Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 febd

FEBiD, gemeinnütziger Verein

wird verwaltet von A. Hinz (Kommunikation)

Über uns

Der gemeinnützige Verein zur "Förderung und Erhaltung der Biodiversität in Deutschland" (FEBiD) ist Teil des Projekts Etashof (http://kik-walter.de/). Der Verein wurde als gemeinnützig anerkannt auf Grund seiner Anliegen: Förderung des Natur- und Umweltschutzes und der Landschaftspflege. Der Verein FEBiD hat sich zum Ziel gesetzt, seinem Namen entsprechend aufklärend mit Infoveranstaltungen, Kräuterführungen und Kursen zu wirken, sowie Geld für den Erwerb von Flächen zu sammeln, um diese sodann entweder biologisch bewirtschaften zulassen oder sie in ein Biotop umzugestalten, das vielen Arten (wie Bienen,Schmetterlingen, Fröschen, Vögeln, Rehen und Hasen) wieder einen Lebensraum gibt.
Außerdem unterstützt der Verein einen Gnadenhof, der u. a. 19 Ziegen einer vom Aussterben bedrohten Rasse (Thüringer Waldziegen) beherbergt, welche auch Landschaftspflege betreiben.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Arbeiten auf der Streuobstwiese 2018

  A. Hinz  02. Oktober 2018 um 23:09 Uhr

Im Frühjahr haben wir noch im Schnee die Bäume von großen Mengen Clematis befreit.  Die Pflanzung entlang der Straße (Kaiser- Wilhelm-Apfel) wurde komplett beschnitten.  Um die sechzig große/mittelgroße Altreifen wurden von der Fläche beräumt.  Der zerschnittene LKW-Aufsatz (Altlast) liegt deshalb noch da, weil er metallene Streben hat und er sich nicht zersägen läßt. Die einzelnen Teile sind zu groß, um sie einfach transportieren zu können. Wir benötigen dafür einen sehr großen Anhänger und den haben wir bisher noch nicht gemietet, weil das im Zusammenhang mit dem Transport der Holzpfosten für die Umzäunung passieren soll. Es wurden viel Schrott und alte Zäune weggefahren. Vor wenigen Wochen haben wir aus einigen Bäumen Misteln geschnitten.  Noch im Herbst diesen Jahres ist übrigens (schon seit längerer Zeit.) eine Beschneidung aller Bäume geplant, was im Oktober/November erfolgen soll. 









weiterlesen

Kontakt

Etashof 1
17268
Templin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite