Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Thomas läuft für Little Eden

Zurück zur Spendenaktion
Fill 100x100 original dsc 0881 avatar

Das Ziel ist erreicht

Thomas V.

Am Sonntag um 8:45 Uhr war es soweit: bei perfektem
Laufwetter mit strahlendem Sonnenschein habe ich mich zusammen mit 40.000
Laufbegeisterten aus aller Welt an die Marathondistanz gewagt und bin erschöpft
aber glücklich nach 03:39:21 Stunden am Ziel angekommen.





Die eigentlichen Gewinner dieses Laufs sind die Menschen in
Little Eden. Dank Eurer sehr großzügigen Spenden sind 780€ zusammen gekommen.
Von so einer großen Summe hätte ich vorher nie zu träumen gewagt. 780€ bedeutet
konkret, dass nun 2 hilfsbedürftige Menschen in Little Eden für mehr als einen
Monat voll betreut werden können, ohne dass Abstriche bei notwendigen Therapien
gemacht werden müssen. Hierfür möchte ich mich bei Euch allen aus ganzem Herzen
bedanken. Das Ziel haben wir mehr als erreicht.





In den letzten beiden Tagen habe ich mir die Zeit genommen,
um meine Trainingsstatistiken auszuwerten. Dabei bin ich auf sehr interessante
Details gestoßen:





In den letzten Monaten habe ich insgesamt 1.300 Trainingskilometer
zurückgelegt. Dabei bin an sehr interessanten Orten gelaufen: zuhause in Berlin,
im verschneiten polnischen Riesengebirge, in den pulsierenden Metropolen London und Rom,
an der Küste im grünen Irland, an der Alster in Hamburg, im Schlossgarten in
Karlsruhe und in der schönen Oberlausitz. Das Wetter hatte mich nicht immer verschont:
die niedrigste Temperatur war -19°C, die Höchsttemperatur +36°C. In der Regel
konnte ich meine Laufeinheiten sehr gut in meinen Tagesablauf einplanen, aber
in besonderen Fällen musste ich auf Randzeiten ausweichen: die frühste
Trainingseinheit war um 05:00 Uhr früh, die späteste 01:00 Uhr nachts. Die
kürzeste Trainingseinheit war schon nach 2km vorbei, die längste erst nach
36km.




Alles im allen war es für mich eine sehr spannende
Zeit mit einem sehr erfolgreichen Abschluss. Vielen Dank noch einmal für Eure
Unterstützung.

Big_2013-09.30_germendorf__marathon_thomas_483