Deutschlands größte Spendenplattform

Bildschirmfoto 2014-11-19 um 11.23.02

Die wichtigste Aufgabe eines Fundraisers ist es Menschen an die Organisation oder das Projekt zu binden und sie dann zum Spenden zu bewegen. Ist die Spende eingegangen, ist die Freude groß. Dabei wird manchmal das Thema „Dankeschön sagen“ vernachlässigt. Dabei erwartet der Spender zu recht, dass ihm für seine Spende gedankt wird. Doch auch richtiges danken will gelernt sein. Wir geben einige Tipps:

  • danke schnell und ausführlich. Auf betterplace.org hast Du 21 Tage Zeit den Spender nach seiner Spende direkt über den Punkt Übersicht & persönlicher Dank zu kontaktieren. Dieses findest Du im Administrationsbereich Deines Projektes. Die Dankesnachricht sollte auf jeden Fall länger als nur eine Zeile sein!
  • sehr persönlich danken! Dazu gehört allein schon die Ansprache des Spenders mit Namen. Aber z.B. auch ein Bezug zur Spendenhöhe und was diese konkret ermöglicht. Wichtig ist, dass sich die Dankesnachricht nicht nach Standardtext anhört, sondern individuell ist. Vielleicht willst Du Deinen Spender auch mal ganz besonders überraschen – dann dreh doch ein kurzes Video mit einer Dankesbotschaft. Einfach die Kamera vom Smartphone nutzen und los. Das muss nicht professionell, aber individuell sein. Und auch nicht nur für Großspender 🙂
  • weite Deinen Dank zur Einladung aus! Lade den Spender z.B. zum anstehenden Neujahrsempfang Deiner Organisation ein, bitte ihn die Informationen zur Arbeit Deiner Organisation auch in seinem Freundeskreis zu teil oder lade ihn ein sich auch ehrenamtlich für Dein Projekt zu engagieren. Ziel sollte es sein, dass der Spender Dir auf Deine Dankesnachricht antwortet. Damit baust Du eine Beziehung zu ihm auf – und kannst ihn später vielleicht auch noch ein weiteres Mal um eine Spende bitten. Deshalb ist es auch wichtig auf das Feedback zu Deiner Nachricht zu hören: gibt es positive Rückmeldung oder Kritik? Entsprechend kannst Du Deine nächste Dankesnachricht anders oder ähnlich gestalten.
  • wenn vom Spender gewünscht, darfst Du ihm auch öffentlich (zB auf Deiner Homepage oder in Eurer Mitgliederzeitschrift) danken. Auch hier gilt: nicht nur Großspender sollten öffentlich kommuniziert werden, gerne auch (treue) Kleinspender.
  • wenn möglich halte im Laufe eines Jahres ab und an Kontakt mit dem Spender. Vermeide ihn „nur“ jedes Jahr zu Weihnachten um eine Spende anzuschreiben!
Geschrieben von Björn Lampe am 19.11.2014. Zuletzt aktualisiert am 26.09.2017.