Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb stempel

Verein für Unterwasserarchäologie Bln.-Brb. e.V.

wird verwaltet von F. Wegener (Kommunikation)

Über uns

Verein für Unterwasserarchäologie Berlin-Brandenburg e.V.

Aufgabe:
An erster Stelle steht für den gemeinnützigen Verein der Schutz des kulturellen Erbes unter Wasser. Das Motto heißt: „Bewahren, nicht plündern“! Das bedeutet, Prospektion und Dokumentation stehen im Vordergrund der Vereinsarbeit. Prospektion heißt Suche nach archäologischen Fundplätzen, bestimmen der geographischen Lage und ihrer Ausdehnung. Die Dokumentation beinhaltet Fotografieren und Zeichnen, Vermessen und Beschreiben der Fundstelle.
Der Verein sieht sich aber auch in der Pflicht, Sporttaucher für den Erhalt von Fundplätzen zu sensibilisieren und sie aufzuklären, wie sie sich im Falle eines Fundes richtig verhalten. Zudem gilt es, die Methodik von Prospektion und Dokumentation unter Wasser weiter zu entwickeln. Unsere Ergebnisse werden mit Vorträgen und populärwissenschaftlichen Publikationen bekannt gemacht.

Der Verein:
Im Jahre 1994 gründeten engagierte Archäologen und Archäologiestudenten mit Erfahrungen auf dem Gebiet der Unterwasserarchäologie aus dem Raum Berlin-Brandenburg den Verein.
Inzwischen ist die Mitgliederzahl auf knapp 30 gestiegen. Die Mitglieder repräsentieren ein breitgefächertes Berufsspektrum, unter ihnen sind 10 Archäologen bzw. Archäologiestudenten.
Jeder Interessierte, ob Laie oder Fachmann/frau, ob Taucher oder Nichttaucher ist herzlich eingeladen, uns auf einer Vereinssitzung zu besuchen und/oder im Verein mitzuarbeiten.

Der Verein finanzierte sich bisher ausschließlich mit Hilfe der Mitgliedsbeiträge. Durch die Zunahme des Wassersporttourismus geraten immer mehr archäologische Fundstellen, die unterhalb der Wasseroberfläche liegen, in Gefahr. Immer wieder gerät die Arbeit ins Stocken wegen fehlender Mittel. Immer mehr Kulturgüter gehen kaputt oder werden zerstört bevor sie wenigsten dokumentiert wurden, weil entsprechende Kapazitäten fehlen. Es ist die Geschichte unserer Vorfahren, die droht für immer verloren zu gehen.
Um diese Fundstellen wenigstens zu dokumentieren, muss der Verein für Unterwasserarchäologie einiges veraltetes oder kaputtes Equipment (z.B. Schlauchboot, Trailer, Tauchausrüstung, Kleinteile) ersetzten. Dafür fehlt aber leider das Geld.
Dazu kommt, dass wir durch Umbauten unseren bisherigen Materiallagerplatz verloren haben und unser Budget das Anmieten eines entsprechend großen Lagerraumes nicht zulässt.

Wenn Ihnen die Geschichte und/oder die Archäologie am Herzen liegt, würden wir uns freuen Sie als Unterstützer zu gewinnen.

ES IST UNSERE GESCHICHTE!

Fragen beantwortet gern unsere 2. Direktorin Franziska Wegener: direktor2@vubb.de

Kontakt

Unter den Linden 6
Berlin
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite