Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200  koprojekt mobilspiel 4c

Ökoprojekt MobilSpiel e.V.

wird verwaltet von M. Loewenfeld (Kommunikation)

Über uns

Ökoprojekt MobilSpiel e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und freier Träger ökologischer Kinder-, Jugend- und MultiplikatorInnenarbeit in München und eine anerkannte Umweltstation. Wir arbeiten seit 1985 Jahren in München, haben die Umweltbildung in der Stadt etabliert und das Netzwerk Umweltbildung geschaffen, das wir koordinieren. Wir sind Träger des Qualitätssiegels Umweltbildung.Bayern und sind von der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwick-lung“ für 2013-14 als Institution ausgezeichnet, die Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihrer Arbeit beispielhaft umsetzt.

Unser Leitbild: Ökoprojekt MobilSpiel e.V. arbeitet mit Kindern, jungen Jugendlichen und Erwachsenen. In Bildungsprozessen eignen sie sich Kompetenzen an, ihre Lebensumwelt zukunftsfähig zu gestalten. Unsere Aktionen ermutigen sie, Visionen zu entwickeln und neue Formen nachhaltiger Lebens- und Arbeitsstile zu erproben.

Unsere Tätigkeiten: Für Kinder und Jugendliche konzipieren wir Schulklassenprojekte und Aktionen der offenen Kinder- und Jugendarbeit zu Natur- und Lebensstilthemen. Wir verbinden in der Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung spiel- und kulturpädagogische Elemente mit dem Einsatz neuer Medien, siehe auch www.handy-trendy.de, www.agendakids.muc.kobis.de, www.fruehstueckstisch.de.
Über unsere Lernpartnerschaft Zukunft führen wir mit Kooperationspartnern gemeinsam entwickelte Projekte durch, um Bildung für nachhaltige Entwicklung in ihren Einrichtungen zu verankern. Wir arbeiten mit vielen Kooperationspartnern u.a. mit Schulen, Hochschulen und den Institutionen der Lehrerfortbildung zusammen. MultiplikatorInnen stehen unsere Projektmaterialien über unsere Website www.praxis-umweltbildung.de zur Verfügung. Qualifizierung ist uns ein Anliegen. Wir führen Fort- und Weiterbildungen im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung durch, u.a. die Berufsbegleitende Weiterbildung Umweltbildung und die Zusatzqualifikation „Kinder gestalten die Zukunft“ für ErzieherInnen in Zusammenarbeit mit dem Pädagogischen Institut der LH München. Vernetzung ist uns wichtig, deshalb arbeiten wir in vielen Gremien auf Stadt-, Landes- und Bundesebene mit und schaffen Strukturen für nachhaltige Entwicklung, darunter im Netzwerk BenE München, im München für Klimaschutz Club. Wir sind an den Runden Tisch der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung der Deutschen UNESCO-Kommission berufen.
Wir koordinieren das Netzwerk Umweltbildung mit seinen Aktivitäten und Treffen und den Qualitätszirkel Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung in München. Unsere Veröffentlichungen, z.B. der Rundbrief „Netzwerk UmweltBildung“, zahlreiche Fachartikel und unsere Materialien zur Umwelt- und Nachhaltigkeitsbildung, z.B. die Klima-Aktionskiste, sind sehr gefragt.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

  M. Loewenfeld  27. Mai 2013 um 11:29 Uhr

Wir haben derzeit zwei Handyprojekte mit Mittelschulen in München (Ichostraße und Guardinistraße) durchgeführt. Die SchülerInnen der 7. und 8. Klassen haben jeweils für ihre Schulen für die SchülerInnen der 5. und 6. Klassen ein HandyInfo erstellt. Das ist ein kleines buntes Heftchen mit wichtigen Tipps und Anregungen zum Gebrauch rund um Handy, Smartphone und Facebook. Die SchülerInnen haben sich auf verschiedenen Websites informiert und in Workshops ihre Infos zu Apps, SMS-Kürzeln, Handysucht, Strahlung, Recycling, Kostenfallen etc. verständlich und ansprechend dargestellt. Sie hanen ihre kleinen Beiträge gut bebildert, es gibt Fotos, Quiz, selbst gezeichnete Comics, kurz die älteren haben ein sehr ansprechendes Heft für ihre jüngeren MitschülerInnen zusammengestellt. Sie sind dabei zu ExpertInnen geworden und können die Jüngeren bei Fragen beraten. Die Jugendlichen haben gelernt, ihr HandyInfo gut zu bewerben. Zuerst haben sie es bei der Schulleitung vorgestelt und dann in den unteren Klassen. In der Pause  haben sie einen Infostand aufgebaut und ihr HandyInfo an die Jüngeren abgegeben, dabei war gleich Zeit für Beratung.

Mit dem Projekt, das pro Klasse 1,5 Tage beansprucht, lernen die SchülerInnen ein komplexes Thema arbeitsteilig in Gruppenarbeit zu bearbeiten, die Ergebnisse zusammenzutragen und auch selbstständig zu präsentieren. Sie eignen sich damit viel Wissen rund um einen verantwortungsbewussten Gebrauch neuer Medien an und geben ihr Wissen an Jüngere weiter. Bei der Projektarbeit eignen sich die SchülerInnen wichtige Schlüsselkompetenzen an, wie Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, interdisziplinäre Erkenntnisse zu gewinnen, eigene Inhalte zu präsentieren und Selbstkompetenz, was ihnen auch in Bezug auf ihre Berufsausbildung eine Hilfe ist.

Mit den Spendengelder werden die MitarbeiterInnen bezahlt, die in den Schulen das Projekt durchführen, sowie die Produktionskosten (Kopien) der HandyInfohefte.

Es wurden 6.000,00 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:

anteilige Projektfinanzierung 6.000,00 €
weiterlesen

Kontakt

Welserstraße 23
81373
München
Deutschland

Fill 100x100 original marion loewenfeld klein

M. Loewenfeld

Nachricht schreiben
Kontaktiere uns über unsere Webseite