Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Häuser der Hoffnung - Schulbildung für Afrika e.V.

wird verwaltet von C. Eick (Kommunikation)

Über uns

Häuser der Hoffnung ist ein gemeinnütziger Verein, der sich vor allem für die Bildung von Mädchen und Frauen in Mali einsetzt. Das Herzstück unserer Organisation nimmt ein Mädchenschulwohnheim in der malischen Hauptstadt Bamako ein. Daran angegliedert ist ein Schneideratelier, ein Mikrokreditinstitut für Frauen und auch externe Mädchen, denen ein Schulbesuch ermöglicht wird. In dem Zentrum leben auch ältere Mädchen, die eine Ausbildung erlernen. Seit kurzem ist auch regelmäßiger Gesundheitsunterricht dazu gekommen, bei dem die Mädchen über Hygiene, Sexualität und Beschneidung lernen. Ebenfalls haben wir Schulen in den malischen Dörfern Boro, Youré, Barbé Plateau und in Neguéla gebaut, bzw. deren Bau unterstützt. Somit haben auch die Kinder auf den Dörfern die Chance eine Schule zu besuchen.

Letzte Projektneuigkeit

Ich habe 3.535,35 € Spendengelder erhalten

  C. Eick  03. Januar 2019 um 15:15 Uhr

Das beantragte Geld wird ausschließlich in die Anschaffung und den Bau der Solaranlage in unserem Mädchenzentrum "Jigiya Bon" in Mali fließen. Die Kosten werden freundlicherweise durch Spenden der Firma Yandalux Solar GmbH vervollständigt, die uns auch mit der Erstellung eines Plans für das Projekt unterstützen. Nachdem der Geschäftsführer sich selbst ein Bild unseres Zentrums verschaffen konnte und uns so tatkräftig unterstützt, können wir mit Hilfe der von BetterPlace eingegangenen Spenden nun endlich den Bau der Solaranlage in Angriff nehmen, das Vorhaben soll im ersten Quartal 2019 realisiert werden. Die Kosten setzen sich zusammen aus dem Material (Produktionssystem: Monokristallines Solarmodul mit 4,32 kWc, Evakuierungs-, Speicherungs- und Injektionssystem: Speicherung: 24 wartungsfreie Solarbatterien yuasa 2V-350Ah mit Montagehalterung und Zubehör, Evakuierungsinjektion: 1 x Steca Inverter PLI 5000-48-50Hz / 220Vac / 5 kW-220 V-50 Hz / 48 V Gleichstrom, Schutzsystem: 1 x DC-Box mit Para-Surtenseurs ausgestattet, 1 x AC-Box mit AC-Überspannungsschutz, 1 x Wechselrichter, Gleichstrom-, Wechselstrom- und Erdungsverdrahtung und
Installationszubehör) und der Montage (Lieferung vor Ort, Mechanische Montage, elektrische Installation und Inbetriebnahme). 

weiterlesen

Kontakt

Ettlinger Straße 13
76137
Karlsruhe
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite