Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 bp1516023534 bildschirmfoto 2018 01 15 um 14.02.28

mob e.V./ strassenfeger

wird verwaltet von M. Fischer (Vorstand) (Kommunikation)

Über uns

Der mob e.V. existiert seit 1994. Ziel des Vereins ist die Verbesserung der Lebensumstände von gesellschaftlich Benachteiligten und Ausgegrenzten, insbesondere Obdachlosen bzw. von Obdachlosigkeit bedrohte Menschen. Der mob e.V. setzt sich dafür ein, dass die Ursachen von Unterdrückung, Diskriminierung, Stigmatisierung und Gewalt überwunden werden.

Der mob e.V. bietet 365 Tage im Jahr 24 Stunden Schutzräume und sofort Möglichkeiten für obdachlose und arme Menschen und hilft Betroffenen ihre Menschenrechte durchzusetzen.

Aufgrund signifikant steigender Obdachlosigkeit und Armut und durch die anhaltende Verknappung günstigen Wohnraums für sogenannte finanzschwache Menschen kommen vermehrt Hilfesuchende und nutzen die Projekte des mob e.V.

Niedrigschwellig, nach dem Prinzip "Hilfe zur Selbsthilfe", bietet der mob e.V. vier Hauptprojekte an.

- Notübernachtung für 31 Personen (Familien, Frauen, Männer)
- Kaffee Bankrott (Tagesaufenthalt)
- Trödelpoint (Sozialwarenkaufhaus)
- strassenfeger (soziale Straßenzeitung)

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Ich habe 773,50 € Spendengelder erhalten

  M. Fischer (Vorstand)  23. Januar 2018 um 14:57 Uhr

Als Bedarfe gaben wir in erster Linie Sach- und Betriebskosten für unsere Projekte "Notübernachtung" und "Kaffee Bankrott" (Sozialcafé) an. Im Rahmen der Kampagne "sleep out Berlin 2017", zu der eine Übernachtungsveranstaltung am 15. September 2017 vor unserer Notübernachtung stattfand, semmelten wir genau hierfür Spendengelder - digital dazu haben wir das Projekt auf betterplace.org angelegt. Sachkosten und materielle Anschaffungen für die Notübernachtung sind unter anderem: Leuchten und Energiesparlampen, Seifen und Duschgel, Toilettenpapier sowie Betriebskosten in Form von Miete, Strom, Wasser. Im "Kaffee Bankrott" werden die Gelder unter anderem für die Umsetzung kultureller Angebote für obdachlose und arme Menschen eingesetzt. Hierbei handelt es sich zum Beispiel um Materialien (Wolle für ein "Stricken lernen"-Angebot) oder ein Schachbrett für angeleitete Spielenachmittage.

weiterlesen

Kontakt

Storkower Str. 139d
10407
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 bp1516021440 bildschirmfoto 2018 01 15 um 14.03.15

M. Fischer (Vorstand)

Nachricht schreiben