Seit der Gründung von betterplace.org 2007 haben wir 100% der Spenden an soziale Projekte weitergespendet. Zusätzlich haben wir sämtliche Transaktionskosten, die mit einer Spende anfallen aus eigenen Mitteln übernommen. Mit dem steigenden Spendenvolumen auf betterplace.org haben sich diese Kosten mittlerweile auf über 1 Mio. € summiert.

Erfreulicherweise steigt das Spendenvolumen über betterplace.org jedes Jahr weiter an. Das bedeutet aber auch steigende Kosten für uns. Leider können wir in dieser Situation die Transaktionskosten nun nicht mehr weiter tragen, ohne unsere eigene Wirtschaftlichkeit als gemeinnützige Organisation und damit das Helfen insgesamt zu gefährden. Deshalb werden wir ab dem 13.04.2017 die anfallenden Transaktionskosten mit 2,5% aus den Spenden decken.

Dabei geht es uns nicht darum, Gewinne zu erwirtschaften – denn das dürfen wir als gemeinnützige Organisation gar nicht –, sondern darum die anfallenden Kosten zu decken. Uns ist weiterhin wichtig, dass der absolute Großteil der Spende den sozialen Organisationen zugute kommt. Deshalb werden wir für die Nutzung von betterplace.org auch zukünftig keine Grundgebühren erheben.

 

Was sind das für Kosten?

Wie jede Online-Transaktion verursacht auch eine Spende Transaktionskosten. Bei der Zahlungsabwicklung sind wir auf Banken und Zahlungsdienstleister angewiesen – deren Gebühren sind leider fix. Zudem kommen Gebühren für Rückbuchungen, Strafgebühren bei Kreditkartenmissbrauch, Anwalts- und Gerichtskosten bei Verdacht auf Spendenmissbrauch und natürlich Personalkosten für die Kollegen der Buchhaltung.

Nur 2,5% der Spende helfen uns, diese Transaktionskosten zu decken und stellen sicher, dass betterplace.org sozialen Organisationen weiterhin seinen Service bieten kann.

 

Wie läuft das ab?

2,5% jeder Spende verbleiben zur Kostendeckung der Transaktionskosten bei betterplace.org (Ausnahmen siehe unten). Dies passiert automatisch und natürlich nur dann, wenn es zu einer Spende kommt. Als Projektverantwortlicher kannst Du im Transaktionsprotokoll Deines Projektes nachvollziehen, für welche Spende der Beitrag anfällt. Das gilt für Spendeneingänge ab dem 13.04.2017. Alle Spenden, die vor diesem Datum eingegangen sind, werden auch nach dem 13.04. noch zu 100 % von uns weitergespendet.

Spender erhalten natürlich auch in Zukunft immer eine Spendenbescheinigung über 100% des Spendenbetrags.


Betrifft das alle Spenden?

Diese Änderung betrifft alle Spenden, die über die Website www.betterplace.org oder über das auf Eurer Homepage integrierte Spendenformular getätigt werden.

Ausgenommen sind Spenden über externe Portale, die in Zusammenarbeit mit Partnern, Förderern und engagierten Unternehmen bereitgestellt werden. Hier haben wir weiterhin die Möglichkeit 100% weiterzuspenden, da die Transaktionskosten von den Partnern, Förderern und engagierten Unternehmen getragen werden.

Dazu gehören u.a. www.zusammen-für-flüchtlinge.de, die regionalen Spendenplattformen wie beispielsweise www.gut-für-hamburg.de sowie Spenden über die Engagement-Formate von Unternehmen wie Payback, Goood, der Heidenheimer Zeitung und Andere. Zur Liste aller Portale


Was ändert sich nicht?

Um den sonstigen Betrieb unserer Website zu finanzieren und unseren kostenlosen Service kontinuierlich zu verbessern und die Plattform weiter zu entwickeln, werden wir auch weiterhin die Spender um einen freiwilligen Beitrag bitten.

betterplace.org bietet NGOs weiterhin kostenlose Tools, Wissen und Reichweite um ihr Fundraising effizienter zu machen, mehr Spenden zu sammeln und neue Spender zu erreichen:

  1. Registrierung und Erstellung eines individuellen Organisations- und Projektprofils
  2. Sichere und einfache Spendenabwicklung mit vier Zahlungsmethoden: PayPal, Lastschrift, Kreditkarte, Paydirekt (kompatibel für Desktop, Handy, Tablet etc.)
  3. Aufnahme in unser Verzeichnis transparenter Hilfsprojekte
  4. Spendenformular zur Einbindung auf der eigenen Webseite
  5. Automatischer Versand der Spendenbescheinigung
  6. Neue Spender und mehr Reichweite durch unsere zahlreichen Unternehmenspartner, Partnerportale und Marketing-Kampagnen
  7. Marketing-Tools zur Spenderansprache, u.a. individuell gestaltbarer Newsletter, Kampagnen-Widgets, Social Media Verknüpfungen, Spendenaktionen
  8. Umfangreiche Spenderstatistiken, -analysen sowie Spenderdatenexport
  9. Fundraising Beratung, u.a. Schulungen, Webinare, Tutorials und Vor-Ort-Beratung durch 80 ehrenamtliche Botschafter in 11 deutschen Städten
  10. Support-Hotline für Spender und Organisationen

Mit betterplace.org haben soziale Organisationen mehr Impact. Wir helfen registrierten Organisationen mit unseren Tools, unserem Wissen und unserer Reichweite mehr Spenden zu sammeln. Unser Ziel ist es, Spenden einfacher, effizienter und wirksamer zu machen, damit sich soziale Organisationen auf ihre wichtige Arbeit konzentrieren können.

Weitere Informationen zu dieser Umstellung findet ihr im offenen Brief unseres Vorstandes.

Themen: Spendensammler
Geschrieben von Mirjam Kinzel am 10.03.2017. Zuletzt aktualisiert am 26.09.2017.