Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

BRK Kindergarten Wolkenschlösschen Hallbergmoos

wird verwaltet von B. Wronker (Kommunikation)

Über uns

Bewerbung zur Ausschreibung
Regionales Engagement 2012

BRK -Kindergarten Wolkenschlösschen
Tassiloweg 5
85399 Hallbergmoos
Ansprechpartner: Petra Renneke-Schmoldt / Brigitte Wronker

Projekttitel:
Kinder von heute – gesundheitsbewusste Erwachsene von morgen.
Ein ganzheitliches Gesundheitskonzept nach Pfarrer Sebastian Kneipp

Zielgruppe: insgesamt 62 Kindergartenkinder ( 3-6Jahre)
Sonnenkäfer 10 Kinder 3-4 Jahre
Wolkenbären 26 Kinder 4-5 Jahre
Schlossmäuse 26 Kinder 5-6 Jahre (Vorschulgruppe)

Zeitraum: Bildungsjahr 2012/13
Kategorie Bildung für Gesundheitsförderung und nachhaltige Entwicklung

Projektbeschreibung:
Die 5 Wirkprinzipien von Pfarrer Sebastian Kneipp
Die einzelnen Elemente Lebensordnung, Wasser, Ernährung, Kräuter/Heilpflanzen und Bewegung werden in dem Konzept der ganzheitlichen Lebensführung zusammengeführt und sinnvoll miteinander verbunden. Die Wirkprinzipien überschneiden sich und bilden ein komplexes Gesamtgefüge wie der Mensch als Einheit von Körper und Seele.
Mit Hilfe des ganzheitlichen Gesundheitskonzepts Sebastian Kneipps erwerben die Kinder spielerisch Grundlagen zur gesunden, naturgemäßen Lebensweise nach dem Prinzip moderner Gesundheitsförderung.
Die fünf Elemente der Kneippschen Lehre sind die Basis zur ganzheitlichen Förderung der Persönlichkeit.
Die Kinder lernen verantwortlich mit sich, den anderen und der Natur umzugehen.
Der Einstieg in das Kneipp Projekt
Die gesundheitliche Bildung und Erziehung ist vorrangig primäre Präventionsarbeit. Gesundheitsvorsorge und Suchtprävention setzen bereits im frühsten Kindesalter ein und haben immer drei Zielgruppen im Blick: die Kinder, die Eltern und die pädagogischen Fachkräfte.
Zu den Kernbereichen der Präventionsarbeit zählen (nach BEP):
Bewegung, Ernährung, Körperpflege und Sauberkeit, Körper und Sexualität, Ruhe und Rückzug, Erholung und Schlafen, Ausgleich und Entspannung, Sicherheit und Unfallprävention, Stressbewältigung, Gesundheit und gesunde Lebensweisen, Verantwortlicher Umgang mit Krankheit
Neben der Stärkung der Basiskompetenzen ist hier auch der gesundheitsspezifische Kompetenz- und Wissenserwerb bedeutsam.

Die einzelnen Kneippschen Elemente beinhalten eine umfassende Gesundheitsförderung.
1. Lebensordnung – seelisches Wohlbefinden
Was tut unseren Kindern gut? Was brauche ich, damit es mir gut geht. Was kann ich tun, damit es so bleibt?
Für jedes Kind unabhängig seiner Herkunft, Lebensgeschichte und Entwicklung sind insbesondere Liebe, Angenommensein, Zärtlichkeit und Geborgenheit, Zuverlässigkeit, Vertrauen Anerkennung und Kontinuität wichtig für seine innere Ordnung.
Die Lebensordnung kann im Bereich der Kindererziehung als Streben nach größtmöglicher Ausgeglichenheit und Harmonie für das Kind in der Gesellschaft verstanden werden.

2. Wasser- Wasseranwendungen /Natürliche Reize erleben
Durch das Leben in einer technisierten und klimatisierten Umwelt werden viele Lebensfunktionen nicht mehr im ausreichenden Maße trainiert. Zum Einem finden wir eine intellektuell-nervöse Reizüberflutung, zum Anderen fehlen immer mehr natürliche Reize wie Sonne , Luft, Wärme, Kälte und Wind, auf die der Körper zur Aufrechterhaltung seiner Abwehrkräfte angewiesen ist.
Das Element Wasser bietet den Kindern ein großes Angebot an natürlichen Reizen, die der Mensch braucht. Das Wasser gibt ihnen einen natürlichen Zugang die Umwelt über Erlebnisse, Erfahrungen und Experimentierfreude zu erschließen.
Regelmäßige Wasseranwendungen sollen den Kindern nahegebracht werden, denn sie beugen Krankheiten vor, stärken das Immunsystem und beeinflussen positiv das körperlich- psychologische Gesamtbefinden.

3. gesunde Ernährung
Die Unterstützung einer kindgerechten gesunden Ernährung verbunden mit einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr z.B. Wasser (Grander Wasser), Früchte und Kräutertees.

4.Kräuter und Heilpflanzen
Im direkten Umgang mit dem Schatz der Natur wird das Verständnis für Nutzen und Schaden aus der Natur geweckt, das Kind erkennt dabei die Einbettung des Menschen in seine Umwelt. Das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Umwelt und seinem eigenen Körper wird gefördert.

5. Bewegung
Bewegung ist ein elementares Bedürfnis gleichberechtigt neben allen Grundbedürfnissen. Bewegung ist entscheidend für die geistige und körperliche Entwicklung und stärkt das körperliche und seelische Wohlbefinden.
.Unterstützungsgrund
Verantwortlicher Umgang mit den Ressourcen unserer Welt, das Wissen kindgerecht weitergeben, Exkursionen in die Natur und die Förderung der Gesundheit sind die Grundlagen unseres Projektes. Die Umsetzung des Projektes in diesem Umfang mit allen Kindergartenkindern sprengt den finanziellen Rahmen und bedarf einer Finanziellen Unterstützung. Eine Umlage auf die Familien ist in diesem Fall für viele nicht tragbar.
Gesamtbudget :
Für die Umsetzung des Kneippprojektes wünschen wir uns zu den einzelnen Elementen:
1. Lebensordnung – seelisches Wohlbefinden
• Eine Unterstützung zum Besuch eines Kindertheaters in München Fahrtkosten und der Eintritt für die Kinder und Betreuer.
• Ausflug nach Bad Wörishofen, auf den Spuren von Pfarrer Sebastian Kneipp
• Märchenerzählerin „Elfentau“ Simone Weber in der Weihnachtszeit zur Entspannung.
2. Wasser- Wasseranwendungen /Natürliche Reize erleben
• Materialien die für die Wasseranwendungen benötigt werden müssen angeschafft werden.
• Ausflug zum Hexenwasser nach Sölln/ Österreich (Barfußweg und Wasserpfad)
3. gesunde Ernährung
• Die Installation eines Grander Wasser Adapters macht aus unser Leitungswasser gesundes Wasser. Die Errichtung eines Trinkbrunnens.
• Ernährungsberatung zum Elternabend einladen(Gesunde Brotzeit usw.).
4.Kräuter und Heilpflanzen
• Die Bedeutung und Wirkung der Heilkräuter würden wir in einer Teamfortbildung sowie bei einem Elternabend erlernen und weitergeben.
• Die Materialien zur Errichtung einer Kräuterschnecke.
5. Bewegung
• Unterstützung für ein Nordic Walking Kurses mit Kindern (Anschaffung der Walkingstöcke und Trainerstunden).
• Waldtage mit einem Förster.
• Naturerlebniswochen außerhalb des Kindergartens.
• Die Errichtung eines Baumhauses mit Rutsche im Garten.

Gesichertes Budget: 500€
Gewünschte Fördersumme: 10.000€
Sonstige Anmerkungen:
Alle drei Gruppen arbeiten altersstrukturiert zum gestellten Projekt. Alle Kinder sollen vom Projekt profitieren und mit viel Spaß daran teilnehmen.
Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem Projekt.

Kontakt

Tassiloweg 5
85399
Hallbergmoos
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite