Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 tabalugahaus wortmarke 03  4

Schutzräume für Kinder Duderstadt gGmbH

wird verwaltet von K. Wüstefeld (Kommunikation)

Über uns

Das Tabalugahaus Duderstadt bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 16 Jahren sowie ihren Betreuern erholsame Aufenthalte im Eichsfeld. Im Tabalugahaus wohnen Kinder und Jugendliche aus Waisenhäusern, Kinderheimen, Einrichtungen für körperlich und geistige beeinträchtigte Kinder, Selbsthilfegruppen, Familiennetzwerke uvm. In zwei frisch renovierten, größtenteils barrierefreien Fachwerkhäusern finden körperlich und psychisch beeinträchtigte sowie sozial benachteiligte Kinder mitten in der Innenstadt Duderstadts einen geschützten Raum, in dem sie Kraft schöpfen und sich von ihrem belastenden Alltag erholen können. Individuelle Natur- und Erlebnisprogramme geben den Kindern neue Erfahrungen, stärken ihr Selbstbewusstsein und vermitteln einen ausgeprägten Gemeinschaftssinn sowie eine positive Lebenseinstellung. Dabei verfolgt das Projekt Schutzräume für Kinder Duderstadt die Philosophie, die im Eichsfeld ansässigen Institutionen und Organisationen in den Aufenthalt der Gruppen zu integrieren.
Zum festen Programm des Hauses gehören Ausflüge in die Natur des Eichsfelds. Darüber hinaus können sich die Gruppen Angebote aus den Bereichen Natur und Tier, Musik, Kunst und Kultur individuell zusammenstellen.
Fest in das therapeutische Konzept des Tabalugahauses integriert, stärkt das gemeinsame Einkaufen der Lebensmittel und die Zubereitung der Mahlzeiten den Jugendlichen und Kindern den Zusammenhalt der Gruppe. Beim Kochen können sie den Weg vom ursprünglichen zum fertigen Produkt weiter verfolgen. In der Gemeinschaftsküche lernen die Kinder einfache Rezepte, die auch zu Hause zusammen mit der Familie nachgekocht werden können.
Im Wohn- und Aufenthaltsraum des Hauses können Kinder und Betreuer ihre Freizeit gemeinsam gestalten. Der Multifunktionsraum bietet mit Matten und ausreichend Platz die Möglichkeit für Gymnastik und Bewegungsspiele sowie theaterpädagogische Einheiten.
Die nötige Ruhe und Entspannung finden die Kinder in der Leseecke, im Kaminzimmer, oder im Meditationsraum des Hauses. Dort können die Gäste in stillen Momenten Energie und Kraft schöpfen, mit Klangkörpern experimentieren, die Erlebnisse des Tages reflektieren und ihren Träumen nachgehen. Traum und Phantasien verschmelzen beim Malen und Basteln im Kreativraum des Hauses oder bei der gemeinsamen Erkundung der Instrumente im Musikraum.
Das Haus ist zu großen Teilen barrierefrei konzipiert und kann Gruppen bis zu 19 Personen beherbergen. In neuer Umgebung sind Bezugspersonen oft wichtig, um den Kindern zusätzliche Sicherheit zu geben, damit sie ihren Aufenthalt voller Freude genießen und die nötige Ruhe und Geborgenheit erfahren können. Das Angebot richtet sich neben den Kindern also auch an ihre Betreuerinnen und Betreuer sowie Eltern. Das Tabalugahaus ergänzt sein Aktivprogramm mit externen Kooperationspartnern und rundet das Betreuungspaket ab.
Die Unterbringung der Gäste erfolgt vorwiegend in Räumlichkeiten mit Appartementcharakter. Den Gruppen stehen Schlafräume mit ein bis zwei Schlafmöglichkeiten sowie jeweils ein vom Schlafraum zugängliches Badezimmer zur Verfügung. Von den insgesamt sieben Appartements verfügen drei über ein barrierefreies Bad.
Das Tabalugahaus ist als Projekt unter Freunden entstanden. Professor Hans Georg Näder, Inhaber der Firmengruppe Ottobock, hegte bereits lange den Wunsch „Kinder, die nicht so behütet aufgewachsen sind“, zu unterstützen. Aus dieser Intention und seiner Freundschaft zu Peter Maffay entwickelte sich das Projekt Schutzräume für Kinder in Duderstadt. Es ist Ausdruck ihres gemeinsamen Wunsches, Kindern Selbstbewusstsein und eine positive Lebenseinstellung zu vermitteln. Das Tabalugahaus Duderstadt konnte Anfang September 2012 eröffnet werden. Das Haus ist als eigenständig geführte Einrichtung der Gemeinnützigen Gesellschaft Schutzräume für Kinder Duderstadt in das Angebot der Peter Maffay Stiftung integriert. Ergänzend zu den bestehenden Angeboten der Stiftung richtet sich das Tabalugahaus in Duderstadt speziell an Kinder mit eingeschränkter Mobilität. Durch die Reichweite der Stiftung, die weitere Einrichtungen dieser Art betreibt, verspricht sich der verantwortliche Gesellschafter Professor Hans Georg Näder noch mehr Kindern helfen zu können. „Kinder haben es nicht in der Hand, in welche Lebensumstände sie hineingeboren werden“, sagt Peter Maffay. „Wir helfen Kindern, die in Not geraten sind. Bitte helfen auch Sie.“
www.tabalugahaus.de

Kontakt

Marktstraße 84-86
37115
Duderstadt
Deutschland

Fill 100x100 default

K. Wüstefeld

Nachricht schreiben