Deutschlands größte Spendenplattform

wir sind umgezogen

Ein Projekt von Nachbarschaftszentrum Suppenküche Lichtenrade e.V.
in Berlin, Deutschland

Endlich ist der Umzug (fast) geschafft - wir sind nun in der Alten Mälzerei, Steinstraße 37-41 in 12307 zu finden. Bevor es losgeht, ist aber noch einiges zu tun. Und die Zeit drängt, der Winter kommt. Und daher brauchen wir eure Unterstützung!

A. Benkel-Abeling
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Endlich ist der Umzug geschafft - wir sind nun in der Alten Mälzerei, Steinstraße 37-41 in 12307 zu finden. 

Die alten Zelte in der Finchleystraße bauen wir ab und starten in neuen, schönen Räumen durch. Wir freuen uns schon, am neuen Standort loszulegen und hoffentlich viele alte und neue Gesichter zu sehen. 

Vorher sind aber noch viele Arbeiten zu machen, an beiden Standorten. Dafür und für einen Neustart brauchen wir Unterstützung. Wir haben viel vor. Freizeitgestaltung für Alt und Jung, sportliche Aktivitäten, lehrreiche Kurse und natürlich eine warme Mahlzeit sowie ein offenes Ohr. Und natürlich werden wir auch unsere erfolgreiche Jugendarbeit fortführen.

Wir haben zwar vieles mitgenommen für unseren Neustart, dennoch ist einiges neu anzuschaffen. Die Grundvorräte an Lebensmitteln und Verbrauchsmaterial müssen nach dem Lockdown und Umzug aufgefüllt werden. Nur mit reinen Lebensmittelspenden, ist es schwer für so viele Menschen adäquates zu kochen. Einiges an Ausstattung ist neu zu holen bzw. zu bauen, denn wir wollen die Räume gemütlich und herzlich gestalten. Jeder soll sich willkommen und wohl fühlen bei uns. 
Und damit man weiß wo wir nun sind, müssen wir auch neue Flyer und Broschüren erstellen sowie die digitalen und sonstige Auftritte neu gestalten.

Wir können die Vorbereitungsarbeiten zwar aus eigener Kraft stemmen, aber wenn jemand Lust hat zu Helfen, dann immer gerne!

Wir wollen schnellstmöglich wieder starten. Gerade jetzt wo es kalt wird, ist das wichtig. 

Um das schnell zu schaffen, brauchen wir eure Unterstützung! Wir wollen Farbe und fehlende Einrichtungsgegenstände kaufen. Auch ein Lebensmittelgrundstock muss her. Flyer und Broschüren müssen umgestaltet und digitalen Arbeiten durchgeführt werden. Daneben belasten uns natürlich diverse Grundkosten. Leider müssen wir auch genau jetzt einen neuen Gasvertrag schließen.
 
Wir arbeiten nur mit ehrenamtlichen Einsatz der von Herzen kommt und mit Spenden. Unsere Verkaufstände auf Festen und andere Einnahmequellen sind wegen Corona defacto versiegt und wir mussten viel aus Rücklagen finanzieren bzw. anderweitig überbrücken. Daher brauchen wir euch, damit es weitergeht und wir viel Gutes tun können. Für Lichtenrade, für alle.