Finanziert Hilfe für Oliver - einen Strassenhund aus Rhodos

Ein Hilfsprojekt von „Förderverein Arche Noah Kreta e.V./ Tierärzte-Pool“ (M. Stehle) in Berlin, Deutschland

M. Stehle (verantwortlich)

M. Stehle
Wie viele Autos an ihm vorbei fuhren, ehe eines anhielt? Es waren viele, obwohl seine Not und Verzweiflung nicht zu übersehen waren. Doch in Griechenland ist ein Hundeleben nicht viel wert, besonders das eines Jagdhundes nicht.

Ein Auto hatte ihn erfasst, beide Vorderbeine waren gebrochen und mit letzter Kraft versuchte er sich an den Straßenrand zu schleppen- als wüsste er, dass ihn ansonsten sehr bald das nächste Auto erwischen würde.

Glücklicherweise fand Oliver schließlich den Weg zu uns. Die Verletzungen waren schwer und es war klar, dass die beiden Frakturen auf Rhodos nicht versorgt werden konnten. Wir stabilisierten Oliver also zunächst und bereiteten ihn auf die Ausreise vor.

Endlich war es dann soweit und Oliver konnte den Händen unseres Kollegen Uwe Dloughy übergeben werden, der schon so vielen unserer größten Sorgenkindern zu einem neuen Leben verhelfen konnte.
Es folgte eine lange Zeit der Nachsorge, die Oliver auf einer großartigen Pflegestelle verbringen durfte. Viel Zuwendung, Zuspruch und Physiotherapie brachten Oliver schließlich wieder auf die Beine. Zu seinem großen Glück fand Oliver auch schnell ein liebevolles Zuhause.

Die Geschichte von Oliver ist eine von sehr vielen. Dramatische Fälle, die ohne unsere Hilfestellung verloren sind, erreichen uns regelmäßig. Sie fordern uns extrem und bereiten uns stets große Sorgen, was die Finanzierung der außer planmäßigen Operationen angeht.
Wir bitten daher um Unterstützung was die Deckung der Kosten für Oliver angeht, damit wir auch weiterhin für die da sein können, die ansonsten verloren sind.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Fragen & Antworten werden geladen …