Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb gjw logo mit rahmen

Gemeindejugendwerk Berlin-Brandenburg

wird verwaltet von D. Schmöcker (Kommunikation)

Über uns

Das Gemeindejugendwerk ist der der Jugendverband der Evangelisch-Freikirchlichen Gemeinden in Berlin-Brandenburg. Als Jugendverband ist die GJW Landesgeschäftsstelle Berlin-Brandenburg anerkannter freier Träger der Jugendhilfe (KJHG), anerkannter FSJ-Träger und aktiv im Landesjugendring Berlin und Landesjugendring Brandenburg.

In Berlin und Brandenburg gibt es mit ca. 6.000 Mitgliedern 60 baptistische Kirchengemeinden mit 1.500 Kindern und Jugendlichen. In den Bezirken Wedding, Schöneberg und Steglitz sind wir immer wieder in den Jugendhilfeausschüssen vertreten und arbeiten eng mit der örtlichen Jugendförderung zusammen. Zeitweise hatten wir den Vorsitz im Bezirksjugendring Berlin Mitte und der AG-Jugendsozialarbeit nach § 78 Kinder- und Jugendhilfegesetz (KJHG) im Bezirksamt Wedding.

Jährlich führt die Landesgeschäftsstelle GJW Berlin-Brandenburg Maßnahmen mit 200-600 Teilnehmern durch. Das GJW Berlin-Brandenburg initiiert befristete Projekte und führt neben seiner verbandlichen Tätigkeit offene Jugendarbeit durch. Das GJW Berlin-Brandenburg beschäftigt drei Referenten hauptamtlich. In unseren Projekten (incl. Organisation und Planung) und Veranstaltungen engagieren sich kontinuierlich 50 Jugendliche ausschließlich ehrenamtlich.

Säulen unserer Arbeit:
VOR ORT:
• Begleitung und Förderung der Kinder- und Jugendgruppen und deren Mitarbeiterkreise
• Neben „maßgeschneiderten“ Schulungen, Gestaltung von Gottesdiensten, Hilfe beim Planen von diakonischen Aktionen sowie beim Aufbau von Gruppenstunden
• Kampagne „Sichere Gemeinde“ und Elterntraining (Gesetze des Schulerfolgs)
• Besuch der Regenbogen-Str. (Groß-Handpuppentheater)

GJW ÜBERGEMEINDLICH
• Gottesdienste Update (Jugendgottesdienst)
• Mentoring-Programm
• Sport
• Schulungen, Seminare, UP TO DATE
• Freizeiten, Camps
• Projekte, Events – für Kinder, Jungschar, Teens, Jugend und Junge Erwachsene

GJW FÜR DIE GANZE GEMEINDE
• Fragen der Gemeindeentwicklung und des Gemeindeaufbaus mit allen Generationen
• Predigtdienste
• Vermittlung von FSJ-Stellen in Gemeinden, deren Kindergärten oder diakonische Projekte
• Besuch der Regenbogen-Str. (Groß-Handpuppentheater) www.regenbogenstrasse.de

GJW IN DEUTSCHLAND
• Ansprechpartner für alle Bundesaktivitäten
• Koordinierung und inhaltliche Gestaltung
• Mitarbeit u.a. bei BUJU, BULAG, Kirche21, SKH

GJW IM BERLIN-BRANDENBURGER KONTEXT
• politische und ökumenische Veranstaltungen/Kontakte
• Zusammenarbeit im Jugendwerk Evangelischer Freikirchen mit den Adventisten und Methodisten, juleica-Kurse
• Kooperation mit den Sozialen Diensten der Justiz
• Landesjugendringe Berlin und Brandenburg
• Zusammenarbeit mit dem Diakoniewerk Bethel (FSJ-Stellen und Regenbogen-Str.)
• Mitglied im Bündnis gegen Homophobie
• Netzwerke aufbauen

GJW-HAUS
• Ausleihe von unserem Material, von Büchern und die Nutzung unseres Seminarraums
• Treffen unserer Arbeitskreise, des Vorstands und unterschiedliche Vorbereitungstreffen
• Mitarbeitende können hier auftanken, arbeiten und lernen

Beispielhafte & ausgezeichnete Projekte des GJW:
Festival unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten Herrn Matthias Platzeck
Unter dem Motto „Fremde werden Freunde“ führten wir in Berlin-Brandenburg ein Wochenendprojekt gegen Fremden-, Schwulen- und Rollstuhlfeindlichkeit durch. Das Projekt, stand unter der Schirmherrschaft des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg, Herrn Matthias Platzeck und wurde durch das entimon-Programm gefördert. 250 Jugendliche unterschiedlicher Herkunft konnten miteinander und voneinander lernen. 50 überwiegend afrikanische Jugendliche mit nichtdeutscher Muttersprache nahmen als Gäste (kostenlos) teil.

Schirmherrin Bundesfamilienministerin Dr. Christine Bergmann
Alle zwei Jahre findet das Jugendfestival BUJU (Bundes-Jugend-Festival) statt. Zum BUJU 2004 in Krelingen (Nähe Hannover) vom 10.06.-13.06.2004 erwarten wir wieder ca. 2.000 Jugendliche aus dem Bundesgebiet. Die überwiegende Mehrheit der Teilnehmer ist ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit unseres Jugendverbandes tätig.

Martin Luther King Show (seit 2005)
Schirmherrschaft Dr. Wolfgang Thierse der Tournee 2007/08
Die Multimedia-Mitmach-Show zum Leben und Wirken Martin Luther Kings wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgezeichnet u.a. im „Viktor Klemperer Jugendwettbewerb“ und im Wettbewerb „Aktiv für Demokratie und Toleranz“. Das Projekt ist für Schüler als Unterrichtsprojekt oder als Projektwoche konzipiert und will Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus setzen. Die Show verbindet die Vermittlung von historischen Fakten und persönliche Stellungnahme zu „brisanten“ Themen der Gesellschaft. Ein Training für Zivilcourage. www.martin-luther-king-show.de

Die Regenbogen-Straße
Die Regenbogen-Straße ist ein Handpuppentheater mit lebensgroßen Kinderpuppen. Sie ist seit über 25 Jahren in ganz Deutschland unterwegs. Seit September 2011 sind wir mit der Regenbogen-Str. mit einem neuen Programm mit der 8m breiten Straßenkulisse auf Tour. Das Programm ist so lustig, nachdenklich, kindgerecht und inhaltsreich wie das der letzten Jahre. Vier junge FSJ-Kräfte werden im Vorfeld von einer Profi-Puppenspielerin gecoacht und sind anschließend in KITAs, Grundschulen und Kirchengemeinden unterwegs. Dabei gibt es komplette Kinderwochen oder auch einzelne Stücke. Das Projekt wird vom Diakoniewerk Bethel gefördert und unterstützt. www.regenbogenstrasse.de

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Spendengelder, die nicht mehr für das Projekt ausgegeben werden können

  betterplace.org-Team ..  14. Februar 2018 um 17:09 Uhr

Liebe Spender,
bei Projekten, bei denen Spendengelder über einen langen Zeitraum hinweg nicht angefordert wurden, sehen das Gesetz und unsere Nutzungsbedingungen vor, dass die Spenden von der gut.org gemeinnützigen AG (Betreiberin von betterplace.org) zeitnah für deren satzungsmäßige Zwecke verwendet werden müssen.

Deshalb setzen wir die noch nicht verwendeten Spendengelder für diese Zwecke ein

Vielen Dank für Eure Unterstützung,
das betterplace.org-Team

weiterlesen

Kontakt

Möllendorffstraße 53
10367
Berlin
Deutschland

Fill 100x100 default

D. Schmöcker

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite