Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

SOZIALHELDEN

wird verwaltet von A. Weiland (Kommunikation)

Über uns

Engagement, Mut und Überzeugung sind unsere Stärken.
 Egal, ob wir den Super-Zivi suchen, mit wheelmap.org für Barrierefreiheit sorgen, auf alles-was-gerecht-ist.de über soziale Themen schreiben oder mit „Pfandtastisch helfen!“ Spenden sammeln – mit unseren Projekten wecken wir Aufmerksamkeit statt Mitleid.
Als eingetragener, gemeinnütziger Verein mit dem Hauptsitz in Berlin, organisieren wir ehrenamtlich engagierte Menschen, die sich mit innovativen Aktionen für soziale Gerechtigkeit einsetzen. Primär finanzieren wir uns durch Spenden von Stiftungen oder Privatpersonen.
Ziel ist es, soziales Handeln attraktiv und sichtbar zu machen. Damit soll auf soziale Missstände aufmerksam gemacht werden, Menschen für gesellschaftliche Probleme sensibilisiert und Handlungsoptionen aufgezeigt werden.

Mit "Pfandtastisch helfen!" entwickelten wir eine neue Form des “Pfandraisings”: Der Spender wirft seinen Flaschen-Pfandbon in eine Spendenbox und unterstützt damit gemeinnützige Organisationen – etwa die Berliner Tafel oder pro familia.
 Jährlich erhält so u.a. die Berliner Tafel so über 100.000 Euro Spenden und „Pfandtastisch helfen!“ ist zu einem wichtigen Standbein geworden.

Spendenboxen hängen bereits in zahlreichen Supermärkten in Deutschland und unterstützen verschiedene gemeinnützige Einrichtungen.

Das Projekt wheelmap.org bezeichnet ein offenes Onlineverzeichnis für rollstuhlgerechte und nicht so rollstuhlgerechte Orte: Benutzer können barrierefreie und weniger passierbare Orten finden und nach dem Wikipedia-Prinzip auf einer Karte eintragen und verändern. 
Das Ziel des Projektes ist es, Cafébetreiber, Kinobesitzer, Behörden etc. zum Umdenken und Handeln zu bewegen und damit letztlich für Barrierefreiheit zu sorgen. Davon profitieren nicht nur Rollstuhlfahrer, sondern auch Menschen mit Rollatoren sowie Familien mit Kinderwägen.

2008 wurde „Pfandtastisch helfen!“ von „startsocial“ ausgezeichnet.

2009 erhielt wheelmap.org den „Deutschen Engagementpreises“.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 1.585,72 € Spendengelder erhalten

  R. Krauthausen  21. Dezember 2018 um 14:41 Uhr

Liebe*r Spender*in,

auch in diesem Jahr hat uns deine Spende sehr dabei geholfen, dass wir Rampen anschaffen konnten, um damit insbesondere Vereinen und sozialen Organisationen zu helfen, ihre Räume zugänglicher zu gestalten. 
Wir hätten nie geglaubt, dass "Tausendundeine Rampe" einmal so viel Zuspruch und Unterstützung erhält und man jetzt schon durch einige Städte gehen kann und Rampen von uns bzw. von euch vor Läden sehen kann. 
Uns motiviert das sehr, das Projekt weiter zu führen und auch auch noch mehr als 1000 und 1 Rampe zu kaufen und damit weitere Orte zugänglich zu machen. Unsere Reise ist noch nicht zu Ende!

Das ganze Team von den Sozialhelden bedankt sich bei dir für die Unterstützung und wir wünschen dir und deinen Liebsten ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Andi für die Sozialhelden.

P.S. In diesem Jahr entstand gemeinsam mit FedEx ein Video über die Wheelmap, die Daten zur Rollstuhlgerechtigkeit und den Gewinn für die Gesellschaft. Natürlich kommen da auch unsere/deine Rampe darin vor. :) 

https://youtu.be/FDX6U6kxF14

weiterlesen

Kontakt

Belziger Straße 31
10823
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite