Schulen für Adaba/ Äthiopien

Ein Hilfsprojekt von „Kindernothilfe e.V.“ (Ingmar L.) in Adaba, Äthiopien

100 % finanziert

Ingmar L. (verantwortlich)

Ingmar L.
Schulbildung kommt für viele benachteiligte Kinder in Äthiopien zu kurz - dabei spielt sie im Kampf gegen Armut eine zentrale Rolle. Wir starten ein Projekt, das 1.500 arbeitenden Kindern de nSchulbesuch ermöglicht. (Proj. 60502/AA/12).

Im äthiopischen Hochland, 350 km südöstlich der Hauptstadt Addis Abeba, muss fast jedes Kind arbeiten. In der Region sind Nahrungsmittel knapp, 65 Prozent der Menschen hungern. Kinderarbeit, verschmutztes Trinkwasser und schlechte medizinische Versorgung erschweren den Kindern einen guten Start ins Leben. Trotz kostenloser staatlicher Schulen werden nur 72 Prozent der Jungen und nur jedes zweite Mädchen eingeschult. Viele Jungen und Mädchen müssen arbeiten und den Lebensunterhalt ihrer Familie sichern.

Das Projekt: Schulen für 1.500 Kinder
Mit Ihrer Hilfe wollen wir in der Nähe der Stadt Adaba, etwa 350 km südöstlich von Addis Abeba, ein neues Projekt starten. Partner vor Ort ist die erfahrene Mekane Yesus Kirche (EECMY). Der Bau von fünf Dorfschulen steht im Mittelpunkt. „Jede Schule bietet Platz für 300 Kinder", fasst Kindernothilfe-Mitarbeiterin Edith Gießler zusammen. „Hier werden 1.500 Kinder lesen, schreiben und rechnen lernen." Abede gehört dazu.

Es geht um mehr
Das Projekt deckt viele Bereiche ab. „Das ist wichtig", betont Gießler, „nur so kann das Projekt erfolgreich wirken und die SItuation der Familien dauerhaft verbessern." Wir statten vier Gesundheitsstationen mit Medikamenten aus, bieten Workshops zu Familienplanung und Hygiene an und verbessern die Trinkwasserversorgung. 250 Bauern erhalten Saatgut und Zugochsen und lernen landwirtschaftliche Anbaumethoden.

Von jedem gespendeten Euro fließen 85 Cent in die Projektförderung, Bildungs und Lobbyarbeit, 15 Cent in Verwaltung, Projektbegleitung und Werbung. Ohne diesen Anteil könnten wir keine professionelle Arbeit garantieren. Außerdem fließen auch Gelder anderer Kindenrothilfe-Spender in das Projekt.

Weiter informieren:

Ort: Adaba, Äthiopien

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an Ingmar L. (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …