Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Rennmops unterwegs...

Zurück zur Spendenaktion

Osterather Mailauf

Stephan P.
Stephan P. schrieb am 05.05.2014

Wir waren am 01.05. beim Mailauf in Meerbusch-Osterath. Eine sehr familiäre Veranstaltung inklusive Parkfest bei schönstem Wetter und guter Musik. Die Sonne strahlte in Strömen bei entsprechenden Temperaturen. Zuerst waren die Bambinis 800m unterwegs, dann kam die Grundschulstaffel mit 5x400m. Darauf folgte der Schülerlauf mit einer 2,5km Runde. 2 Runden mussten die Teilnehmer des Globus-Jedermannslauf absolvieren um auf 5km zu kommen. Also noch Zeit für ein leckeres Eis. Bei 10km WBM-Volkslauf durften wir dann mitmischen, wo pünktlich um 16:30 Uhr der Startschuß fiel. PENG ! Sonja und ich liefen heute mal getrennt…

Die erste Runde ging locker aus den Beinen. Die Zuschauer waren an jedem Streckenabschnitt damit beschäftigt ihre Handflächen ineinander zu schlagen oder sich auf andere Weise bemerkbar zu machen. Ah…ein Verpflegungsstand mit bestem Meerbuscher Wasser. Also angehalten, Becher ausgetrunken, abgestellt und weitergelaufen. Zweite Runde…am Wegesrand standen die Bambinis und streckten eifrig ihre Hände aus! High five war angesagt. Einfach nur cool. Runde 2 vorbei. Wieder angehalten, Becher ausgetrunken, abgestellt und weitergelaufen. Ich hatte es nicht sonderlich eilig. Die dritte Runde lief auch sehr flüssig…die Sonne legte nochmal 2-3°C drauf…aber ich wusste ja dass die Verpflegungsbambinis auf mich warten. Also angehalten…den Rest kennt ihr. Letzte Runde…das Publikum gab nochmal alles und peitschte die Läufer ins Ziel..ein kurzer Sprint (nein, ich lass dich nicht vorbei) und das Ziel war nach 47:40 Min. erreicht. Stand jedenfalls auf meiner Uhr. Einen leckeren Ziel-Apfel, ein WBM-Wässerchen und folgendes Fazit: Diese Veranstaltung ist klasse organisiert, die Strecke mit Kopfsteinpflaster, Asphalt und festem Boden abwechslungsreich aber gut markiert, die Ordner, manche standen mit ausgestrecken Armen da und wollen dich umarmen (das wollte ich aber dann doch nicht. Oder wollten die nur die Laufrichtung anzeigen? Naja, egal) aufmerksam und motivierend, der Zielsprecher manchmal verwirrt (“Da kommt die Nummer 567, Sonja vom Team Rennmops…äh…was immer das ist!”). Das Team vom Osterather Turnverein 1893 hat ganze Arbeit geleistet. Hut ab…wir sind im nächsten Jahr wieder dabei und empfehlen diesen schnuckeligen Lauf gerne weiter ! Somit sind wieder 3,10 Euro für mein Spendenprojekt in der Eifel zusammen gekommen. 2,10€ vom Zuckerspiel-Halbmarathon in Wuppertal un 1€ vom 10km Lauf in Osterath. Du möchtest dich auch beteiligen ? Darüber würde ich mich freuen.