Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 interplast

Sektion Sachsen Interplast Germany e.V.

wird verwaltet von M. Strotkötter (Kommunikation)

Über uns

INTERPLAST Germany ist ein Zusammenschluss von plastischen Chirurgen, Orthopäden, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Allgemein-chirurgen, Gynäkologen, Anästhesisten und OP-Pflegepersonal.
INTERPLAST Germany organisiert ca. 80 Einsätze pro Jahr mit Teams zwischen 5 und 15 Teammitgliedern.
Der Einsatz muss von der dortigen Regierung genehmigt oder geduldet sein. Gelegentlich werden auch besonders interessierte Ärzte zu Ausbildungszwecken nach Deutschland geholt.
Die medizinische Ausrüstung sowie die benötigten Medikamente und Materialien werden zum Teil von den entsprechenden Herstellerfirmen gespendet. INTERPLAST bietet seine Hilfe im jeweiligen Land an, bedarf aber der Einladung und der Unterstützung durch ein Krankenhaus des entsprechenden Landes.
Die Mitglieder von INTERPLAST-Germany e.V. führen unentgeltlich vornehmlich plastisch-chirurgische Operationen in Entwicklungsländern durch.
Die behandelten Patienten leiden unter Gesichtsfehlbildungen, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten, Handfehlbildungen, schweren Verbrennungsnarben, Tumoren der Haut und des Kopfes, Defekten durch Unfälle oder Kriegsfolgen und sonstigen Erkrankungen, die in das Fachgebiet der jeweiligen eingesetzten Ärzte fallen.
Ziel ist es, die Patienten in die Lage zu versetzen ein sozial integrierter Teil ihrer Gesellschaft zu werden. Denn leider werden angeborene Fehlbildungen oder Erkrankungen häufig als Strafe für Fehlverhalten durch göttliche Mächte verstanden und die Betroffenen sozial nicht akzeptiert. Unbehandelte Verbrennungen können zu Entstellungen oder erheblichen Funktionseinbußen besonders der Arme und Beine führen. Die betroffenen Patienten sind dann oft nicht in der Lage für Ihre Lieben oder sich selbst zu sorgen.

Die Sektion Sachsen hat seit 2010 in 13 Einsätzen (07/210, 10/2010, 10/2011, 10/2012, 02/2013, 09/2013, 03/2014, 09/2014, 03/2015, 10/2015, 04/2016, 10/2016, 03/2017, 04/2017) 2.237 Operationen komplikationsarm durchgeführt. Dabei wurden 2.950 Patienten im Screening untersucht.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

14. und .15. Einsatz in Sumbawanga erfolgreich abgeschlossen

  M. Strotkötter  15. Dezember 2017 um 10:57 Uhr

Liebe Freunde, Spender und Unterstützer.
Im Zeitraum vom 12.10.2017 bis 29.10.2017 fand der 14. Einsatz mit den Schwerpunkten plastische Chirurgie und Traumatologie statt.

An dem Einsatz nahmen teil:
Dr. Willy Heckelei, Chief Surgical Officer, Facharzt für Plastische Chirugie, Bottrop
Dr. Günther Siemoneit, Facharzt für Traumatologie, Frankfurt
Dipl.-Med. Sabine Wetter, Chief Anaesthesia Officer, Fachärztin für Anästhesie, Dresden
Dr. Gunhild Zimmermann, Fachärztin für Anästhesie, Rheinbach
Dr. Reinhold Stricker, Facharzt Anästhesie, Freiburg
Dr. Inesa Sukhova, Ärztin, München
Dr. Elisabeth Lechner, Ärztin, Bamberg
Jana Hahn, OP-Schwester, Dresden
Thea Unkel, OP-Schwester, Koblenz
Sabine Durben, Anästhesie-Schwester, Koblenz
Christoph Reime, Anästhesie-Pfleger, Dresden
Enrico Maes, Röntgen-Techniker, Riesa
Sabrina Wecker, Medizin-Studentin, München
Dr. Salum Jipemba, Chief Operations Officer, Sumbawanga
Marcus Strotkötter, Chief Operations Officer, Dresden

Insgesamt wurden 220 Patienten vorgescreent, von denen 180 vor Ort untersucht wurden. 98 Operationen konnten erfolgreich durchgeführt werden. Davon entfielen 43 Operationen auf Kontrakturen und frischen Verbrennungen sowie 55 auf alte und frische Frakturen sowie Knochenhautentzündungen. Daraus resultierten 192 Verbandswechsel.

