Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original jochen klein

Krankenhaus für Tigaon e.V.

wird verwaltet von J. Binikowski (Kommunikation)

Über uns

Seit einigen Jahren konzentrieren wir uns auf die Entwicklung neuer Konzepte im Bereich Landwirtschaft und regenerative Energien. Derzeit stehen einige Experimente im Bereich Gemüseanbau kurz vor der wirtschaftlichen Umsetzung.

Tigaon ist eine Kleinstadt und Landgemeinde auf den Philippinen mit ca. 50.000 Einwohnern. Etwa 425 Km südlich von Manila in einer der landesweit ärmsten Provinzen, Camarines Sur, gelegen. Die Gemeinderegierung und einige Privatpersonen haben ebenfalls diverse landwirtschaftliche Projekte initiiert und wir arbeiten alle eng zusammen.

Der große gemeinsame Nenner lautet: Lokale Wertschöpfung. Also nicht nur der eigentliche Pflanzenanbau, sondern auch Verarbeitung, Lagerung, Trocknung, Vertrieb, Düngerherstellung usw. sollen vor Ort erfolgen. Damit gelangt mehr Geld in den lokalen Kreislauf und den Zinswucherern stehen harte Zeiten bevor.

Durch familiäre Verbindungen (seit 1980) verfügen wir über eigene Grundstücke, Gebäude, Werkstätten usw., die wir für die Projekte kostenlos mitbenutzen können. Das ermöglicht uns, mit einem aussergewöhnlichem Konzept zu arbeiten: Zunächst ziehen wir ein Einzelprojekt auf eigene Rechnung durch. Wenn das gut läuft sehen es die Nachbarn (in unserem Ort kennt jeder jeden...) und wenn es jemand nachahmen möchte, helfen wir ihm bei der Umsetzung. Das beinhaltet Schulung, Vorfinanzierung, Hilfe beim Marketing usw.

Z. Z. planen wir den Bau einer Anlage zur Herstellung von Holzkohle aus landwirtschaftlichen Abfallstoffen. Die Abwärme des Meilerprozesses soll für eine angeschlossene Getreidetrocknungsanlage genutzt werden. Die Holzkohle wird, je nach Ausgangsmaterial, verkauft wie sie ist, brikettiert oder zur Bodenverbesserung genutzt (Terra Preta).

Die Experimente dazu sind abgeschlossen, ein Grundstück mit Wasser- Strom- und Straßenanschluß ist vorhanden, es fehlt nur noch etwas Startkapital.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  Mirjam u.  25. Juli 2016 um 14:42 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein:
https://www.betterplace.org/c/hilfe/spendengeldern-die-nicht-mehr-fuer-das-projekt-ausgegeben-werden-koennen/

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Kegelhofstr. 52
20251
Hamburg
Deutschland

Fill 100x100 original jochen klein

J. Binikowski

Nachricht schreiben