Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

sMUTje, therapiehilfe e.V.

wird verwaltet von I. Janßen

Über uns

sMUTje ist eine Beratungsstelle der Therapiehilfe e.V., die Menschen mit Essstörungen sowie deren Angehörigen, Freund*innen und Partner*innen zur Seite steht. Trans*, Inter- und Queer-Menschen sind willkommen!

Wir geben Raum zum Reden und für Fragen. Wir nehmen eine erste Einschätzung vor und erarbeiten gemeinsam nächste Schritte.

Fachkräfte und Interessierten vermitteln wir Wissen und erarbeiten Handlungssicherheit im Umgang mit Betroffenen.

Persönliche Beratung für:
- Betroffene
- Angehörige, Freund*innen, Partner*innen
- Fachkräfte

Gruppen:
- Angeleitete Gruppen für Betroffene und für Angehörige
- Selbsthilfe
- Yoga
- Ohr-Akupunktur

Außerdem:
- Schnupperstunden Ernährung
- Präventionsveranstaltungen
- Fall- und Fachberatungen
- Fortbildungen

Für hörgeschädigte Menschen kann die Beratung, nach vorheriger Anmeldung, in DGS, LBG oder Lautsprache stattfinden. Barrierefreie Zugänge können wir nach vorheriger Anmeldung ermöglichen.

Wir sind Mitglied im Fachausschuss Essstörungen, im Bundesfachverband Essstörungen, bei der Paritätische und werden gefördert durch die Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz.

Letzte Projektneuigkeit

Wir haben 877,50 € Spendengelder erhalten

  I. Janßen  18. Februar 2020 um 17:34 Uhr

 Liebe Spender_innen,
mit Ihrer Spende unterstützen Sie unsere ernährungspädagogische/-therapeutische Arbeit bei sMUTje. Wir sind eine Beratungsstelle des Therapiehilfe e.V. und bieten in Hamburg kostenfreie Unterstützung für Jugendliche und junge Erwachsene an, die an einer Essstörung erkrankt sind. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit Ihrem Geld, die Finanzierung einer, auf diesem Gebiet spezialisierten, Diplom Oecotrophologin, unterstützen. Im Folgenden erhalten Sie Einblick in diese lebenswichtige Arbeit.
 
Essstörungen sind psychosomatische Erkrankungen mit Suchtcharakter, die einer umfassenden und längerfristigen Behandlung bedürfen, die Körper und Seele umfasst. Zusätzlich zur sozialpädagogischen Beratung sowie der medizinisch-psychotherapeutischen Behandlung, bildet Ernährungspädagogik/-therapie einen weiteren wesentlichen Baustein in der integrativen Behandlung von Essstörungen. 

Themen in der Ernährungstherapie sind: -          Förderung von Krankheitseinsicht -          gesunde Versorgung mit Lebensmitteln, Portionen und Nährstoffen -          Integration von verbotene Lebensmitteln -          Funktion von Lebensmittelinhaltstoffen -          Stabilisierung des Gewichts -          Sicherheit im Umgang mit Risikosituationen. 

Die Ernährungstherapie ist keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Auf Antrag und in unterschiedlichem Ausmaß wird lediglich ein prozentueller Anteil der Kosten übernommen. 

Unsere Erfahrungen zeigen, dass nicht alle Jugendlichen und deren Familien über die entsprechenden Ressourcen verfügen, um eigenständig in kostenpflichtige ambulante Angebote zu kommen. Die Ernährungstherapie/-pädagogik ergänzt die sozialpädagogische Beratung. Ernährungsbezogenes Fachwissen und alltagspraktische Übungen werden in den Beratungsprozess integriert. Durch gemeinsame Teamsitzungen und Fallbesprechungen werden Synergien optimal genutzt. 

weiterlesen

Kontakt

Wördemannsweg 23a
22527
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite