Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 feg logo

Freie evangelische Gemeinde Lüdenscheid

wird verwaltet von O. Westmeier (Kommunikation)

Über uns

Auszug aus der Homepage www.feg-luedenscheid.de (Stand 19.3.2014)

Wer wir sind



Die Freie evangelische Gemeinde Lüdenscheid besteht seit 1865 und gehört - wie ca. 440 andere Gemeinden in Deutschland - zum Bund Freier evangelischer Gemeinden. Dies ist eine in Deutschland seit 1874 bestehende evangelische Freikirche, die eine Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) darstellt.

Freie evangelische Gemeinde nennen wir uns deshalb, weil wir aus historischer Sicht die Trennung von Staat und Kirche betonen. Mit „frei“ drücken wir aber ebenso unser Selbstverständnis als Freiwilligkeitsgemeinde aus. Ausschließlich auf Grund einer freien und persönlichen Entscheidung, sein Leben im Vertrauen auf Jesus Christus zu führen, kann man bei uns Mitglied werden. Schließlich ist „frei“ auch ein Hinweis auf unsere Finanzierung. Sie erfolgt durch freiwillige Beiträge und Spenden von Mitgliedern und Freunden.

Wir bezeichnen uns als evangelisch, weil wir mit anderen evangelischen Kirchen das Erbe der Reformation teilen. Wir verstehen die Bibel als Grundlage und Maßstab unseres Glaubens und sind daher gewillt dem Evangelium (Gottes guter Nachricht für unser Leben) gemäß zu leben und zu lehren.

Der gemeinsame Glaube an Jesus Christus, als Herrn der Gemeinde, verbindet uns. Gemeinsam wollen wir ihm dienen. In diesem Sinne feiern wir auch unsere zeitgemäßen Gottesdienste. In ihnen loben wir Gott und erwarten aus seinem Wort, der Bibel, Wegweisung für den Alltag. Um persönliche Kontakte und Vertiefung im Glauben geht es darüber hinaus in den verschiedenen – auch altersspezifischen – Kleingruppen. Sie haben für uns einen hohen Stellenwert.
Die Gemeinde verstehen wir als Ort, an dem gegenseitige Hilfe und Ermutigung praktiziert werden. Ebenso sind wir bemüht Orientierung, Hilfe und Ermutigung als Zeichen der Liebe Gottes von der Gemeinde in die Gesellschaft aus zu senden.
Wir erheben als Gemeinde keinen Ausschließlichkeitsanspruch, sondern wissen uns verbunden mit vielen Christen in anderen Kirchen. Darum pflegen wir Kontakte zu anderen Gemeinden aus Landes- und Freikirchen und arbeiten eng mit der Evangelischen Allianz in Lüdenscheid zusammen.






Was wir glauben



Als Glieder der Freien evangelischen Gemeinde Lüdenscheid bekennen wir unseren Glauben mit dem Apostolischen Glaubensbekenntnis:

„Ich glaube an Gott, den Vater, den Allmächtigen, den Schöpfer des Himmels und der Erde, und an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn, unsern Herrn, empfangen durch den Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben, hinabgestiegen in das Reich des Todes, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel; er sitzt zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters, von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.
Ich glaube an den Heiligen Geist, die heilige allgemeine christliche Kirche, Gemeinschaft der Heiligen, Vergebung der Sünden, Auferstehung der Toten und das ewige Leben. Amen."

Wir heben folgende biblische Wahrheiten hervor, die wir als grundlegend für das Verständnis des Glaubens ansehen und die uns zu gegenseitiger Liebe, diakonischem Dienst und missionarischem Wirken helfen wollen:
Wir bekennen, dass die Schriften des Alten und Neuen Testamentes vom Heiligen Geist eingegeben sind, so dass die Heilige Schrift die alleinige göttliche Offenbarung ist. Sie ist die einzige zuverlässige Regel und Richtschnur in allen Fragen des Glaubens, der Lehre und der Lebensführung.
Wir bekennen, dass der nach Gottes Bild geschaffene Mensch durch den Betrug des Teufels aus der Gemeinschaft Gottes in die Macht der Sünde und des zeitlichen und ewigen Todes gefallen ist. Infolgedessen steht der Mensch unter Gottes Gerichtsurteil, dem er sich aus eigenem Vermögen nicht entziehen kann.
Wir bekennen, dass Gott in seinem Sohn Jesus Christus eine freie und ewige Errettung bereitet hat. Mit seinem stellvertretenden Tod hat Jesus Christus für die Welt eine völlige Erlösung von der Sünde und ihren Folgen erwirkt.
Wir bekennen uns zur Rechtfertigung des sündigen Menschen allein durch die erwählende Gnade Gottes aufgrund des Glaubens an Jesus Christus, der gekreuzigt wurde und von den Toten auferstanden ist.
Wir bekennen uns zum Wirken des Heiligen Geistes, der allein Bekehrung und das neue Leben des Menschen schafft, im Glaubenden wohnt, zur Heiligung führt und im Glauben bewahrt.
Wir bekennen uns zum Priestertum aller Glaubenden, deren Herr Jesus Christus ist und die durch sein Wort zur Verkündigung des Evangeliums und zur Mitarbeit am Bau des Reiches Gottes aufgerufen sind.
Wir bekennen, dass die Taufe ein Gebot Jesu Christi ist. In der Taufe bekennt der Glaubende, dass er seine Hoffnung alleine auf die für ihn vollbrachte Erlösung durch Jesus Christus setzt und somit öffentlich erklärt, dass er das neue Leben im Glauben an Jesus Christus führen will. In der Taufe bestätigt der dreieinige Gott dem Glaubenden die Gotteskindschaft, die dann im Leben immer wieder neu ergriffen wird.
Wir bekennen in dem von Jesus Christus eingesetzten Mahl unsere Gemeinschaft mit dem Herrn und untereinander als Glieder am Leibe Jesu Christi. Gleichzeitig erkennen und verkündigen wir im Mahl des Herrn in besonderer Weise seine Erlösung für uns sowie die lebendige Hoffnung des ewigen Lebens, zu dem wir berufen sind. Solche Segnung stärkt uns im Glauben und Leben.






