Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 original logo negativ

Schulbausteine für Gando e.V.

wird verwaltet von A. Anonym (Kommunikation)

Über uns

Der Verein »Schulbausteine für Gando« widmet sich in erster Linie der Förderung von Schulbildung, Gesundheit und Entwicklungshilfe in Gando.

Bildung ist der Schlüssel zur Verbesserung der Lebensumstände in den Entwicklungsländern. Diese
Erkenntnis sowie der starke Wunsch, einen Beitrag zur Entwicklung seiner Heimat zu leisten, haben
den aus Burkina Faso stammenden TU-Absolventen der Architektur Diébédo Francis Kéré veranlasst,
in seinem Heimatdorf Gando ein Projekt zum Bau einer neuen Schule zu realisieren. Dafür
erhielt er 2004 den Aga Khan Award for Architecture, die höchste internationale Auszeichnung für
Architektur in der islamischen Welt. Weitere Preisträger sind unter anderem solch international
bekannte Projekte wie die Petronas-Towers in Kuala Lumpur oder die Bibliotheca Alexandrina in
Ägypten. Das aus privaten Spenden finanzierte Projekt wurde unter tatkräftiger Mithilfe der gesamten
Dorfgemeinschaft durchgeführt. Der Bau der Schule hat für Gando gleich mehrere positive
Wirkungen: zum einen können die Kinder aus Gando und den umliegenden Dörfern nun regelmäßig
die Schule besuchen; darüber hinaus hat die Mithilfe aller Dorfbewohner zu einer enormen Stärkung
der Dorfgemeinschaft beigetragen.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Die Fundamente stehen schon ...

  A. Anonym  21. November 2009 um 21:47 Uhr

Über den Fortschritt des Projekts zu berichten ist nicht so leicht getan wie gesagt, denn die Kommunika­tionsverbindungen in die Savanne dieses abgelegenen westafrikanischen Landes sind sehr bescheiden: Es gibt keinen Strom vor Ort (zum Aufladen von Batterien), Mobilfunk ist schwach und instabil, Internet gibt's nur in der Hauptstadt 0uagadougou. 

Das Wichtigste zum Stand der Dinge steht in einem WEB-Blog, den das Team vor Ort verfasst und dann von einem Internet-Cafe in 0uagadougou – so die Verbindung gerade funktioniert – ins Netz stellt; die Internet-Adresse: http://ouagando.wordpress.com/ .

Das 7-köpfige Studenten-Team von der TU Berlin unter Leitung ihres Dozenten Francis Kéré ist in der 2. Oktoberwoche wohlbehalten in der Hauptstadt 0uagadougou eingetroffen. Hier wurde sich zunächst etwas aklimatisiert und auf die Suche nach Bau­materialien gemacht. Und auch der Bauminister hat sich die Zeit für ein Treffen mit der Gruppe genommen. Ob das dann über die Interessenbekundung hinaus auch praktische Folgen haben wird, bleibt abzuwarten. In der 2. Woche ging es dann weiter in das Dorf Gando, wo die Truppe außerordentlich herzlich aufgenommen worden ist.

Bis auf ein paar mehr oder weniger unangenehme fiebrige Anfälle, die aber nach ein paar Tagen glücklicherweise wieder abgeklungen sind, ist der Bautrupp wohlauf. Und Alle sind begeistert von dem eigenen Reiz der Savannen-Landschaft, vor allem aber von der Herzlichkeit und Freundlichkeit der Dorfbevölkerung.

Bislang ist das Team noch optimistisch, das Prototyp-Haus bis Weihnachten fertig zu bekommen. Halten wir also die Daumen!

 

weiterlesen

Kontakt

Arndtstraße 34
10965
Berlin
Deutschland