Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fill 730x380 image
Fill 100x100 image

Eine Spendenaktion von J. Geiger

Sonntagsläufer für den Palliativstützpunkt

Beendet

Worum es geht

Liebe Freunde,

am 11. Mai laufen wir (Achim Frei, Andi Hangen, Jan Becker, Dirk Gräff, Florian Restle und Hannes Geiger) den Mainzer Halbmarathon. Damit danach außer Schmerzen etwas bleibt, möchten wir euch bitten uns mit einer kleinen Spende zu unterstützen.

Wir möchten mit diesem Lauf die Arbeit des Palliativstützpunktes Rheinhessen-Nahe unterstützen und zwar aus folgendem Grund.

Vor etwa einem Jahr starb meine (Hannes') Tochter nach langer, sehr schwerer Krankheit. Meine Frau und ich begleiteten Luise in Kliniken in Bad Kreuznach, Kempten, Frankfurt, Münster, Berlin. Es waren Aufenthalte in oft kühler Krankenhausatmosphäre, die, trotz aller Kompetenz und Fürsorge von Ärzten und Pflegern, wenig Tröstendes hatten. Als klar war, dass Luise medizinisch nicht mehr zu helfen sein würde, durften wir sie mit nach Hause nehmen.

So traurig die letzten Wochen und Monate daheim waren, so beruhigend war es, Luise in den eigenen vier Wänden zu wissen. Dass das möglich war, haben wir vor allem dem Palliativstützpunkt zu verdanken. Ärzte und Pfleger waren an jedem Tag rund um die Uhr für uns und unsere Krankenschwestern erreichbar. Mit Rat, Notfallmedikation und tröstenden Worten haben sie Luise und damit auch uns ein würdevolleres Sterben ermöglicht.

Palliative Betreuung, da, wo sie gewährleistet ist, wird im Normalfall von den Kassen übernommen. Doch Ausbildung, Zusatzgerätschaften und Hilfsmittel, die bei der Betreuung schwerstkranker Menschen gebraucht werden, übersteigen das Budget und deshalb ist auch der Palliativstützpunkt Rheinhessen-Nahe auf Spenden angewiesen. Das Engagement der Leute ist ohnehin nicht zu bezahlen.

Wir danken Euch sehr, dass Ihr uns unterstützt. Und wer für sein Geld etwas geboten haben möchte, kann am 11. Mai gerne zuschauen, wie Menschen nach 21 Kilometern aussehen, die wirklich nicht zum Langstreckenläufer geboren sind.

Herzlichen Dank!!

Achim, Andi, Jan, Dirk, Florian, Hannes

P.S. Bitte meldet Euch in drei Schritten bei betterplace.org an, damit wir wissen, wer Ihr seid. Geht aber auch ohne.

Fill 100x100 image

J. Geiger hat diese Spendenaktion am 16. April 2014 veröffentlicht.

Gefällt Dir die Spendenaktion? Dann hilf mit!

Und erzähl Deinen Freunden davon.