Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 200x200 profile thumb logo f r briefkopf transp

Chance für Benin e.V.

wird verwaltet von B. Bahner (Kommunikation)

Über uns

Unser im Juli 2009 gegründeter Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, durch öffentliche Aufklärungsarbeit in Deutschland auf die Probleme in Benin aufmerksam zu machen und durch die Sammlung von Spenden
1. das Centre de Recuperation (eine "Aufpäppelstation" für Babys und Kleinkinder und Anlaufstelle für Ernährungsberatung) in Ouassa-Tokpa in Benin /Westafrika dabei zu unterstützen, Nahrungsmittel und Medikamente, sowie dringend benötigte Projektmittel zu beschaffen.
2. als mittelfristiges Ziel ist vorgesehen: die Durchführung einer dauerhaften Ernährungsberatung im sogenannten "Schwarzerdegebiet" und die Betreuung der erkrankten Kinder vor Ort, um den dort Betroffenen die unzumutbar weiten Fußmärsche zur jetzigen Station (bis zu 20 km) zu ersparen.
Zu diesem Zweck konnte unser Verein 2010 bereits ein Moped bereitstellen.
Wir möchten helfen, durch "Hilfe zur Selbsthilfe" die Armut und Not zu lindern, Bildung und Ausbildung zu ermöglichen und Einkommensmöglichkeiten zu schaffen.
3. parallel dazu vermitteln und fördern wir Patenschaften für Kleinkinder und Jugendliche.

Letzte Projektneuigkeit

Latest news

Jahresbericht 2017

  B. Bahner  07. Dezember 2017 um 07:57 Uhr
Viele kleine Leute, an vielen kleinen Orten, die viele kleine Dinge tun, 
 können das Gesicht dieser Welt verändern
afrikanisches Sprichwort
Liebe Freunde unseres Vereines Chance für Benin ! Wieder nähert sich das Jahr dem Ende zu und es ist an der Zeit, zurückzublicken auf das, was es uns brachte.Im Frühjahr unternahmen wir – nach über 4 Jahren – wieder eine Reise nach Benin, um uns vor Ort davon zu überzeugen, ob alles so läuft, wie wir es in den monatlichen Berichten lesen. Bei dieser Reise wurden wir von drei Freunden des Vereins begleitet, die wie wir mit großen Koffern voller Sachspenden ankamen. Eine ausführliche Reisebeschreibung finden Interessierte auf unserer Homepage (http://www.chance-fuer-benin.de unter „aktuelles“ ).
Bei unseren Besuchen „vor Ort“ durften wir zwei jungen Leuten zum Abschluss Ihrer Ausbildung gratulieren und Ihnen eine kleine Überraschung mitbringen. Das waren besonders bewegende Momente und die beiden, Anick (Kranken-schwester) und Hounkpé (IT-Ausbildung), sind zu Recht sehr stolz auf ihren Erfolg.Aber auch das von uns regelmäßig mit Geld für Nahrungs-mittel und Medikamente unterstützte Zentrum „Vinidogan“ (übersetzt: „das Kind lebt“) hat sich gut entwickelt. Immer wieder gibt es kranke und schlecht versorgte Babys und Kleinkinder (oft Waisenkinder) aufzupäppeln, aber die dort arbeitenden Frauen lassen sich nicht unterkriegen und geben ihr Letztes für die Kinder. Wir konnten auch das neue Gebäude besichtigen, das zwei Wochen nach unserem Besuch bezogen werden konnte. Es ist zwar wie die bisherigen Gebäude auch nur angemietet, aber in diesem Fall besteht die Hoffnung, dass das Zentrum dort dauerhaft bleiben kann. Ein eigenes Gebäude wäre immer noch der Wunschtraum, aber dazu fehlen die nötigen Geldmittel. In direkter Folge unserer Reise konnten wir viele neue Patenkinder vermitteln – wir freuen uns sehr darüber und sagen im Namen aller (aktuell 30!) Patenkinder herzlichen Dank für die monatliche Unterstützung und die damit verbundene Sicherheit für eine selbstbestimmte und positive Zukunft.Unsere Aktionen 2017 waren wieder einmal zahlreich und vielseitig. Bereits zum 7. Mal gab es den Pflanzentauschtag mit Bücherflohmarkt und Kaffee-/Kuchen-Angebot (immer Frühling u. Herbst – unbedingt vormerken!). Sehr gut werden unsere Angebote bei den Ferienprogrammen angenommen, hier bekommen die Kinder neben einem interessanten Nachmittag auch Infos über Afrika und unser Projekt. Unser Verkaufsstand beim Katharinenmarkt in Seelbach, der Weihnachtsmarkt in Ettenheimmünster und der Stand bei den „Lichtblicken“ in Lahr sind wichtige Einnahmequellen für unseren Verein und nicht mehr wegzudenken. Und zum Jahresabschluss: Herzlich Willkommen beim Adventstreff mit Glühwein, Punsch und Flammenkuchen in Bahners Garten am 16.12.17 – Es wäre schön, wenn sich viele bei uns einfinden!
Jetzt kommt wieder die Zeit, in der die Briefkästen überquellen von Spendenbriefen mit Leidensgeschichten aller Art. Es gibt nicht nur in Afrika, sondern überall Armut, Leid und Elend. Deshalb verzichten wir bewusst auf einen beigefügten Überweisungsbeleg und die Bitte um Spendengelder.Unsere Jahres-Information über unsere Vereinstätigkeit möchten wir lediglich dafür nutzen, Euch bzw. Ihnen zu danken für all die Hilfe, die wir im Jahr 2017 wieder zu Gunsten der Kinder in Benin erhalten haben.
Mit Eurer / Ihrer Hilfe können wir auch 2018 wieder unsere Arbeit für die Ärmsten der Armen weiterführen. Wir wünschen Euch / Ihnen allen ein friedliches, besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2018         Birgitta Bahner  Heinz Bahner Anneliese Braun
https://betterplace-assets.betterplace.org/uploads/project/image/000/010/144/176811/limit_600x450_image.jpg


weiterlesen

Kontakt

Sebastian-Engler-Str. 4a
77971
Kippenheim
Deutschland

Kontaktiere uns über unsere Webseite