Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 lespwalogoblackwhite

LESPWA - Hoffnung für Kinder in Haiti e.V.

wird verwaltet von G. Kiefer (Kommunikation)

Über uns

Seit 1997 lebt die pen­sio­nierte Kölner Ärztin Dr. Bar­bara Höfler in Port-au-Prince in Haiti. Mit ihrer mo­bilen Am­bu­lanz ist sie mehr­mals in der Woche in Site Solèy – dem größten Slum der Haupt­stadt – un­ter­wegs und be­han­delt dort kranke und ver­letzte Straßenkinder.

Frau Dr. Höfler hat das ver­hee­rende Erd­beben am 12. Ja­nuar un­ver­letzt über­lebt. Seitdem ist sie im Ka­ta­stro­phen­ge­biet im Ein­satz. Be­er­digt Tote, ver­sorgt Ver­letzte, or­ga­ni­siert mit an­deren Hilfs­or­ga­ni­sa­tionen vor Ort wei­ter­ge­hende me­di­zi­ni­sche Be­hand­lung und ver­sucht, Wasser, Nah­rung und Me­di­ka­mente zu beschaffen.

In Port-au-Prince ar­beitet Frau Dr. Höfler eng mit dem Orden der Sa­le­sianer Don Boscos zu­sammen. Diese be­treuten in Site Solèy im Werk der Kleinen Schulen des Pater Bohnen (OPEPB) 20.000 Kinder und Ju­gend­liche in 150 Mi­ni­schulen, 5 großen Zen­tral­schulen und 2 großen Lehr­werk­stätten, un­ter­rich­teten sie und ver­sorgten sie täg­lich mit einer warmen Mahlzeit.

In den Vor­schulen hat Frau Dr. Höfler die 3 - 6 jäh­rigen kos­tenlos be­han­delt und für die El­tern Kurse in Krank­heits­lehre und Hy­giene angeboten.

Jetzt sind die Kleinen Schulen durch das Beben zu 80% zer­stört und damit fast alles, was in mü­he­voller Ar­beit über Jahre auf­ge­baut worden ist.

Seit 2001 un­ter­stützt der Verein LESPWA – Hoff­nung für Kinder in Haiti e.V. die beiden Pro­jekte der me­di­zi­ni­schen Ba­sis­ver­sor­gung und das Werk der Kleinen Schulen. Durch Be­ne­fiz­ver­an­stal­tungen und Aus­stel­lungen. etc. konnten drin­gend be­nö­tigte Spen­den­gelder ak­qui­riert werden. Schon mehr­fach hat der Verein See­con­tainer mit Sach­spenden nach Haiti ver­sandt. Deut­sche Schulen konnten als Pro­jekt­paten ge­wonnen werden.

Nach dem schreck­li­chen Erd­beben sind die Men­schen in Haiti mehr als zuvor auf Hilfe und Spenden an­ge­wiesen. Neben Hilfe in der akuten Not­si­tua­tion möchte LESPWA e.V. durch Spenden ge­zielt und ko­or­di­niert den Wie­der­aufbau der beiden Pro­jekte un­ter­stützen und ihr Fort­be­stehen lang­fristig und nach­haltig si­chern. Frau Dr. Höfler und Pater Zucchi Oli­brice, der Leiter der Kleinen Schulen kennen sich mit den Be­din­gungen vor Ort aus und ver­fügen dort über funk­tio­nie­rende Kon­takte. Sie bieten die Ge­währ, dass wirksam und ef­fi­zient Hilfe ge­leistet werden kann.

LESPWA — Hoff­nung für Kinder in Haiti e.V. ist vom Deut­schen Zen­tral­in­stitut für So­ziale Fragen (DZI) ge­prüft und mit dem Spen­den­siegel emp­fohlen. Charity-Watch (stellte leider seine Arbeit ein) führte diesen Verein auf seiner Liste der emp­feh­lens­werten Organisationen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 2.225,00 € Spendengelder erhalten

  F. Domahs  23. Mai 2017 um 16:03 Uhr

Mit der vierten Sammlung für den Neubau einer Hütte im Slum Ti Ayiti in Port-au-Prince konnten wir einer alleinstehenden Mutter mit drei Kindern ein trockenes und sicheres Zuhause geben. Wir danken allen Spendern dafür!

weiterlesen

Kontakt

Im Salz­grund 32
50999
Köln
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite