Deutschlands größte Spendenplattform

18.000 km am Rad für eine Welt ohne Landminen

Zurück zur Spendenaktion

Die ersten 800 km, Teil 1 / The first 800 km, part 1

Daniel S.
Daniel S. schrieb am 14.04.2016

>>>Englisch Version below<<<

Hallo an alle!

Ich habe versprochen, euch alle vom Fortgang meiner Reise am Laufenden zu halten. Bin stolz euch mitteilen zu können, dass ich euch meinen ersten Bericht aus Belgrad, der Hauptstadt Serbiens, schicke. Das bedeutet, dass ich in den ersten acht Tagen meiner Reise 800 Kilometer am Rad zurückgelegt habe. Leider kann ich euch nicht die exakte Kilometerzahl mitteilen, weil ich ohne Fahrradcomputer unterwegs bin. Ein Blick auf meine Spendenseite hat mir gezeigt, dass ich noch immer etwas hinter den Kilometern liege, die ihr alle bisher gespendet habt. Also werde ich morgen, nach meinem ersten Ruhetag, gleich weiterfahren!

Der erste Tag meiner Reise war sehr aufregend für mich. Ich war wirklich überwältigt von dem tollen Abschied und dem Startevent, den das Team von GGL Austria für mich organisiert hat. Die Bilder zeigen das wohl deutlich! Zum Glück hatte ich bis Orth an der Donau einige Begleiter, die mich vor dem Gegenwind geschützt haben. Kurz nach Hainburg habe ich mein erstes Lager aufgeschlagen. Ich hatte Mühe, etwas Schlaf zu bekommen, da rund um mich herum Fasane in den Feldern die ganze Nacht sehr laut waren! Zum Glück hatte ich die folgenden Tage Rückenwind und fast keinen Regen (nur einmal ein leichter Nieselregen in Ungarn).

Auf facebook findet ihr ein ganzes Album mit Fotos vom Startevent: http://tinyurl.com/18-000-km-am-rad-fotoalbum1

####################

Hi everyone!

Just to keep you guys updated on the progress of my trip I am proud to announce, that this first little report is reaching you from the Serbian capital of Belgrade. This means that in the first eight days of my trip I covered about 800 kilometers. Unfortunately I can’t provide you with an exact distance because I’m traveling without a bike computer. Nevertheless I saw on the donation homepage, that I’m still running behind the kilometers that you have already donated for, so I will continue tomorrow after my first rest day today!

The first day of travel was very exciting for me. I was really overwhelmed by the big goodbye and start event that was organized by the GGL Austria team. The images illustrate this very well! Luckily I had some company until Orth an der Donau to protect me from the headwind. I camped then just after Hainburg struggling to catch some sleep because the pheasants in the fields around were very noisy all night! All the other days I was very luck with tailwind and almost no rain (only once a light drizzle in Hungary).

You will find images on facebook: http://tinyurl.com/18-000-km-am-rad-fotoalbum1