Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 scan0009

Miteinander & Füreinander gGmbH

wird verwaltet von B. Mikesky (Kommunikation)

Über uns

Der demografische Wandel und die knappen Kassen machen es in unserer Region zunehmend erforderlich, dass Eltern ihre behinderten erwachsenen Kinder möglichst lange selbst betreuen. Freie Wohnheimplätze gibt es nicht mehr und die Betreuung in Wohnge-meinschaften ist für viele Betroffene nicht ausreichend. Doch wir Eltern werden älter und brauchen dringend Entlastung. Folglich gründeten wir eine gGmbH um eine generationsübergreifende, barrierefreie Wohnanlage für ca. 10 Personen mit vorwiegend geistigen Behinderungen zu errichten. Gleichzeitig sollen aber auch Eltern mit Hilfebedarf, die in der Nähe ihrer Kinder bleiben wollen, ein Leben in der Gemeinschaft finden. Ihnen wird mit der Sicherheit, dass ihre erwachsenen Kinder in diesem Umfeld weiterhin betreut leben können, der eigene Alterungsprozess wesentlich erleichtert. Jede Generation soll eigenständig in einer eigenen Wohnung leben und durch die Nähe zu Mitbewohnern eine Gemeinschaft bekommen, in der man sich wahrnimmt, sich gegenseitig unterstützt und füreinander da ist. Für die ganz individuelle Betreuung und Pflege des Einzelnen stehen ambulanten Dienste oder private Pflegekräfte zur Verfügung.

Diese Wohnform geht konform mit der aktuellen Behindertenpolitik und wurde bereits als „Modellprojekt der Zukunft!“ anerkannt.

Doch alles kostet Geld. Insbesondere die Finanzierung eines gemeinschaftlichen Treffpunktes, in der auch inclusive Freizeit- und Bildungsangebote (Musik, Sport etc.)
sowie Beratungen und Gesprächsgruppen für ähnliche betroffene Familien stattfinden können, muss komplett aus eigenen Mitteln errichtet werden.

Darum sind wir dringend auf finanzielle Unterstützung angewiesen, um Menschen mit Behinderungen eine Gemeinschaft zu bieten und betreuende Eltern nach oft jahrzehntelanger Pflegetätigkeit zu entlasten.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

RTLnord-Beitrag vom 27.06.2016

  B. Mikesky  29. Juni 2016 um 19:25 Uhr

Am 27.Juni 2016 wurde von RTLnord ein Beitrag über uns und unser Projekt gezeigt. Wer ihn anschauen möchte, findet ihn unter www.rtlnord.de unter den Schlagworten: Brigitte Mikesky, Niedersachen, Pflege.

Anschauen lohnt sich!


weiterlesen

Kontakt

Kattrepelweg 2
26427
Esens
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite