Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Lebensarchitektur-Hilfen für Kinder u Jugendliche

wird verwaltet von Bernhard Santiago K. (Kommunikation)

Über uns

Kinder- und Jugendhilfe von Menschen, die selbst in Einrichtungen der Kinder und Jugendhilfe gelebt haben.
Das Motto lautet daher auch: Wir wissen von was wir reden!

Ziel ist es, auf der Ebene der professionelle Kinder- und Jugendhilfe die Beteiligung von Menschen zu schaffen, die selbst in den Einrichtungen gelebt haben. Wer kann dies besser, als Betroffene, die heute erfolgreich und als Vorbild für die heutigen Kinder und Jugendlichen in den Einrichtungen, im Leben stehen? Beteiligung soll nicht länger auf minderjährige Bewohner in den Einrichtungen beschränkt bleiben, die naturgemäß noch nicht auf Augenhöhe mit ihren Betreuer/innen, sein können.
Daher engagiert sich der Lebensarchitektur e.V. für eigene Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, von Menschen, die selbst in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe gelebt haben.
Die ersten Einrichtungen sind 2015 in den größten Bundesländern Nordrhein-Westfalen und Bayern geplant.

Unter "Über uns" berichtet auf der Homepage von Lebensarchitektur www.lebens-architektur.org der Vorsitzende des Kuratoriums von Lebensarchitektur Marco Weiss nähere Einzelheiten zum Verständnis einer Kinder- und Jugendhilfe, die oftmals an Eltern Statt tätig ist. Die emotionale Grundbefindlichkeit der Kinder und Jugendlichen in den Einrichtungen bleibt oftmals auf der Strecke. Wenn pädagogische Fachkräfte das Gleiche wie Eltern tun, dann sollten sie nicht wie jeder Industriearbeiter zum Arbeiten gehen. Genauso wenig wie Eltern zu ihren Kindern zum Arbeiten gehen.
Welches Zuhause heißt "stationäre Hilfe" oder "Gruppe" und erinnert damit mehr an ein Krankenhaus, statt an ein geborgenes Zuhause, wie es Kinder und Jugendliche brauchen.

Nur weil ihre Eltern es nicht schaffen oder Eltern überhaupt nicht da sind, ist die heutige professionelle Kinder- und Jugendhilfe von einer klinischen Sprache durchzogen, die den Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen nicht ausreichend Rechnung trägt.

Marco Weiss ist selbst, wie die Mehrheit im Kuratorium, in Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe aufgewachsen und ist heute geschäftsführender Gesellschafter eines IT-Versorgers im Raum München.
Zum ersten Mal sind "Ehemalige" Mehrheit einer Institution der Kinder und Jugendhilfe und suchen Unterstützer, damit es möglich wird ihrer Stimme in der professionellen Kinder und Jugendhilfe mehr Gehör und Gewicht zu verschaffen.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 48,75 € Spendengelder erhalten

  Bernhard Santiago K.  13. November 2018 um 15:53 Uhr

Die Lebensarchitektur leistet ausschließlich aus Spendenmittel  tiergestützte Pädagogik  für betroffene Kinder und Jugendliche in Gütersloh. Im Umgang mit Tieren wird auf einem Kooperationshof die Möglichkeit geboten, insbesondere traumatische Erlebnisse zu verarbeiten. Neben Pferden kommen dafür auch neuerdings Alpakaschafe zum Einsatz unter der Leitung einer ausgebildeten Fachkraft für tiergestützte Pädagogik.

weiterlesen

Kontakt

Obere Stadt 73
82362
82362 Weilheim i.Obb.
Deutschland

Bernhard Santiago K.

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite