Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Dorfförderverein Wiesenthal e.V.

wird verwaltet von Mario J.

Über uns

Der Dorfförderverein Wiesenthal / Rhön e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht die Gemeinde Wiesenthal, die ortsansässigen Verbände, Vereine und Initiativen, sowie deren Bewohnerinnen und Bewohner konzeptionell, inhaltlich, strategisch und ressourcengewinnend zu unterstützen, zu fördern und zu entwickeln. Der Verein ist überparteilich und konfessionsfrei aktiv. Insbesondere fördert und unterstützt der Verein die Kinder- und Jugendarbeit in all ihren Facetten, das Kunst- und Kulturleben, das kulturelle Erbe der Region, sowie die Heimatpflege, organisiert den sozialen Zusammenhalt und hat einen generationsübergreifenden und interdisziplinären Ansatz bei seiner Arbeit. Der Verein ist ausschließlich ehrenamtlich aktiv. Im Jahr 2018 wurden in über 3000 Ehrenamtsstunden folgende Projekte erfolgreich umgesetzt: - Eröffnung und Einrichtung Jugendclub; - Umbau und Umgestaltung Schulgarten; - komplette materielle Ausstattung der Kindersportgruppe des Sportvereins und diverse Kleinprojekte.

Letzte Projektneuigkeit

Die 90 steht im Zeichen der Heike und ihren Helfern...

  Mario J.  10. August 2019 um 10:45 Uhr

 Liebe Freunde, Förderer und Interessierte,

es ist ja nun eine Weile her, dass ich mich gemeldet und Neuigkeiten verbreitet habe.  Heute ist wieder mal so ein Tag und im Mittelpunkt des 90. Newsletters möchte ich gern die Heike und ihre "kulturellen Umtriebe" stellen, welche nicht nur Wiesenthal bereichert haben, sondern sicherlich auch in Zukunft das kleine Dorf in der Rhön ein bisschen "auffrischen" werden. 

Zuerst möchte ich hierbei nochmal ein kleines Fazit zum Sommerkonzert ziehen, welches wohl als rundum gelungen gelten muss. Alle anwesenden  129 Gäste (geplant waren max. 120) attestierten den Künstlern und Organisatoren einen unvergesslich schönes Event, welches nicht nur durch seine Qualität der kulturellen, sondern auch durch die Darbietung kulinarischer Köstlichkeiten bestach und dazu noch die Wahnsinnssumme von 1.625 Wiesenthalern einbrachte!!

Nach einer beeindruckenden Eröffnung durch den Chor Mittelsdorf gab es eine Begrüßung durch Heike, welche in dieser die Zusammenhänge zwischen Jakobustag - Jakobuskirche Wiesenthal und dem Jakobusweg zum Besten gab. 
Im Anschluss daran durfte sich das geneigte Publikum an Eduard Kitzmann mit der Panflöte (Dieser Herr hatte die weiteste Anreise und musste noch 3,5 Stunden mit seiner Familie wieder nach Fürthen heim fahren... Respekt!!) wahrlich erfreuen.

 http://www.eds-pansound.de/ueber-mich.html 

Es folgte eine Zwischenmoderation durch die Heike, welche nochmals Erläuterungen zum  Kiga-Problem gab und darauf verwies , dass alle Künstler kostenfrei auftraten.

In Folge gab Johannes Schubert mit seiner Zither eine beeindruckende Kostprobe seiner Fähigkeiten.

https://zither-spieler.de/

In der folgenden  Pause gab es ein tolles Fingerfood Buffet, erstellt von Jaqueline Pabst, Jasmin Preissler, Heike Hanke, ihrer Schwester Sybille Peter und Anne Kirchner. 

Es gab folgendes:- mediterraner Sommerklassiker- Schleifennuelspieß mit Fleischpflanzel- Paprikaschiffchen im Speckmantel- Mediterraner Erdapfelspieß- Schwarzwäler Pumpernickeltörtchen- Englische Olivenpraline- Nordische Gurkenhäppchen und- Viba Nussbecherdessert. Alle waren begeistern von dieser Art Essen, vor allem die "Alten"  :)Für alle anderen hatte Ralph Gebhardt Gegrilltes aus seiner Rhöner Wurstmanufaktur, inklusive der weithin bekannten Wildbratwurst. Nach der Pause spielten die 4 Musiker von Mr. Jam inklusive der Sängering Ulrike Jary in einer Akkustik-Formation mit Gitarre, Saxophone und Cajon-Trommel. Das war wirklich Musik der Extraklasse - ruhige sanfte Lieder ausdrucksstark vorgetragen. Der Chor Mitteldorf sang noch 2 treffende Lieder zum Abschluss eines ganz tollen Abends. Stefan Röll bedankte sich dann als stellvertretender Bürgermeister Wiesenthals für das Engagement aller, die diese Veranstaltung zu organisieren hatten, sowie natürlich bei den Künstlern für ihr Kommen und die beeindruckenden Darbietungen derer.   

DANKE und nochmals DANKE an ALLE!!  Seien es die tollen Künstler, welche sich dankenswerter Weise so uneigennützig in den Dienst unserer Sache gestellt haben, oder natürlich auch die vielen fleißigen und geduldig flexiblen Helfer im Hintergrund ohne die so eine Geschichte nie stattfinden könnte!

Und die Heike bekommt einen Extra-Drücker!  Danke schön!

Tja, und als ob die Heike nicht schon genug getan hätte!?  Nee, die hat noch ein paar Überraschungspfeile in ihrem Programmköcher ;)

Der nächste wird morgen herausgezogen und führt uns zu einem "Sommernachmittag am Horn".  Sonntag, den 11. August, ab 14.00 Uhr gilt es sich am Karrenweg (Radweg zw. Wiesenthal und Roßdorf) zu einem entspannten Picknick zu treffen.  Breitet Eure Decken aus, fläzt Euch richtig hin, geniest die entspannte Atmosphäre aus Musik und Gemütlichkeit.  Füllt Eure Bäuche mit Kaffee und Kuchen, oder wer es rustikaler mag, erobert sich ein Stück vom Muffel am Spieß oder den Wildspezialitäten der Wurstmanufaktur Ralph Gebhardt. Gekühlte Getränke gibt es ebenso.  Der Rhönlandhof Dermbach sorgt sich, so dass optimale Bedingungen vor Ort herrschen.

Stilecht umrahmt wird das bunte Treiben durch den Auftritt der Jagdhornbläser.

Um 17.00 Uhr dann kommt es zum Highlight des Tages.  Dann wird die Flugshow der Falknerei Winterstein ihr Können zum Besten geben.  Ein paar erste Eindrücke könnt ihr Euch hier holen:

https://www.rennsteigfalknerei.de/ 

Ich hoffe, dass ich nichts vergessen  habe und Euch davon überzeugen konnte den Tag morgen mit uns zu verbringen!?

PS:  Wem die Decke zu kalt oder potentiell zu nass ist, bringt einfach z.B. einen Campingstuhl mit ;)

weiterlesen

Kontakt

Kohlgrube 3
36466
Wiesenthal/Rhön
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite