Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Sektion Sachsen Interplast Germany e.V.

wird verwaltet von M. Strotkötter (Kommunikation)

Über uns

INTERPLAST Germany ist ein Zusammenschluss von plastischen Chirurgen, Orthopäden, Mund-Kiefer-Gesichtschirurgen, Allgemein-chirurgen, Gynäkologen, Anästhesisten und OP-Pflegepersonal.
INTERPLAST Germany organisiert ca. 80 Einsätze pro Jahr mit Teams zwischen 5 und 15 Teammitgliedern.
Der Einsatz muss von der dortigen Regierung genehmigt oder geduldet sein. Gelegentlich werden auch besonders interessierte Ärzte zu Ausbildungszwecken nach Deutschland geholt.
Die medizinische Ausrüstung sowie die benötigten Medikamente und Materialien werden zum Teil von den entsprechenden Herstellerfirmen gespendet. INTERPLAST bietet seine Hilfe im jeweiligen Land an, bedarf aber der Einladung und der Unterstützung durch ein Krankenhaus des entsprechenden Landes.
Die Mitglieder von INTERPLAST-Germany e.V. führen unentgeltlich vornehmlich plastisch-chirurgische Operationen in Entwicklungsländern durch.
Die behandelten Patienten leiden unter Gesichtsfehlbildungen, Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten, Handfehlbildungen, schweren Verbrennungsnarben, Tumoren der Haut und des Kopfes, Defekten durch Unfälle oder Kriegsfolgen und sonstigen Erkrankungen, die in das Fachgebiet der jeweiligen eingesetzten Ärzte fallen.

Ziel ist es, die Patienten in die Lage zu versetzen ein sozial integrierter Teil ihrer Gesellschaft zu werden. Denn leider werden angeborene Fehlbildungen oder Erkrankungen häufig als Strafe für Fehlverhalten durch göttliche Mächte verstanden und die Betroffenen sozial nicht akzeptiert. Unbehandelte Verbrennungen können zu Entstellungen oder erheblichen Funktionseinbußen besonders der Arme und Beine führen. Die betroffenen Patienten sind dann oft nicht in der Lage für Ihre Lieben oder sich selbst zu sorgen.

Die Sektion Sachsen hat seit 2010 in 17 Einsätzen (07/210, 10/2010, 10/2011, 10/2012, 02/2013, 09/2013, 03/2014, 09/2014, 03/2015, 10/2015, 04/2016, 10/2016, 03/2017, 04/2017, 10/2017, 11/2017, 04/2018 und 05/2018) 2.827 Operationen komplikationsarm durchgeführt. Dabei wurden 4.496 Patienten im Screening untersucht.

Letzte Projektneuigkeit

Mitarbeiter von Medical Contract International GmbH stimmen über Hilfsprojekte ab

  M. Strotkötter  14. Januar 2019 um 22:19 Uhr

Liebe Freunde und Mitarbeiter von Contract Medical International GmbH in Dresden

Am 14. Dezember 2018 erhielten wir folgende Nachricht aus Ihrem Hause:
"Wir sind ein privat finanziertes Medizintechnikunternehmen aus Dresden. Unser Unternehmen engagiert sich seit mehreren Jahren und spendet nach Auswahl der Mitarbeiter an gemeinnützige Organisationen. Ihr Verein wurde von unseren Mitarbeitern zur Berücksichtigung bei der großzügigen Spendenvergabe 2018 ausgewählt."

Am 14. Januar 2019 fand die offizielle Übergabe der Spende in Höhe von 2.500 Euro durch Anja Grau und Katharina Wieczorek an Jana Hahn und Marcus Strotkötter statt. 

Wir danken allen Mitarbeitern, den Gesellschaftern und dem Geschäftsführer Martin Schachenmayr für diese sehr großzügige Spende, die 1:1 für den nächsten Einsatz vom 21. März bis zum 21. April 2019 direkt eingesetzt werden.

https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/014/708/199394/limit_600x450_image.jpg




weiterlesen

Kontakt

Zittauer Str. 30
01099
Dresden
Deutschland

M. Strotkötter

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite