Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 scannen0002 logo pg

Patengemeinschaft für hungernde Kinder in Indien

wird verwaltet von Hadmut S. (Kommunikation)

Über uns

Gerade die Kinder sind oft die hilflosesten auf dieser Welt. Der Verlust der Eltern, Verelendung und Hunger nehmen vielen die Chance, ein Leben selbst mit dem für die Existenz Notwendigsten zu führen: Nahrung, medizinische Grundversorgung, Kleidung, ein Dach über dem Kopf und Schulbildung – für uns alles so selbstverständlich. Hier versucht die Patengemeinschaft für hungernde Kinder in Indien e.V. zu helfen.

Ihr Engagement dient in erster Linie der gezielten Einzelhilfe durch Kinder- und Familienpatenschaften. So werden zur Zeit in 34 Heimen in Südindien (Kerala und Tamil Nadu) inzwischen über 1800 Kinder und rund 350 Familien mit Hilfe von Paten in Deutschland betreut.

Die Patengemeinschaft gibt aber auch Hilfe zur Selbsthilfe: So befinden sich zur Zeit etwa 100 Jugendliche in der Ausbildung in den verschiedensten Berufen, besonders begabte werden als Krankenschwester oder Techniker ausgebildet oder besuchen Colleges und Universitäten. In weiteren Projekten werden Brunnen gebohrt, Häuser und hygienische Einrichtungen gebaut, Kranke und Behinderte betreut und medizinisch versorgt, um nur einiges zu nennen.

Ein Unterprojekt der Patengemeinschaft ist das Kidz Shelter in Sivakasi, Es wurde vor 9 Jahren von einem jungen Deutscher mit indischen Freunden als Heim für Straßenkinder gegründet. Die Industriestadt Sivakasi, die bekannt ist für ihre Feuerwerkskörper- und Druckereiindustrie, war zu dieser Zeit ein Ort, an dem sich viele Straßenkinder aufhielten. Das Kidz Shelter bot diesen Kindern ein Haus, in dem sie schlafen, essen und sich waschen konnten. Auch machte man den Kindern das Angebot zu bleiben, unter der Voraussetzung, dass sie bereit waren, regelmäßig die Schule zu besuchen. Ende 2007 gingen den Gründern des Hauses allerdings die Mittel für den weiteren Erhalt aus. Die Patengemeinschaft hörte von diesem verwaisten Projekt und suchte nach Menschen, die bereit waren, sich hier zu engagieren. Wir haben uns damals entschieden, das Kidz Shelter unter dem Dach der Patengmeinschaft zu betreuen und Sponsoren für den Unterhalt zu gewinnen. Seither finanzieren wir dieses Projekt über eigene Spenden und die von Freunden und Verwandten.
Als wir das Heim übernahmen lebten 16 Kinder dort. Im Laufe der Zeit wuchs die Zahl der Kinder ständig, die ihr Leben auf der Straße aufgeben wollten. Dazu kamen viele Kinder aus Slumvierteln, die um Aufnahme baten. Deshalb entschlossen wir uns vor 2 Jahren, ein Haus zu kaufen, um mehr Kinder aufnehmen zu können. Dabei unterstützte uns die Patengemeinschaft, die die Hälfte des Kaufpreises vorschoss.
Inzwischen leben 37 Kinder im Heim. Täglich kommen von draußen weitere 10 bis 15 , um sich eine warme Mahlzeit abzuholen.
Unser Ziel ist es, die Kinder darin zu unterstützen, einen Schulabschluss zu machen und damit eine Basis für eine Berufsausbildung zu haben. Besonders am Herzen liegen uns die Mädchen, die in Indien oft Menschen zweiter Klasse sind und deshalb besonders auf Unterstützung angewiesen sind. Denn im Zweifelsfall werden in den ganz armen Familien, wenn überhaupt, nur die Jungen zur Schule geschickt.
Einmal jährlich reisen wir auf eigene Kosten nach Sivakasi. Wir sprechen mit allen Mitarbeitern und Kindern und erfahren so hautnah, was not tut.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 341,25 € Spendengelder erhalten

  Hadmut S.  13. Februar 2018 um 17:04 Uhr

Da das Haus, das wir für die Kinder gekauft haben, inzwischen in einem Wohngebiet liegt, können die Kinder zur Zeit nur im Haus spielen. Allerdings gibt es direkt neben dem Haus noch eine Parzelle, die wir gern erwerben möchten, um sie als Spielfläche für die Kinder nutzen zu können. Leider ist der Grundstückspreis in dieser Gegend relativ hoch, so dass die bisher dafür gesammelten Spenden noch nicht ausreichen. 

weiterlesen

Kontakt

Wedeler Landstraße 131
22559
Hamburg
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite