Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 1468593730 img 2765 c klein
Fill 100x100 reiner korbmann03

Eine Spendenaktion von R. Korbmann

Lauf für Flüchtlinge - Von der Niete zum Marathon

Beendet

Worum es geht

█ Das Projekt:
Wenn junge, unbegleitete Flüchtlinge nach Deutschland kommen, fallen sie erst einmal in ein tiefes Loch: Im Land ihrer Träume gelandet, doch ohne Freunde, ohne Familie, ohne viele Möglichkeiten mit ihrer Umgebung zu kommunizieren, ohne sinnvolle Tätigkeit, oft auch ohne Ausbildung. Hier setzt das Projekt „Blogger-Schule für Flüchtlinge“ des „PresseClub München“ an, das ich unterstützen möchte: Zusammen mit jungen Deutschen lernen junge Flüchtlinge Bloggen: Das bedeutet Gemeinschaft, ihre Situation verarbeiten und darstellen, sich öffentlich äußern mit Verbindung in die ganze Welt und in ihre Heimat. Eine tolle Kombination von Integration und Bildung der persönlichen Fertigkeiten, aber auch der eigenen Persönlichkeit. Mehr dazu auf der Projektseite.
█ █ Wer bin ich?
Ich bin Blogger und Rentner. Nach vielen Berufsjahren als Journalist (und Mitglied im Münchner Presseclub) versuche ich mit meinem Blog „Wissenschaft kommuniziert“ meine Erfahrungen an junge Menschen weiterzugeben in einem Gebiet, das ich für sehr wichtig halte und in dem ich mich gut auskenne: Der Wissenschaftskommunikation. Doch während ich im aktiven Berufsleben vor allem Bürosessel gedrückt habe, habe ich als Rentner Zeit gefunden, auch mehr für meine Gesundheit zu tun: Durch Walken – Powerwalken, um genau zu sein, also ohne Stöcke so schnell wie möglich gehen, ohne zu laufen (denn das beansprucht die Bänder und Gelenke im Alter ziemlich).
█ █ █ Mein Vorhaben:
Jetzt habe ich mir vorgenommen, am 9. Oktober 2016 den 31. München Marathon mitzumachen – genauer den Halbmarathon (21,1 km). Ich will nicht unter den Schnellsten sein, sondern powerwalkend die Distanz innerhalb der vorgesehenen Schlusszeit (3 Std.) schaffen. Ein großes Vorhaben für jemand im Alter von 70 Jahren, der sein Leben lang sportlich eine Niete war. Dazu muss ich trainieren, ca. 600 bis 800 Kilometer walken, schätze ich. Als Zwischentest will ich die 10-Kilometer beim StadtLauf München (26. Juni) mitmachen. Meine Ärzte haben für das ganze Projekt schon grünes Licht gegeben, ein Personal Trainer wird mich beratend begleiten.
█ █ █ █ Sponsert den „Lauf für Flüchtlinge“!
Ich möchte mein Projekt in den Dienst der „Blogger-Schule für Flüchtlinge“ stellen, die auf Initiative von Karin Hetzer aus dem Blogger-Stammtisch München entstanden ist (bei dem ich als Methusalem-Blogger natürlich dabei bin). Ihr könnt mein Training und die Wettbewerbe sponsern! Mein Ziel: Jeder Trainingskilometer ein Euro, jeder Wettkampfkilometer fünf Euro. Das heißt: Jeder Euro bringt mich in meinem Training einen weiteren Kilometer voran, wer 105 Euro sponsert, trägt mich über die Halbmarathon-Distanz.
Natürlich geht jeder Cent der Sponsoren direkt an die „Münchner Blogger-Schule für Flüchtlinge“. Die Website betterplace.org ist die renommierteste Adresse und der beste Garant für Spenden im Internet. Außerdem halte ich alle hier auf der Projektseite über meine weiteren Fortschritte auf dem Laufenden und alle Sponsoren, die mir ihre E-Mail-Adresse überlassen, bekommen von mir das Zielfoto des München Marathons als Dankeschön – und als Erinnerung, dass sie die tolle Idee der „Münchner Bloggerschule für Flüchtlinge“ dabei unterstützt haben, Laptops anzuschaffen. Denn bloggen ohne Computer, das geht natürlich gar nicht.

Fill 100x100 reiner korbmann03

R. Korbmann hat diese Spendenaktion am 31. März 2016 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.