschaft, muss die kleine Juna auf die Welt geholt werden. Ihre Mama leidet unter einer schweren Schwangerschaftsvergiftung, was eine ernste Bedrohung für Mutter und Kind bedeutet. Zum Glück schreit und zappelt das nur vierhundert Gramm schwere Baby aus Leibeskräften und kann damit alle von seiner Lebenskraft überzeugen. Aufgrund der extremen Unreife kommt es zu vielen ernsten Komplikationen. Es fängt mit einer Hirnblutung an, geht weiter mit Darmproblemen, einer Herzoperation im Inkubator und Augenproblemen. Junas fünf und drei Jahre alten Schwestern leiden sehr darunter, dass sie das heißersehnte neue Familienmitglied nicht besuchen dürfen. Nach viereinhalb Monaten Klinikaufenthalt kann Juna endlich nach Hause, allerdings mit Magensonde, Überwachungsmonitor und Sauerstoffgerät. In dieser Situation begleitet eine erfahrene Mitarbeiterin des Bunten Kreises die Familie, bis sich der Alltag langsam eingespielt.
Eine verlässliche Ansprechpartnerin für alle Fragen und Probleme zu haben, bedeutet für die Eltern eine enorme Erleichterung in der anstrengen Belastung des Alltags. Die offenen Ohren der kompetenten Zuhörerin sorgen für eine bessere Verarbeitung des Erlebten und helfen bei der Bewältigung immer neuer Herausforderungen des Alltags.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten