Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb rut ladenansicht

RuT - Rad und Tat e.V.

wird verwaltet von J. Brambach (Kommunikation)

Über uns

RuT – Rad und Tat ist Treffpunkt, Beratungsstelle und Veranstaltungsort für lesbische und andere Frauen. Ein großer Teil unserer Angebote richtet sich besonders an ältere und behinderte frauenliebende Frauen, grundsätzlich ist das RuT jedoch für alle Frauen offen, denn Vielfalt und generationenübergreifendes Miteinander sind zentrale Ziele unserer Arbeit.
Mit Beratung, Bildung und Informationen sowie der Präsentation von Frauenkultur in vielen verschiedenen kulturellen und künstlerischen Veranstaltungen tragen wir zur Sensibilisierung gegenüber lesbischer Lebensweise, Behinderung und Alter bei.
Unsere Ziele sind
• in einer Atmosphäre von Offenheit Kommunikation und Austausch, Hilfe zur Selbsthilfe, Solidarität und die Freude am Miteinander in der Vielfalt zu fördern
• mit kulturellen, künstlerischen und gesundheitsfördernden Aktivitäten für Frauen zur lebendigen Vielfalt, Toleranz und Offenheit in Berlin beizutragen, die Gleichberechtigung von Frauen zu fördern
• aufklärend und sensibilisierend zugunsten älterer und behinderter Frauen zu wirken
Die speziellen Bedürfnisse lesbischer, älterer und behinderter Frauen berücksichtigen wir bei allen Veranstaltungen und unserem gesamten Programmangebot.

Der Verein "RuT – Rad und Tat, Offene Initiative Lesbischer Frauen e.V." und die gleichnamige Einrichtung in Neukölln wurde 1989 in eigener Initiative von einer Gruppe älterer und behinderter lesbischer Frauen gegründet.
Im Laufe der Jahre hat sich das RuT von einer kleinen Selbsthilfeinitiative zu einem sozialen und kulturellen Zentrum mit einer vielfältigen Angebotspalette entwickelt. Inklusion und generationenübergreifende Arbeit sind von Beginn an im Konzept verankert.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

BARRIEEN VERKEHREN Inklusion & Exklusion

  J. Brambach  07. Oktober 2016 um 16:41 Uhr

Inklusion & Exklusion heißt unser aktuelles Projekt mit Veranstaltungen für Frauen mit und ohne Behinderung, die jeden Monat hier im RuT stattfinden. Die nächste Veranstaltung mit einem Vortrag und Diskussion „Alt werden mit Behinderung“ mit Prof. Swantje Köbsell findet am Mittwoch, den 26. Oktober, 19 Uhr im RuT statt. Kommt gerne und diskutiert mit uns.

Für den Aufbau unseres geplanten Wohn-und Kulturzentrums „RuT-FrauenKultur&Wohnen“ beteiligen wir uns gerade an einer Ausschreibung des Land Berlin und bewerben uns um ein Grundstück in Schönenberg. Wir hoffen, dass wir bald Bescheid bekommen.


weiterlesen

Kontakt

Schillerpromenade 1
12049
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite