Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Rainer goesMarathonII:Spenden für krebskranke Kids

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 default

Spendenübergabe an die Kinder der Angelo-Stiftung

Rainer S.

Hallo liebe Spender, Unterstützer, Freunde, Leser,...
kurz vor Jahresende hat die Spendenübergabe an die krebskranken Kinder der Angelo-Stiftung stattgefunden. Daher mag ich euch nicht vorenthalten, was mit eurem gespendeten Geld angefangen wurde und wie das so war.
Die Übergabe fand in einer kleinen Runde mit insgesamt 7 Familien bzw. 12 Kindern sowie Evi Clus und der Vorstandschaft der Angelo-Stiftung statt. Mir persönlich war es wichtig, mit den Kindern in Kontakt zu kommen und sie auch ein bisschen kennenzulernen. Schließlich will ich ja auch wissen, wer betroffen ist, wie es ihnen so geht und was mit der Kohle angestellt wird. Insgesamt wurden 12 Kinder beschenkt. Jedes Kind, bekam einen Gutschein, mit dem es sich nun etwas kaufen kann. Der Rest der 2.050€ wird für den Aufbau der Kulturwerkstatt in der Krebsberatungsstelle in Sigmaringen sowie für die jährliche Ferienfreizeit der Kinder verwendet. Die Kids gehen hierbei bspw. Klettern oder auf einen Pferdehof, um mit den Tieren zu spielen. Wie ihr also seht, ist dies eine sehr gute Sachen, an denen die Kinder jede Menge Spaß haben und ihnen gut tun.
Da hinter den Kindern doch krasse Schicksale stehen, bewegt so eine Veranstaltung immens und hat mich nicht wirklich kalt gelassen. Ich will jetzt nicht zu viele Details veröffentlichen, aber vielleicht als Eindruck die Kurzfassung von 2 Gesprächen: Gleich zu Beginn war ich mit der kleinen Selina (8 Jahre) im Gespräch. Sie hat sich riesig über die Spende gefreut und mich wahnsinnig geherzt, gestrahlt und hat sich mehrfach bedankt. Auch die Eltern und Großeltern waren überglücklich, dass es Menschen wie euch gibt, die sie in dieser schweren Situation unterstützen, denn: sie musste leider direkt im Anschluss ins Krankenhaus, da die nächste Chemo-Therapie anstand. Sie hat bereits zum 2. Mal einen bösartigen Gehirntumor. Von der Spende wünscht sie sich ein Pferd :) ist jetzt vielleicht etwas schwer zu realisieren, aber immerhin wird sie mit dem Geld ein paar Mal reiten gehen können. Hier auch noch ein gemeinsames Bild mit dem tapferen Mädel:
Spenden%c3%bcbergabe 2016 1

Nächstes Gespräch: Alleinerziehender Vater mit 2 Kindern, denen die Mutter an Krebs verstorben ist. Jede Nacht trägt er von 3 – 7 Uhr die Zeitung aus, dann werden die Kinder versorgt, ab zur Arbeit um danach dann wieder für die Kinder da zu sein. Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, geht’s da drunter und drüber. Leider gab es aus finanziellen Gründen zu Weihnachten bisher keine Geschenke, daher war die Freude über die Spende umso größer! Der Junge wünscht sich ein paar Laufschuhe, um auch mal in den Laufsport einsteigen zu können.

Der Nachmittag ist im Nachhinein in paar Sätzen nur schwer zu beschreiben, da ich mich mit Kindern unterhalten habe, die schon wesentlich mehr als ich durchmachen mussten und trotzdem unendlich dankbar sind, dass ihnen jemand hilft. Da ich im Endeffekt nur der Überbringer der Spenden bin, gilt der Dank ausschließlich euch: sehr sehr geil, dass ihr diese Aktion so wunderbar unterstützt habt! Ich kann euch versichern, dass jeder Euro hier am richtigen Platz ist. Es freut mich wahnsinnig, dass noch mehr Menschen als im letzten Jahr mitgemacht haben und den krebskranken Kids was Gutes tun wollen. Die Kohle ist definitiv gut angelegt. Vielen vielen lieben Dank, ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen!
Auf diesem Bild seht ihr nochmal alle Empfänger-Kids eurer Spenden - ich soll euch von allen einen ganz lieben Dank ausrichten:
Spenden%c3%bcbergabe 2016 2

Zum Schluss vielleicht noch ein paar Sätze, wie es nun (bei mir) weiter geht: aktuell ist der Reiz für mich im Laufsport irgendwie raus. Die Zeit, die ich in Berlin gelaufen bin, ist sehr schwer zu toppen und ohne konkretes Ziel tu ich mir schwer, mich für so ein großes Dings zu motivieren. Zudem wird sich mein Körper auch nicht beschweren, denn ich bin im letzten Jahr 2.800 km gelaufen, das ist schon ein enormer Umfang. Außerdem ist 2.800 km rennen auch nicht wirklich durchgehend ultra spannend und abwechslungsreich ;) Daher werde ich 2017 wohl keinen Marathon laufen und mich eher in anderen Sportarten versuchen…Triathlon reizt mich ziemlich! Mal schauen, was draus wird und ob ich Jan Frodeno besiegen kann :)! Alternativ wäre auch Darts ein Sport für mich, Phil Taylor sucht ja auch einen würdigen Nachfolger. Gegen Tim Wiese wresteln wäre natürlich auch cool…also alles offen!
Unabhängig vom sportlichen werde ich auf jeden Fall weiter für die krebskranken Kinder aktiv sein. Das Treffen mit den Kids, als auch den Zuspruch, den ich von euch allen (und viel mehr Menschen) erhalten habe, war schon überwältigend und hat mir gezeigt, dass es absolut sinnvoll ist, sich für diese Sache einzusetzen! In welcher Form das ist, wird sich zeigen…ich gehe aber davon aus, dass ihr das wieder mitbekommen und sicher wie bisher unterstützen werdet ;)
Daher zum Abschluss nochmal vielen Dank an euch alle, das war ein super feiner Zug!

Bis bald, happy New Year und viele Grüße,Rainer