Deine Vorteile als Spender

Nirgendwo findest Du mehr gute, transparent 
aufgeschlüsselte Hilfsprojekte, die Du nach unterschiedlichsten Bewertungskriterien vergleichen kannst. Selten kannst Du Dich so direkt mit Freunden oder Projektverantwortlichen darüber austauschen. Und: 100 Prozent Deiner Spende leiten wir weiter – und Du kannst online mitverfolgen, was Deine Hilfe vor Ort bewirkt.

Schau an, schau an: betterplace.org in 120 Sekunden.

Eigenes Projekt vorstellen?

Auf betterplace.org kann nicht nur jeder spenden, sondern auch sein eigenes Hilfsprojekt vorstellen. Interesse?

Hier lang!

Fünf Vorteile für Dich als Spender

  • Mehr gute Projekte zur Auswahl

    Stell Dir vor, es gibt ein tolles Hilfsprojekt und keiner kennt’s! Kann Dir auf betterplace.org kaum passieren. Hier findest Du Tausende von Hilfsprojekten aus der ganzen Welt und besonders vielen Themenbereichen. Denn wir sind eine offene Plattform: Jeder, der einen sozialen Zweck verfolgt, kann sein Projekt vorstellen. So hat auch der sogenannte „Long Tail of Charity“, also jeder, der kein Budget für Werbekampagnen hat, die Möglichkeit aus der Anonymität herauszutreten und seine Arbeit einer weltweiten Öffentlichkeit zu zeigen. Egal ob das das Kinshasa-Symphony-Orchester ist oder eine Solar-Kooperative in Honduras. Oder, oder, oder.

  • Mehr Transparenz, was mit Deiner Hilfe passiert

    Bevor Du Dich auf betterplace.org engagierst, kannst Du transparent und anschaulich sehen, was mit Deiner Spende geplant ist. Und anschließend bleibst Du über Blogposts, Fotos und Videos immer auf dem Laufenden, wie das Projekt vor Ort zu einem „better place“ wird. Anders gesagt: Bisher war das Spenden häufig eine Einbahnstraße – mit betterplace.org wird es zum Kreisverkehr.

  • Mehr Nähe – als wäre man direkt vor Ort dabei

    Dialog statt Monolog: Über betterplace.org kannst Du jederzeit direkt mit den Beteiligten eines Projekts kommunizieren. Du kannst Fragen stellen, mit Know-how aushelfen, auch Pläne diskutieren und kritisieren. Engagieren kann so auch zum Mitgestalten werden. Und egal ob Du mal bei einem Projekt im Ausland mitgearbeitet hast und jetzt wieder zurückgekehrt bist oder einfach einmal von zu Hause aus online gespendet hast – Du fühlst Dich über betterplace.org fast, als wärst Du (noch) vor Ort dabei.

  • Mehr Bewertungen aus differenzierter Perspektive: mit unserem „Web of Trust“

    Heute hat jeder unterschiedlichste Bewertungskriterien, was für ihn ein gutes soziales Projekt ausmacht. Der eine unterstützt ein kleines, lokales Projekt in Kenia, weil es ihm ein Freund nach einer Reise empfohlen hat. Ein anderer eine deutsche Hilfsorganisation, weil die für ihn schon seit Jahrzehnten gute Arbeit leistet. Wieder andere vertrauen nur einem „Spendensiegel“ oder Ashoka, der größten Organisation für Sozialunternehmer. Bei uns können all diese verschiedenen Menschen und Bewertungen abgebildet werden – im Vertrauensnetzwerk „Web of Trust“, das nach und nach jedes Projekt auf betterplace.org umgibt.

  • Mehr als nur 100 Prozent

    Wir geben 100 Prozent Deiner Spende weiter. Und weil betterplace.org kostenlos ist, kann das Projekt dieses Geld meist effizienter generieren als über andere Fundraising-Kanäle. Aber Du kriegst noch mehr von uns. Falls Du zum Beispiel an mehrere Projekte gespendet hast, bekommst Du nicht viele, sondern nur eine Spendenquittung. Außerdem stehen wir Dir mit technischen Innovationen, Tipps, Tricks und Ratschlägen stets zu Deinen Diensten – auf der Plattform selber, per E-Mail, Telefon oder bei uns im Berliner Büro (Kaffee gefällig?). Übrigens: Wie wir uns selbst als gemeinnütziges Weltverbesserungs-Unternehmen finanzieren, obwohl wir nichts von Deinen Spenden an ein Projekt behalten, liest Du hier.

Lob von anderen

Stopp – genug der Selbstbeweihräucherung. Loben können doch wohl auch noch ein paar andere.

BMZ

Hans-Jürgen Beerfeltz, Staatssekretär im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung: „... Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie meine Einladung, Mitglied des BMZ-Innovationsbeirats zu werden, annähmen ...“ (Danke, ja – sind wir dabei!)

Der SPIEGEL

„Das Web 2.0 revolutioniert das gute alte Spendenwesen ... Den professionellsten Auftritt haben die Kreativen von betterplace.org hingelegt.“

Ashoka

Ashoka, die weltweit größte Organisation für Sozialunternehmer: „betterplace.org ist ein neuartiger online Philanthropie-Marktplatz, der die Beziehung zwischen Geber und Nehmer revolutioniert.“

Peter Eigen

Transparency International

„Die bisherige Form der weltweiten Hilfe bedarf der Erneuerung. Sie muss transparent, partizipativ und unmittelbar sein. So wie www.betterplace.org.“

Anna-Maria Mühe

Schauspielerin

„Ich will genau wissen, wofür ich mich engagiere. Bei betterplace.org ist das möglich: Hier kann jeder erleben, was die Spenden vor Ort bewirken - transparenter gehts nicht!“

Neuigkeiten

Neuigkeiten über betterplace.org in
unserem Blog

Noch neuere Neuigkeiten sind auf unserer
Facebook-Seite.