Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 log fam text res

Förderstiftung Anthroposophische Medizin

wird verwaltet von A. Jaschke (Kommunikation)

Über uns

Weltweit wird heute in mehr als 60 Ländern Anthroposophische Medizin und Gesundheitspflege praktiziert. Dabei versteht sich die Anthroposophische Medizin als ein integratives Medizinsystem:
Sie verbindet die Möglichkeiten der naturwissenschaftlichen Medizin mit den Kenntnissen der Anthroposophie über Geist, Seele und Leib des Menschen. Ziel ist es, die individuellen Selbstheilungskräfte zu stärken sowie die Eigenverantwortung und Selbstbestimmung des Patienten zu unterstützen.
Um Projekte zu fördern, die der Weiterentwicklung und Verbreitung der Anthroposophischen Medizin dienen, wurde 2003 die Förderstiftung Anthroposophische Medizin / Schweiz gegründet, der 2006 die Gründung einer gleichnamigen selbständigen Stiftung in Deutschland folgte. Beide Stiftungen haben sich zur Aufgabe gesetzt, die weltweite Arbeit der Medizinischen Sektion am Goetheanum zu fördern. Zu dieser Arbeit gehören ein umfangreiches Aus- und Weiterbildungsprogramm, Forschungsinitiativen und Publikationsvorhaben sowie die internationale Netzwerkbildung. Ferner ist es der Förderstiftung ein Anliegen den Aufbau neuer therapeutischer Einrichtungen zu unterstützen - insbesondere im nicht europäischen Kulturraum - und die rechtliche Sicherung von Methodenpluralismus und Therapiefreiheit im Interesse der Patienten voranzutreiben, die zwar oft eine gewisse Wahlfreiheit haben, nicht jedoch die notwendige Wahlmöglichkeit.
So möchte die Förderstiftung Anthroposophische Medizin helfen, eine konsequent am Menschen orientierte Gesundheitskultur zu entwickeln und diese in der Zukunft allgemein verfügbar zu machen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  A. Jaschke  13. Dezember 2016 um 16:50 Uhr

Vielen Dank für den letzten Meilenstein auf dem Weg zur erfolgreichen Vollfinanzierung der Konferenz! Wir sind sehr glücklich, dass uns dies mit vielen großen und kleinen Helfern gelungen ist.

Es wurden 91,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

Weltheileurythmie-Konferenz 2016 91,00 €
weiterlesen

Kontakt

Bergwerkstr. 39
79688
Hausen
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite