Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Workshop "Glück" in Schwerin

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 bp1524474841 12279134 10203390262277343 4894602229679851911 n 2

Bericht vom "Glücksworkshop" in Schwerin

Helmut W.
Helmut W. schrieb am 19.05.2014

Am vergangenen Freitag (16. Mai) waren zwei Bildungsagentinnen (Thao
und Sonja) an der Schweriner Waldorfschule zu Besuch und haben mit den
Schülern und Schülerinnen der 7. Klasse einen Workshop zum Thema "Glück"
gestaltet.


Nach einem spielerischen Kennenlernen durfte zunächst jeder für sich
überlegen, wann er das letzte Mal richtig glücklich gewesen ist und was
"Glück" denn überhaupt bedeutet. Im Austausch und auf der Suche nach
Gemeinsamkeiten haben sich dann Schlagworte wie "Freundschaft" und
"Familie", "Freizeit" und "Spaß", sowie Bergriffe wie "Wärme und
Wohlbefinden" auf den Plakaten gesammelt.



Im nächsten Schritt haben wir versucht uns dem Glück von theoretischer
Seite zu nähern und zu schauen wo das Wort Glück seinen Ursprung hat,
welchen Zusammenhang wir sehen zur "Zufriedenheit" und welche Formen des
Glücks es überhaupt gibt. Mit der Vorstellung der Maslow‘schen
Bedürfnispyramide haben wir in das Glücks-World Café übergeleitet und an
fünf Tischen unterschiedliche Fragen rund um das Thema "Glück"
diskutiert. Anschließend wurden die dabei gesammelten Gedanken von den
jeweiligen Tischmoderatoren und Moderatorinnen der ganzen Gruppe
vorgestellt. Dabei sind spannende Gedankengänge und Ideen entstanden.


Nach der Vorstellung haben wir versucht alle unsere Gedanken und neu
gewonnen Eindrücke zu sammeln und ein "Glücksrezept" zu erstellen, das
alle Zutaten beinhaltet, die wir brauchen um glücklich zu sein. Wie
schon zu Beginn des Workshops wurde der "Freundschaft" der größte Platz
eingeräumt, sowie anderen Werten wie "Aktionsfreiheit", "Geborgenheit"
und "Anerkennung". Klar wurde dabei auch, dass auch "Unglück" ein Teil
vom Glück ist und wie wichtig es ist, dass jeder Mensch die Möglichkeit
haben sollte sich frei zu entfalten und den eigenen Talenten
nachzugehen.










Das Glücksrezept hängt jetzt in dem Klassenzimmer der Schüler und
Schülerinnen und bleibt als Erinnerung an den Workshop weiter erhalten,
auf das auch die vielen kleinen alltäglichen Glücksmomente wahrgenommen
werden und uns erfreuen.


Ich grüße Euch von Herzen aus Lüneburg,
Sonja