Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

MITSUBISHI MOTORS Deutschland sammelt für Japan!

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original 201010300 1

Unser gesammeltes Geld ging an diese Projekte

H. Taguchi
H. Taguchi schrieb am 08.06.2011

Japan: Hilfe nach dem Erdbeben und Tsunami: 21.471,00 €


Mitsubishi Spendenaktionen brachten fast 90.000 Euro für Erdbeben-Betroffene



  • Präsident von MMC dankt deutschen Spendern

  • Elektrofahrzeuge i-MiEV und L200 Pickups im Einsatz

  • Begegnungsstätte für Betroffene Kinder und Jugendliche


 Rüsselsheim, im Juni 2011. -


Fast 90.000 Euro erbrachten die Spendenaktionen der deutschen Mitsubishi Händler, von Mitsubishi Motors Deutschland und vielen Einzelpersonen. Gedacht ist das Geld für die Opfer der Erdbebenkatastrophe im Nordosten Japans.


In einem Brief an den Geschäftsführer von Mitsubishi Motors Deutschland, Hiroshi Taguchi, bedankte sich der Präsident der Mitsubishi Motors Corporation, Osamu Masuko, für die Unterstützung aus Deutschland. „Der Nordosten Japans leidet immer noch unter den Folgen des Erdbebens. Ressourcen wie Benzin und Energie sind knapp, es mangelt aber auch an Nahrungsmitteln und vielen Dingen des täglichen Gebrauchs“, so Masuko.  Weiterhin weist er darauf hin, dass Mitsubishi Motors 30 Elektrofahrzeuge i-MiEV in die Katastrophenregion verbracht hat und auch Allrad-Pickups vom Typ L200 in den Nordosten sendet. Damit soll der Neuaufbau der Infrastruktur des betroffenen Gebiets unterstützt werden.


Ein Großteil der Spendensumme aus Deutschland wurde vom Verband der Mitsubishi-Vertragspartner aufgebracht. Dieses Geld wurde der Deutsch-Japanischen Gesellschaft übergeben. Wunsch aller Beteiligten ist, die Mittel der Region um Sendai zukommen zu lassen und dort eine Begegnungsstätte für betroffene Kinder und Jugendliche schaffen zu können.


Der Spendenaufruf auf der Mitsubishi Motor Homepage erbrachte mehr als 21.400 Euro, die direkt an das Japanische Rote Kreuz weitergeleitet wurden, das mit seinen Helfern seit Katastrophenbeginn dort im Einsatz ist.


 


Kontakt: MITSUBISHI MOTORS Deutschland GmbH Helmut Bauer, Telefon 06142-9204-370, E-Mail: presse@mitsubishi-motors.de