Deutschlands größte Spendenplattform

Online Fundraising – die 8 wichtigsten Tipps!

In zehn Jahren betterplace.org haben wir unzählige Projekte begleiten dürfen. Wer seine Spendenziele erreicht und wer nicht, hängt oft von ganz bestimmten Faktoren ab. Diese Erfahrungen haben schon viele Organisationen vor Euch gemacht. Da darf man sich natürlich gern etwas abgucken.

Hier unsere 8 Profi-Tipps:

  1. Schaffe Dir ein Netzwerk 

Spread the word! Erzählt Menschen von Eurem Anliegen und dem Hilfsprojekt. Wer es nicht kennt, kann es auch nicht unterstützen. Erzählt von Euren Visionen, Zielen und der tollen Arbeit! Nutzt dafür Email, Social Media Kanäle, Eure Webseite, einen Blog und natürlich jedes persönliche Gespräch.

 

  1. Wofür benötigt Ihr Spendengelder?

Menschen wissen gerne, wofür sie spenden. Versucht also so konkret wie möglich zu benennen, wofür Ihr Unterstützung benötigt. Könnt Ihr vielleicht für 20 Euro einem obdachlosen Menschen einen Schlafsack kaufen? Oder für 50 Euro im Monat zwei Deutschkurse anbieten? Werdet kreativ und gebt den Spendern ein Gefühl dafür, was genau mit ihrer Spende bewirkt wird.

 

  1. Nutzt Fotos und Videos, um Eure Geschichte zu erzählen

Bilder sagen mehr als Worte. Wir alle lieben tolle Bilder, Fotos und Videos – also auch Eure Spender! Zückt am besten gleich die Kamera, um auf die Suche nach gutem Material für Webseite, Projektseite bei betterplace.org sowie Facebook, Instagram & Co. zu gehen!

 

  1. Ermöglicht leichtes und schnelles Spenden

Wir kennen es alle: Webseiten, die unübersichtlich sind; solche die es einem schwer machen, zu finden was man sucht. Auch Spendern geht es leider viel zu oft so. Sorgt also dafür, dass Spender schnell und leicht eine Spendenmöglichkeit auf der Seite finden. Nutzt hierfür zum Beispiel unser Spendenformular, oder baut deutlich sichtbar einen entsprechenden Button (“Spende jetzt!”) auf Eurer Seite ein.

Info: Wie kann ich das Spendenformular in meine Webseite einbinden?

 

  1. Nutzt mehrere Kanäle zur Verbreitung des Projektes

Mehr ist mehr! Auf jeden Fall wenn es um die Verbreitung Eures Projektes geht.

Benutzt hierfür Eure Webseite, Soziale Medien sowie E-Mails und einfach alles, was Euch sonst noch einfällt. Nicht vergessen: Auch offline könnt Ihr Euer Projekt durch Plakate oder Flyer bewerben.

 

 

  1. Dankt Euren Spendern und bleibt in Verbindung

Und macht sie somit im besten Fall zu Mehrfach- oder sogar Dauerspendern! Denn viele Spender, die einmal auf ein Projekt gespendet haben, tun dies mit großer Wahrscheinlichkeit auch noch ein zweites Mal – vorausgesetzt, sie hören regelmäßig wieder von Euch, nachdem ihre Spende bei Euch angekommen ist.

 

  1. Erzählt von Erfolgen

Lasst Eure Spender nach der Spende nicht allein, freut Euch gemeinsam!

Berichtet davon, wofür die Spendengelder verwendet wurden und was ihr damit bewegen konntet. Und natürlich gerne mit Bildern, Videos, Blogartikeln…

 

 

  1. Macht Eure Spender zu Multiplikatoren

Einen passenden Anlass für eine Spendenaktion lässt sich immer finden! Ob Geburtstag, Marathon, Weihnachten oder eine Hochzeit. Erzählt Euren Spendern von der Möglichkeit, Euch kreativ zu unterstützen. Zum Beispiel, indem sie sich zum nächsten großen Fest nichts schenken lassen, sondern um eine Spende für Euer Projekt bitten.

Mehr Informationen zu Spendenaktionen!

 

Wie Du hier schon siehst, gibt es viele verschiedene Aspekte, die eine erfolgreiche Fundraising-Kampagne ausmachen.

Wir hoffen, unsere Tipps helfen Dir schon ein wenig weiter.

Wenn Du weitere Fragen hast, melde Dich bei uns per Mail  oder ruf uns an unter 030 – 76 76 44 88 42 – wir helfen Dir gern!

Geschrieben von am 2.11.2017. Zuletzt aktualisiert am 29.11.2017.