Leitsätze, die unser Gemeindeleben reich machen


bild anbetung gottes

Als Gemeinde denken wir darüber nach, wie Gottes Aufträge an seine Gemeinde für die Gruppen und für die Mitglieder Gestalt gewinnen können. Wir laden alle ein, diese Gedanken für sich aufzugreifen und mit konkretem Leben zu füllen.

Im folgenden Bibeltext formuliert Jesus seinen Auftrag an seine Jünger:
Matthäus 22,37-39
Jesus antwortete: „Liebe den Herrn, deinen Gott, von ganzem Herzen, mit ganzem Willen und mit deinem ganzen Verstand! Dies ist das größte und wichtigste Gebot. Aber gleich wichtig ist ein zweites: Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst!
In diesen beiden Geboten ist alles zusammengefasst, was das Gesetz und die Propheten fordern.“

Matthäus 28, 19 und 20
„Darum geht nun zu allen Völkern der Welt und macht die Menschen zu meinen Jüngern und Jüngerinnen!
Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes, und lehrt sie, alles zu befolgen, was ich euch aufgetragen habe.
Und das sollt ihr wissen: Ich bin immer bei euch, jeden Tag, bis zum Ende der Welt.“


Liebe den Herrn, deinen Gott von ganzem Herzen: Anbetung

Leitsatz:
Unser Ziel ist es, Gott die Ehre zu geben und Menschen zu Jesus Christus zu führen...

Liebe deinen nächsten wie dich selbst: Dienst

Leitsatz:
...deshalb wollen wir in dienender Liebe zueinander wachsen damit Menschen bei uns die Liebe Gottes erfahren.

Geht und macht Jünger: Evangelisation
Leitsatz:

...deshalb suchen wir von Herzen als Einzelne und als ganze Gemeinde verlorene Menschen Tauft sie: Gemeinschaft und Zugehörigkeit

Tauft sie: Gemeinschaft und Zugehörigkeit
Leitsatz:

...deshalb lebt jeder in einer verbindlichen Gemeinschaft in der er Hilfe empfängt und in die er sich mit seinen Gaben für andere einbringt

Lehrt sie, zu gehorchen: Jüngerschaft

Leitsatz:

...deshalb lernt jeder, auf Gott zu hören und im Gehorsam zu ihm zu leben






Geschichte



Die Freie evangelische Gemeinde Lüdenscheid ist aus einer1865 erstmalig durchgeführten Abendmahlszusammenkunft in einem privaten Hause hervorgegangen. 1875 schloss sich dieser Kreis dem Bund Freier evangelischer Gemeinden an und nannte sich fortan „Freie evangelische Gemeinde Lüdenscheid“.
Ab 1884 wurde die Glaubenstaufe gelehrt und praktiziert, aber von neuen Mitgliedern nicht verlangt.
Nachdem die Gemeinde nacheinander in verschiedenen Häusern der Stadt ihre Zusammenkünfte hatte, baute sie 1906 in der Börsenstraße ein eigenes Haus. In den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg wurde dies Haus durch Zukäufe und Umbauten zu einem Gemeindezentrum erweitert .
Heute hat die Gemeinde über 300 Mitglieder und zusätzlich viele junge und alte Freunde. Die lebensnahen Gottesdienste in moderner Gestalt werden von vielen Menschen besucht. Mehr als 150 freiwillige Mitarbeiter gestalten die vielen Arbeitszweige und Kreise der Gemeinde.
Geleitet wird die Gemeinde durch einen von ihr berufenen Personenkreis, zu dem auch Hauptamtliche gehören.

Kontakt

Börsenstraße
58507
Lüdenscheid
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite