Jetzt noch einfacher: So machst Du Deine Unterstützer zu Fundraisern!

Du hast motivierte Spender? Leute, die aus ihrer 10-Euro-Spende 100 Euro machen wollen, indem sie ihre Freunde und Kollegen ansprechen, um gemeinsam mehr zu erreichen? Dann ist unser neues Banner genau das Richtige für Dich. Besucher Deiner Homepage können damit in wenigen Klicks eine persönliche Spendenaktion für Dich anlegen.

(mehr …)

Geschrieben von am 19.10.2015. Zuletzt aktualisiert am 18.01.2016.

Gewinne bis zu 500.000€ bei der Google Impact Challenge! Bewerbungen noch bis 18. Oktober möglich

betterplace.org ist dieses Jahr Partner der „Google Impact Challenge“, einem Förderwettbewerb für gemeinnützige Organisationen und Vereine. Die Initiative sucht Deine Idee, wie Du mit Hilfe digitaler Technologie die Arbeit Deiner Organisation erleichtern, erweitern, vielleicht sogar revolutionieren möchtest. Den erfolgreichsten Teilnehmern winken Preisgelder von 10.000€ (lokale Projekte) sowie bis zu 500.000€ („Leuchtturm-Projekte“).

GIC (mehr …)

Geschrieben von am 6.10.2015. Zuletzt aktualisiert am 6.10.2015.

Endlich auch in Deutschland: Der #GivingTuesday!

Dieses Jahr startet der wichtigste Spendenmonat mit einem großen Tusch! Denn wir holen am 1. Dezember erstmals den #GivingTuesday nach Deutschland.

Hast Du schon vom Black Friday oder Cyber Monday gehört? Das sind zwei Tage, an denen in den USA zum Shopping aufgerufen wird und die dem Einzelhandel Jahr für Jahr Rekordeinnahmen bescheren. Warum also dieses Konzept nicht auf den Spendensektor übertragen und einen Tag des Gebens ausrufen? Genau das macht der #GivingTuesday!

(mehr …)

Geschrieben von am 29.09.2015. Zuletzt aktualisiert am 29.09.2015.

Unser Frankfurt-Team zu Besuch beim Caritasverband Frankfurt e. V.

Unsere Frankfurt-Botschafter waren zu Gast beim Caritasverband Frankfurt e. V. und haben die dortige Fundraiserin Michaela Jacobsohn zu ihren Projekten und zu ihren Erfahrungen mit betterplace.org befragt. Den spannenden Blogbeitrag dazu findet Ihr hier. Vielen Dank an unsere Botschafterin Marina fürs Berichten!

Geschrieben von am 24.09.2015. Zuletzt aktualisiert am 24.09.2015.

Nachgefragt: Wie läuft’s bei Euch mit den Dauerspenden?

Wir haben unser Angebot für soziale Initiativen weiter ausgeweitet, so dass Ihr jetzt auch Dauerspenden über unser Spendenformular empfangen könnt. Voraussetzung: Das Formular wird kostenlos auf der eigenen Homepage genutzt. Wir freuen uns, dass die Funktion so gut angenommen wird und bereits mehrere Hundert Unterstützer allein in den ersten Wochen Dauerspenden eingerichtet haben. Drei Organisationen, die bereits regelmäßige Spenden über betterplace.org empfangen, sind M.O.A.S. (Migrant Offshore Aid Station), Dunkelziffer e.V. und brotZeit e.V.. Wir haben die jeweiligen Verantwortlichen Matthias Dentler, Julia Gommeringer und Britta Papenfuß gebeten, von Ihren bisherigen Erfahrungen zu berichten.

Welche Bedeutung haben Dauerspenden für Eure Arbeit?  

Britta Papenfuß (brotZeit e.V.): „Für brotZeit sind Dauerspenden eine wichtige Säule der Arbeit und schaffen eine gewisse Planungssicherheit.“

Julia Gommeringer (Dunkelziffer e.V.):  „Neue Dauerspender zu gewinnen, macht uns besonders stolz. Es bedeutet, dass sich jemand sehr bewusst mit unserer Arbeit auseinandergesetzt hat, und sie für so gut befunden hat, dass er uns dauerhaft und regelmäßig mit einem Teil seines eigenen Verdienstes unterstützen möchte.  Da wir unsere Arbeit ausschließlich aus Spenden und gelegentlichen Bußgeldzuweisungen finanzieren, ermöglichen uns Dauerspender eine bessere Planung.“

Matthias Dentler (M.O.A.S.): „Wir haben einen monatlichen Budgetbedarf und wir müssen ziemlich weit im Voraus planen. Einmal tanken mit der PHOENIX kostet zum Beispiel rund 30.000 Euro. Haben wir das Geld nicht, müssen Schiff und Crew im Hafen bleiben was heißt, dass mehr Menschen ertrinken. Mit Dauerspenden lassen sich die Budgetanforderungen besser planen und bewältigen. Deshalb sind Dauerspenden natürlich ein Ziel unserer Fundraising-Arbeit. Einen Dauerspender gewonnen zu haben, bedeutet für uns auch, dass es gelungen ist, Vertrauen zu gewinnen. Es ist eine Bestätigung unserer Arbeit und der gewählten Kommunikation.“  

Einige Spender haben bereits regelmäßige Spenden für Euch eingerichtet. Habt Ihr dieses beworben? 

Matthias Dentler: „Die Möglichkeit für Dauerspenden ist bei betterplace ja noch recht neu. Bisher freuen wir uns, dass Spender im Formular diese Option haben und einige diese auch sogleich wählen. Wir werden die Spender in unseren Newslettern auf die Bedeutung von Dauerspenden für uns hinweisen.“

Julia Gommeringer: „Wir haben generell unsere neue Homepage beworben, auf der auch das neue Spendenformular ist.“

Welchen Tipp würdet Ihr anderen mitgeben, die gerade erst mit dem Online Fundraising anfangen und Dauerspender akquirieren möchten?

Julia Gommeringer: „Ich würde raten, die Online Schulungen von Euch zu nutzen und in die Möglichkeiten der sozialen Netzwerke so tief wie möglich einzutauchen.“

Matthias Dentler: „Sogleich eine große Zahl von Dauerspender zu akquirieren, halte ich für sehr schwierig. Die Erwartungshaltung der Organisationen sollte dabei niedrig sein. Wir alle wissen, wie vielen Spendenaufrufen jeder von uns tagtäglich begegnet. Da einen neuen Spender zu gewinnen, ist bereits eine große Herausforderung. Ein Erstspender kann über betterplace in einem – wie ich finde angenehm dezenten – Kontakt bleiben und sich weiter über das Projekt und dessen Fortgang informieren. So kann Vertrauen aufgebaut werden und ein Spender zu einem Dauerspender entwickelt werden.“

Was gefällt Euch an dem Feature besonders?

Britta Papenfuß: „Der Verwaltungsaufwand ist sehr gering“.

Julia Gommeringer: „Das einfache Handling und die Kostenfreiheit. Es tut immer besonders weh, von Spendengeldern Transaktionskosten zahlen zu müssen. Danke dafür!!“

Wer mehr über die Arbeit der Projekte oder unser Spendenformular erfahren will, klickt hier:  

Seenotrettung für Flüchtlinge im Mittelmeer (M.O.A.S)
Hilfe für sexuell missbrauchte Kinder (Dunkelziffer e.V.)
brotZeit e.V. mit Ihrer Spende unterstützen

Mehr über das Spendenformular für die eigene Homepage

 

Geschrieben von am 3.09.2015. Zuletzt aktualisiert am 3.09.2015.

Was sind die Erfolgsfaktoren für Flüchtlingsprojekte? Die „Willkommenskultour“ findet es heraus

Warum ist es eine Ausnahme, dass Geflüchtete an der Uni von Osnabrück unbürokratisch Vorlesungen besuchen können? Warum leben Berliner Studierende mit Flüchtlingen in einer Wohnung, wo andere noch nicht mal ein Stadtviertel teilen wollen? 

Und wie können diese erfolgreichen Projekte Modelle für politisch umgesetzte Willkommenskultur in Deutschland werden?” Um diese Frage zu beantworten, starten Jil und Sebastian diese Woche Ihre Willkommenskultour – eine Reise quer durch Deutschland, zu verschiedenen Flüchtlingsprojekten in der Republik. Jeder der Lust hat, das Projekt ehrenamtlich zu unterstützen, ist eingeladen, das Team an einer der Stationen zu begleiten. Und zwar per Stift, Mikrofon, Video oder Kamera. So entsteht eine crossmediale Dokumentation der Willkommenskultour, für deren Durchführung derzeit Spenden auf betterplace.org gesammelt werden. Hier spricht Jil über Motivation und Hintergrund der Tour und verrät, worauf sie sich am meisten freut.

TourRouteKlein-730x1024

(mehr …)

Geschrieben von am 24.08.2015. Zuletzt aktualisiert am 25.08.2015.

In eigener Sache: Informationen zur Downtime von betterplace.org am 1. August 2015:

Was passiert ist und was wir tun, um das in Zukunft zu vermeiden.

Am vergangenen Samstag, den 1. August 2015, war betterplace.org für den längsten Zeitraum seit Bestehen unserer Plattform im Jahr 2007 durch eine Verkettung von Fehlern für neun Stunden und 15 Minuten offline. Von 8:18 Uhr bis 17:33 Uhr waren die Website betterplace.org, alle integrierten Spendenformulare sowie alle APIs und damit alle angeschlossenen Spendenportale nicht erreichbar. Das tut uns aufrichtig leid. Wir bitten alle Nutzer, insbesondere die Projektverantwortlichen und Spender, für mögliche Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

Das Wichtigste zuerst:

  • Seit Samstag, den 1. August 2015, 17.33 Uhr ist das System wieder voll funktionsfähig.
  • Abgesehen von der Nicht-Erreichbarkeit gibt es keine nachteiligen Auswirkungen.
  • Wir haben Maßnahmen ergriffen, damit die Fehler, die zum Ausfall geführt haben, nicht mehr auftreten können bzw. die Behebung von Fehlern schneller erfolgen kann.

Zur Einordnung:

Die Verfügbarkeit unserer Systeme liegt aktuell bei 99,66% für dieses Jahr, trotz des Ausfalls.

Verfügbarkeit betterplace.org

Jahr                     Uptime in %             Längste ungeplante Downtime in h/min
2012 99,88% 1h 05 min
2013 99,78% 1h 55 min
2014 99,92% 50 min

Wie immer bei einem Ausfall von dieser Größenordnung müssen mehrere Fehler gleichzeitig auftreten und sich gegenseitig „begünstigen”.

Wir möchten Euch hier erklären, was passiert ist und was wir aus diesen Fehlern gelernt haben.

Was passiert ist:

  1. Ein von uns selbst falsch konfigurierter automatischer Prozess hat am Samstagmorgen Teile unserer Datenbank in einen fehlerhaften (inkonsistenten) Zustand gebracht.
  2. Wir haben das System offline genommen, um die Daten zu prüfen und zu korrigieren.
  3. Sobald wir sicher waren, dass alle Daten vollständig waren, haben wir die Datenbank wieder in einen fehlerfreien (konsistenten) Zustand gebracht. Dieser Vorgang war sehr zeitaufwändig.
  4. Anschließend haben wir die Seite wieder online geschaltet.

Das alles hat sehr lange gedauert, weil wir große Datenmengen überprüfen und verarbeiten müssen – allein das Backup des Datenbankbestandes hat ca. eine Stunde gedauert. Da die Datensicherheit oberste Priorität hatte, sind wir auch erst wieder online gegangen als wir sicher waren, dass alles einwandfrei funktioniert.

Was wir gelernt haben und was wir tun, damit das nicht wieder vorkommt

Nach jedem ungeplanten Ausfall überprüfen wir unsere Prozesse und ergreifen Maßnahmen, um diese Fehler zu verhindern:

  • Wir haben noch striktere Regeln für Updates am Live-System eingeführt.
  • Wir bauen ein System, das die Einhaltung dieser Regeln automatisch kontrolliert.
  • Wir erweitern unsere Systemüberwachung, die unser technisches Personal bei Fehlern oder einem Ausfall noch schneller und besser informiert.
  • Wir überarbeiten unseren Notfallplan anhand der Erfahrungen, die wir bei dieser Downtime gemacht haben.
  • Wir haben unsere Backup-Prozesse optimiert.

Solltest Du als Projektverantwortlicher oder Spender in Bezug auf den Zeitraum des Ausfalls weitere Fragen haben, richte diese bitte an: support@betterplace.org.

 

 

Kategorien: Allgemein
Geschrieben von am 4.08.2015. Zuletzt aktualisiert am 5.08.2015.

Erfolgsstory aus der Zeitspenden-Welt: nepia e.V.

Hinter der Zeitspenden-Plattform verstecken sich ja oft die schönsten Stories und Erfolgsgeschichten. Eine davon ist nepia e.V.. Der junge Berliner Verein besteht aus einem Kernteam von 8 Leuten, die vor allem eines sind: Freunde. Sie kennen sich seit Jahren und haben vor einiger Zeit angefangen, ehrenamtlich Sport AGs für eine Berliner Grundschule anzubieten. Dafür gab es so viel positives Feedback, dass sie einen Verein gründeten und nun an drei Neuköllner Schulen AGs und Ferienfreizeiten veranstalten. Die Kinder stammen oft aus schwierigen sozialen Verhältnissen und bekommen durch nepia ganz neue Eindrücke, denn hier stehen auch mal Film, Kunst, Technik oder Theater auf dem Programm.

feriencamp_Ausflug_Caro2

(mehr …)

Geschrieben von am 22.07.2015. Zuletzt aktualisiert am 22.07.2015.