Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 logo foerderverein

Förderverein STÄDTE OHNE HUNGER Deutschland

wird verwaltet von E. Beuth-Heyer (Kommunikation)

Über uns

CIDADES SEM FOME (STÄDTE OHNE HUNGER) ist eine Nichtregierungsorganisation (NGO), die nachhaltige Agrarprojekte im urbanen und ländlichen Raum auf Basis ökologischer Landwirtschaft aufbaut. Ziel ist es, Menschen in prekären Lebenssituationen in die Lage zu versetzen, durch die Projektteilnahme ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften und auf diese Weise finanziell unabhängig zu werden. Gemeinschaftsgärten, Schulgärten und Gewächshäuser wurden auf ungenutzten öffentlichen und privaten Flächen innerhalb sozialer Brennpunkte geschaffen, um Bedürftige in Arbeit zu bringen und die Ernährungssituation von Kindern und Erwachsenen zu verbessern. Das Kleinbauernprojekt in Rio Grande do Sul, das STÄDTE OHNE HUNGER im Jahr 2009 als viertes Projekt gestartet hat, soll Landwirten den Ausstieg aus der Monokulturbepflanzung ermöglichen und sie bei der Umstellung auf eine ökologische Bewirtschaftung unterstützen.
STÄDTE OHNE HUNGER wurde im Jahr 2004 von Hans Dieter Temp, Betriebswirt und Techniker für Landwirtschaft und Umweltpolitik, in São Paulo gegründet. Im Jahr 2013 wurde Temp durch die Organisation Ashoka mit dem Titel Social Entrepreneur “Changemaker” ausgezeichnet. Seit ihrer Gründung erhielt STÄDTE OHNE HUNGER zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter den Prêmio Milton Santos 2014, der die besten Sozial- und Entwicklungsprojekte der Stadt São Paulo auszeichnet. Im Jahr 2012 wurde die Organisation von der Caixa Econômica Federal für ihr Engagement zur Verwirklichung der UN-Millenniumsziele prämiert. Außerdem erhielt STÄDTE OHNE HUNGER im Jahr 2010 den Dubai International Award for Best Practices (UN-HABITAT).

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

4 Hektar für urbane Landwirtschaft: Arbeitsplätze, Einkommen und Nahrungssicherheit für 50 Gemeinschaftsgärtner

  E. Beuth-Heyer  02. August 2018 um 11:41 Uhr

 Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

im Juni 2018 hat STÄDTE OHNE HUNGER mit dem Energieversorger Eletropaulo Nutzungsverträge über vier Flächen im Stadtviertel São Mateus in der Ostzone São Paulos geschlossen.

Auf einer fünften Fläche im gleichen Bereich existiert bereits seit 2009 ein Gemeinschaftsgarten, der seit langem in Eigenregie betrieben wird und zu einem Referenzprojekt der Organisation geworden ist.

Mit den nun fünf Flächen verfügt STÄDTE OHNE HUNGER erstmals über ein durchgängiges Areal in einer Größe von vier Hektar.

Auf einer eigens für die Gemeinschaftsgärten São Mateus entwickelten Microsite können Sie sich detailliert über dieses wegweisende Projekt urbaner Landwirtschaft informieren.

Mit Hilfe eines Global Grants von Rotary International, eigenen Mitteln aus zweckgebundenen Spenden und einer Unterstützung der digitalen Plattform SÓ PLANTAR geht es im Gemeinschaftsgarten São Mateus 2 mit großen Schritten voran.

Mehr unter: https://saomateus.staedteohnehunger.de/ 

Mit besten Grüßen

Esther Beuth-Heyer
Vorstandsvorsitzende STÄDTE OHNE HUNGER Deutschland e. V. 

weiterlesen

Kontakt

Menzelstr. 11
14193
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 esther k. beuth heyer

E. Beuth-Heyer

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite