Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Aktionsgemeinschaft für Kinder-und Frauenrechte

wird verwaltet von M. Akuno (Kommunikation)

Über uns

KANAM FOR EDUCATION (KAFE) wurde um das Jahr 2000 von Eltern einiger Schüler der insgesamt acht Primary Schools in der Region von Kanam am Viktoria-See in Kenia gegründet. Ein wichtiger Punkt von KAFE ist die Förderung der Bildung von Mädchen. Die in der Region vorherrschende gesellschaftliche Übereinstimmung, dass Jungen prinzipiell mehr Zukunftschancen haben als Mädchen und deshalb in ihre Bildung investiert werden muss, führt dazu, dass die Lernmotivation der Mädchen schon während der Primary School verloren geht. Weniger als zwei Prozent der Mädchen, die ihren Abschluss auf der Primary School geschafft haben, gehen danach auf die Secondary School. Der Rest der weiblichen Absolventen sieht –aus finanziellen oder sozialen Gründen- von diesem weiteren Bildungsweg ab. Jonyo ist eine gemischte Schule, die zugleich als Internat dient. Insgesamt 3.113 Mädchen und Jungen besuchen derzeit die umliegenden Primary Schools. Rechnet man diese Anzahl für die Zukunft hoch, zeigt sich, dass die Anzahl der Schüler für eine einzige Secondary School in Kanam viel zu hoch ist, um ein gutes Lernumfeld zu gewährleisten. Dies ist auch einer der Gründe, warum KAFE derzeit daran arbeitet, eine reine Mädchen Secondary School zu errichten. Dadurch wird die Bedeutung der weiterführende Bildung für Mädchen gestärkt und als Absolventinnen werden ihnen Chancen für einen weiteren Berufsweg ermöglicht.

Kontakt

Jägerstr. 12
01099
DRESDEN
Deutschland