Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Alleinerziehende Mutter mit Gebärmutter-Krebs

Fill 100x100 philipp gr

Seit dem 1.11.2016 können Projekte, deren Träger in Deutschland nicht als gemeinnützig anerkannt ist, keine Spenden mehr auf betterplace.org sammeln. Mehr über diese Änderungen erfahren

Eine Spendenaktion von Philipp L.

Beendet

Worum es geht

Hallo liebe Betterplace-User!
Mein Name ist Anna (25 Jahre) und meine Mutter Andrea (48 Jahre) hat vor etwa 2 Jahren Gebärmutter-Krebs diagnostiziert bekommen. Seit diesem Tag kämpft sie unermüdlich dagegen an.

Leider wurde der Krebs viel zu spät erkannt und diagnostiziert. 2013 wurde meine Mama im Krankenhaus dann operiert und anschließend mit der Chemotherapie begonnen. Man konnte damals nicht alle bösartigen Geschwüre entfernen und sie bekam danach 9 Chemo's, wo sie immer schwächer wurde. Ein kleiner Erfolg war in Sicht, denn der Krebs wurde kleiner, doch die Metastasen hatten sich zuviel ausgebreitet, sodass man sich im weiteren für eine Avastin-Behandlung entschieden hat. Diese Behandlung brachte meiner Mama endlich wieder Lebensqualität zurück und sie konnte wieder zuhause sein. - Wir haben das Jahr 2014 sehr genossen und es hieß das der Krebs vielleicht schon bald besiegt sein könnte. - im März 2015 in etwa genau 2 Jahre nach der ersten Diagnose, bekam meine Mama wieder Bauchschmerzen und hohes Fieber, sodass wir sie wieder ins Krankenhaus brachten, wo nun wieder Krebs diagnostiziert wurde, doch nun befindet er sich am Bauchfell, welches sich so einfach nicht entfernen lässt. Und wir sind nun nicht nur auf die Chemotherapie sondern auch auf die schnelle Genesung meiner Mama angewiesen, welche immer noch mit Fieber zu kämpfen hat und den Behandlungsbeginn nach hinten rutschen lässt.

Wir haben uns in dieser Zeit viel mit Ärzten und im Internet ausgetauscht und haben ein Krankenhaus in Deutschland gefunden, welches nicht nur die Chemotherapie anbietet (welche ja das Immunsystem zerstört und somit die Selbstheilung des Körpers immer geringer wird) sondern auch ein ganzheitliches Paket aus Selbstheilung + sanfter Chemotherapie anbietet. Dieses Angebot ist Weltweit einzigartig und hat sehr gute Erfolgschancen, das Leben meiner Mama wieder lebenswerter zu machen. Wir möchten alles dafür tun, meiner Mama dort so lange wie möglich, doch mind. 1 Monat Aufenthalt zu ermöglichen.

Wir leben in Österreich und die Klink befindet sich in Deutschland, was bedeutet, das wir keine Krankenkassen-Leistungen bekommen und sind somit auf Spenden angewiesen. Deshalb haben wir uns entschieden, diesen Aufruf hier zu starten. Ein Monat in diesem Krankenhaus würde in etwa 25.000 Euro kosten ohne Medikamente oder "größeren Behandlungen/OPs". - Medikamente würden aus Österreich kommen, wo uns die Krankenkasse unterstützt. Jedoch können meine Mama und ich dieses Geld nicht aufbringen, zumal meine Mama nun seit fast 2 Jahren nicht wirklich fähig ist, 20 Stunden in der Woche zu Arbeiten, geschweige 40 Stunden. Ich allein kann diese Kosten nicht tragen und weiß nun keine andere Hilfe als hier darum zu bitten.

Wir sind also sehr auf Hilfe von außen angewiesen! - Ich freue mich über jeden einzelnen von Ihnen der diese Aktion wie nur irgendwie möglich unterstützt und mir meine vielleicht bald wieder gesunde Mama zurück bringt.

Ich kann dafür nicht oft genug von herzen DANKE sagen!
Anna

Philipp L.

Philipp L. hat diese Spendenaktion am 21. April 2015 veröffentlicht.

Gefällt dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl deinen Freunden davon.