Für den 14. Einsatz hatten wir im Vorfeld 60 Boxen mit Verbandsmaterial verschickt, die zeitgerecht vor Ort eintrafen.

Als Besonderheit ist hervorzuheben, dass nun beide Generatoren mit 72 kVA eine vom lokalen Netzwerk unabhängige Stromversorgung für den gesamten OP-Bereich und die Wöchnerinnenstation sicherstellen. 

Der 15. Einsatz fand im Zeitraum vom 28.10.2017 bis 12.11.2017 mit den Schwerpunkten Augen-Ops und Nachsorge der im 14. Einsatz operierten Patienten statt. 

An diesem Einsatz nahmen teil:

Dr. Karsten Paust, Facharzt für Augenheilkunde, Bonn
Dr. Arno Wirdemann, Facharzt für Augenheilkunde, Aurich
Dr. Florian Stader, Facharzt für Anästhesiologie, Bonn
Armin Hafner, Anästhesie-Pfleger, Düsseldorf
Hanna Amamou, OP-Schwester, Bonn
Dipl.-Med. Sabine Wetter, Fachärztin für Anästhesiologie (bis 03.11.17), Dresden
Prof. Dr. Bernhard Frischhut, Facharzt für Orthopädie
Dr. Eric Msigomba, Facharzt für Augenheilkunde, Ilembula/Tanzania
Dr. Steven Maufi, Katarakt-Chirurg, Regional Hospital Sumbawanga,
Kessy Casia, Optiker, Regional Hospital Sumbawanga
Albertina Kasoni, OP-Schwester, Regional Hospital, Sumbawanga
Blanka Kimanisha, OP-Schwester, Regional Hospital, Sumbawanga
Christina Mau, OP-Schwester, Regional Hospital, Sumbawanga
Dr. Salum Jipemba, Chief Operations Officer Sumbawanga
Marcus Strotkötter, Chief Operations Officer, Dresden 

Für den augenärzlichen Teil wurden 120 Patienten vorgescreent. 591 Patienten wurden untersuchts und von diesen 161 Operationen, vornehmlich Katarakt-Ops erfolgreich abgeschlossen. Daraus resultierten 161 Verbandswechsel sowie 210 Verbandswechsel nach vorangegangenen plastischen und traumatologischen Operationen. 

Im Vorfeld waren 40 Boxen mit Verbandsmaterial, 1 Spaltlampe, 1 Phako Maschine, 1 Hubwagen für die Spaltlampe, 1 Ultraschallgerät für Augenuntersuchungen, 300 Operations-Sets für Augen-Operationen, 10 Instrumenten-Sets für Augen-Operationen und 600 Infusion nach Sumbawanga geleiefert worden. 

Während des Einsatzes konnten 15 neue Matratzen für die Wöchnerinnenstation beschafft werden. Hier hatten die Hebammen Kerstin Blankenburg und Anke Arnold zusätzliche Spenden generiert. 

Die Einsätze werden ausschließlich über Spenden finanziert. Wir sind immer wieder beeindruckt, wie sich einerseits unsere Teammitglieder, zeitlich, materiell und finanziell mit einbringen und welche Unterstützung wir von externen Spendern erhalten. Allen sei herzlich gedankt.

Besondere Unterstützung haben wir erhalten von Sabine Wetter, Bianca Lumpp, Martina Kuhlmann, Klaus Janssen, Christoph Reime, Armin Hafner, Sabine Durben, Jana Hahn, Dr. Gunhild Zimmermann, Christoph+Kerstin Blankenburg, Dr. Annett Müller, Anke Arnold, Elisabeth Lechner, Thea Unkel, Dr. Günther Siemoneit, Ralf Georgi (Atomed X-Ray), Bettina Tillmann (Lohmann & Rauscher), Herrn Heuser (Heuser Medizin-Technik), Herrn Pfeifer (Josephs-Stift Dresden), Iris Bellingrodt (Reiseland Bellingrodt), Katrin Lange, Jens Schubert und Annett Büchner (DHL-Express), Firma Ruck GmbH, Berg-Apotheke Ibbenbüren, 1stQ Deutschland GmbH, Geuder AG, Daniel Hahn und seinem Team bei der Global Foundries in Dresden. Allen sei herzlich gedankt. 

Herzlich Grüße

Marcus Strotkötter + Sabine Wetter


weiterlesen

Kontakt

Zittauer Str. 30
01099
Dresden
Deutschland

Fill 100x100 original sabinachhause

M. Strotkötter

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite