Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original strassenchor logo neu klein

Der Straßenchor e.V, Gemeinnütziger Verein

wird verwaltet von B. Muskat (Kommunikation)

Über uns

Mit der Gründungsveranstaltung vom 06.12.2012 wurde Der Straßenchor e.V. gegründet. Der Straßenchor e.V ist ein gemeinnütziger Verein.

Vereinssitz ist
An der Apostelkirche 1.
10783 Berlin,
Mail: info(a)derstrassenchor.com

Künstlerische Leitung:
Stefan Schmidt

Vorstand:
Bernd Muskat

stellvertretender Vorstand:
Asgard Lorenz

Kassenwartin:
Rosita Mergen

Jedes Mitglied des Vorstandes ist allein vertretungsberechtigt.

St Nr. 27/663/62668 V 054
Finanzamt für Körperschaften I

Maßnahmen verwirklicht der Verein, indem er regelmäßige Chorproben und Treffen organisiert und durchführt, die durch den Pianisten Stefan Schmidt geleitet werden. Bei den Chorproben erhalten die zumeist Bedürftigen Chormitglieder auch Nahrungsmittel und Unterstützung, Beratung und soziale Zuwendung, um Ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken.

Weiterhin in gemeinschaftlicher Anbindung an die Ev. Zwölf-Apostel-Kirchengemeinde, in der die Proben und Treffen stattfinden, die für weitere Bedürftige als Beratungsstätte offen ist.

Der Straßenchor:
Wenn aus einer Idee ein Projekt, aus dem Projekt ein Netzwerk und eine von Nachhaltigkeit geprägte Kooperation entsteht und aus der Zusammenarbeit eine Hoffnungsquelle und dann ein eingetragener Verein wird, dann war die Idee gut!

Mit der Gründungsveranstaltung und der nachfolgenden Registereintragung beim Amtsgericht Charlottenburg vom 21.02.2013 ist aus dem Projekt "Straßenchor" und dem Straßenchor n.e.V. nunmehr ein eingetragener Verein gegründet worden. Der Straßenchor e.V.

Der Inhalt und die Ziele vom "Straßenchor" bleiben selbstverständlich erhalten und für die bevorstehenden Jahre haben wir uns viel vorgenommen.

"Warum" wir das alles tun und "Wie" diese Idee zum "Straßenchor" entstanden ist? Das erfahren Sie hier:

Wie alles begann:

Chorleiter Stefan Schmidt begab sich auf eine ungewöhnliche Mission: Aus Obdachlosen, Drogensüchtigen, Bedürftigen, Unterstützern und Menschen, die einfach singen wollten, stellt er im Sommer 2009 in Begleitung von Kamerateams der Ufa für eine Reality-Doku für ZDFneo einen Chor zusammen, der in wenigen Wochen den Sprung von der Straße auf die Bühne schaffen soll.

Ein gewagtes Unternehmen, denn niemand konnte abschätzen, ob alle die Kraft haben, die Proben durchzuhalten und mögliche Rückschläge verkraften können.

Die Chormitglieder erlebten ein Wechselbad der Gefühle. Das Wunder geschah und der Straßenchor absolvierte das Abschlusskonzert am 15.12.2009 in der UDK-Berlin mit stehenden Ovationen.

ZDFneo begleitete das Projekt in dieser Zeit mit der Kamera und strahlte die Folgen mehrmals ab 2009 aus.

Nachhaltigkeit:

Nachdem die Scheinwerfer erloschen waren, haben sich Stefan Schmidt und das Team Degroej an die Arbeit gemacht, die Nachhaltigkeit vom Straßenchor zu organisieren. Ab der ersten Jahreshälfte 2010 erlangten die Chormitglieder bis heute bei vielen Auftritten Respekt und Anerkennung durch Ihr Publikum. Die Höhepunkte waren ohne Zweifel die Auftritte zur Auftaktveranstaltung gegen Armut in der Heinrich-Böll-Stiftung, das Bundestafeltreffen auf dem Alex, natürlich der Besuch beim Steinfest7 in Anröchte, zu Gast bei Carmen Nebel, im Mercedes Benz Nutzfahrzeug-Zentrum der Niederlassung Berlin, der Auftritt in Rotenburg / Wümme, die Unterstützung von Aktion Mensch beim Kirchentag, auf der Hallig Hooge bei Kultur auf den Halligen und beim Waldeckischen Sängerbund in Korbach.

Das Musikprojekt „Der Straßenchor“ ist Preisträger des bundesweit ausgetragenen Innovationswettbewerbs „365 Orte im Land der Ideen“. Ausgezeichnet wurde das Projekt für seine nachhaltige gesellschaftliche Arbeit: Nach weiteren Konzerten und Fernsehauftritten wurde die „Carmina Burana“ in der Berliner Philharmonie aufgeführt, als engagiertes Kooperationsprojekt mit anderen Chören und Akteuren.

Das Projekt geht in die nächste Runde, die Runde der Nachhaltigkeit 2018/2019. Wir laden sie ein, dabei zu sein!

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 97,50 € Spendengelder erhalten

  J. Pella  23. Januar 2018 um 15:03 Uhr

Liebe Spender,
auch in diesem Jahr benötigen wir für die kalte Jahreszeit warmes Essen. Nach jeder Chorprobe wird gemeinsam gegessen. Ein oder mehrere Chormitglieder kochen für alle.
Vielen Dank für Ihre Spende!

weiterlesen

Kontakt

An der Apostelkirche 1
10783
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite