Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original bde logo

Bund für drogenfreie Erziehung e.V. BdE

wird verwaltet von F. Lindemann (Kommunikation)

Über uns

Der Bund für drogenfreie Erziehung e.V. (BdE) ist eine Arbeitsgemeinschaft, in der PädagogInnen, Eltern, Jugendgruppen-Leiterinnen und andere zusammenfinden, die an einer aktiven Suchtvorbeugung interessiert sind.

Sucht wird von ihnen als eine mögliche Folge ausweichenden Verhaltens verstanden, bei dem sich durch zunehmende Gewöhnung an dieses Verhalten ein Zwang entwickelt hat, ein bestimmtes Mittel (Tabak, Alkohol, Medikamente, illegale Drogen) immer wieder einnehmen oder eine bestimmte Tätigkeit (Essen, Fernsehen, Spielen, Chatten, Arbeiten) ständig wiederholen zu müssen.

Suchtvorbeugung muss also ausweichendes Verhalten aufzeigen und Alternativen anbieten, wie auf unangenehme Situationen, Menschen oder Entscheidungen reagiert werden kann, ohne dass sich eine Gewöhnung an das Ausweichen einstellt.

Der BdE widmet seinen Arbeitsschwerpunkt den Suchtformen, die mit einer Mitteleinnahme – dem Suchtmittel – verbunden sind. Besonderes Augenmerk richtet er hierbei auf die legalen Drogen Nikotin und Alkohol.

Kontakt

PF 14 22
21496
Geesthacht
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite