Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Miisland e.V.

wird verwaltet von W. Hübel

Über uns

Miisland e.V. wurde gegründet, um benachteiligten Kindern in Ghana und in Vietnam eine gerechte Chance auf eine gesicherte Heimat und auf Bildung zu geben.

Zwei Projekte werden aktuell in unterschiedlichen Bereichen unterstützt:

1. Beads of Life Charity Home in Ghana arbeitet mit Kindern, die aufgrund von Armut, Vernachlässigung oder Gewalt von einer Straßenkinderkarriere bedroht sind oder bereits auf der Straße gelebt haben.

2. Mi Island in Vietnam ist eine buddhistische Anlage, welche Waisenkindern ein Zuhause gibt und ihnen schulische Bildung ermöglicht.

Bei der Auswahl der Föderschwerpunkte arbeiten die jeweiligen Projektleiter eng mit den Akteuren vor Ort zusammen, wobei besonderer Wert auf Nachhaltigkeit und Transparenz der Projekte gelegt wird.

Miisland e.V. ist vom Finanzamt Köln als gemeinnützig anerkannt und zur Ausstellung von Spendenbescheinigungen berechtigt.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 97,50 € Spendengelder erhalten

  W. Hübel  16. Juli 2020 um 09:44 Uhr

Liebe Freund*innen und Unterstützer*innen!
Wie immer gibt es viel zu tun. Die Liste an anstehenden Arbeiten scheint nie kürzer zu werden ;-)
Eigentlich wollten wir, wie ihr wisst, die Decke des neuen Gebäudes einziehen und damit die Bauarbeiten am Haus endlich abschließen. Nachdem wir uns aber im Februar selbst vor Ort ein Bild von der Situation machen konnten, haben wir uns entschieden, doch noch etwas am Haus zu verändern. Wir möchten gern zwei weitere Bäder einbauen, damit sowohl das Zimmer der Jungen als auch das der Mädchen ein eigenes angeschlossenes Badezimmer hat. Die beiden bereits vorhandenen Bäder werden dann vom Personal und von den älteren Kindern genutzt. Dafür müssen neue Wände eingezogen werden, sodass auch die Decke erst im Anschluss eingezogen werden kann. Die Erfahrung hat uns zudem gelehrt, dass Baupläne ohne Aufsicht nicht sinnvoll umgesetzt werden, so dass wir für die Bauarbeiten an den Bädern selbst vor Ort sein möchten. Coronabedingt ist es leider jedoch momentan nicht absehbar, wann dies wieder möglich ist. Der Abschluss der Bauarbeiten verzögert sich damit noch etwas.
Dennoch werden wir die Zwischenzeit natürlich nicht tatenlos verstreichen lassen. Wir werden uns vielmehr einem ebenso wichtigen Aspekt zuwenden: Der Förderung einkommensgenerierender Maßnahmen! In der Vergangenheit ist es immer wieder vorgekommen, dass Geld zum alltäglichen Leben fehlte. Zwar gibt es mit dem Maisanbau und der Tierzucht Bestrebungen, selbst Einkommen zu erwirtschaften, beides ist jedoch saisonabhängig und liefert kein regelmäßiges Einkommen. Dies soll sich ändern, indem wir Brot backen und verkaufen werden. Hierzu wird ein traditioneller Ofen errichtet, der ohne Strom auskommt und nur wenige Kosten verursacht. Im Dorf wird bislang noch kein Brot gebacken, so dass nur Brot aus der Stadt verkauft wird. Wir versprechen uns dadurch eine gute Nachfrage. Die vorhandenen Spendengelder werden wir darum für den Bau eines Ofens und die erforderlichen Werkzeuge und Materialien einsetzen. Wir hoffen, damit in Kürze täglich frisches Brot anbieten zu können.
Wie ihr seht, gibt es immer viel zu tun, und sobald die Coronasituation dies zulässt, werden wir erneut nach Ghana reisen und die übrigen Bauarbeiten abschließen. Dafür brauchen wir weiterhin eure Unterstützung und eure Spenden! Wir danken euch aus ganzem Herzen!
Wiebke

weiterlesen

Kontakt

Buckstraße 21
48151
Münster
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite