betterplace.org und die Agentur FCB Hamburg launchen parallel zur Fashion Week Berlin (17.-19.01.2017) eine Fake-Modemarke. Unser Ziele: Spenden für ca. 500 Flüchtlingsprojekte auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de, sowie wieder mehr Aufmerksamkeit für das Thema Flüchtlinge zu schaffen und gleichzeitig zu zeigen, dass uns „Gutes tun” am besten steht!
Denn: Menschlichkeit steht Dir am besten!

 

 

Auch wenn das Thema „Flüchtlingskrise” nicht mehr so groß in den Medien aufgegriffen wird, ist die Notwendigkeit für Hilfe groß wie nie. Daher verfolgen betterplace.org und FCB Hamburg bei der Kampagne einen ganz neuen Ansatz.

Unser Ziel: wieder mehr Aufmerksamkeit für die Flüchtlingshilfe. Mit Plakaten, Social Media und Guerillamarketing wird parallel zur Berliner Fashion Week das vermeintliche Modelabel „Epic Escape” und die Website www.menschlichkeit.de beworben.

Doch spätestens auf dieser Homepage wird klar, dass es sich gar nicht um ein echtes Modelabel handelt. Statt professionellen Models wurden für die Motive nämlich die sechs Flüchtlinge Yara, Feras, Ghaith, Somar, Fajd und Rina von dem bekannten Hamburger Fotografen Philipp Rathmer professionell abgelichtet. Die Website erzählt ihre individuellen Geschichten und soll Hilfsprojekte auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de unterstützen.

 

 

Verbreite die Idee
Werde Fan von betterplace.org auf Facebook und Twitter. Teile unsere Posts, verlinke die Geschichten der Flüchtlinge oder die Homepage www.menschlichkeit.de und nutze die Hashtags #Menschlichkeit oder #MenschlichkeitStehtDirAmBesten.

Hol Dir den Pulli
Setze ein starkes Statement und hol Dir unseren original Kampagnenpulli mit dem Spruch #Menschlichkeit steht Dir am besten. Im Onlineshop gibt’s auch T-Shirts, Tassen und Beutel. Alle Gewinne gehen zu 100 % an Projekte auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de

Spende
Dir gefällt die Idee, aber Du hast es nicht so mit Social Media und willst keinen Pulli? Kein Problem, denn uns geht ja zuallerst darum, Geflüchtete Menschen zu unterstützen. Mehr als 500 Spendenprojekte aus dem Bereich der Flüchtlingshilfe findest du auf zusammen-für-flüchtlinge.de.

Hintergrund: Alle Partner und Unterstützer arbeiten für die Kampagne pro bono. Selbst Studio und Equipment wurden kostenlos zur Verfügung gestellt. Unser gemeinsames Ziel ist kein finanzieller Gewinn, sondern Spenden für Projekte auf www.zusammen-für-flüchtlinge.de

Geschrieben von am 19.01.2017. Zuletzt aktualisiert am 19.01.2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.